Spanakopita: So machst du die griechische Spezialität selbst

Foto: CC0 / Pixabay / kbmars

Spanakopita ist eine herzhafte Spezialität aus Griechenland. Die feinen Teigrollen mit Spinat-Käse-Füllung kannst du mit diesem Rezept selber machen – auch vegan.

Aus Filoteig kannst du allerlei Leckerein zubereiten – von Börek und Baklava über Frühlingsrollen bis hin zur griechischen Spanakopita. Wir stellen dir ein einfaches Rezept für die Teigröllchen mit cremiger Spinat-Füllung vor.

Spanakopita: Zutaten für das Rezept

Für das Spanakopita-Rezept kannst du frischen oder tiefgefrorenen Spinat verwenden.
Für das Spanakopita-Rezept kannst du frischen oder tiefgefrorenen Spinat verwenden. (Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography)

Für ein Blech mit etwa sechs Portionen Spanakopita brauchst du folgende Zutaten:

Zutaten-Tipps:

  • Den Filoteig für die Spanakopita kannst du entweder fertig kaufen oder selber machen. Wir zeigen dir ein Rezept für Filoteig.
  • Spinat hat hierzulande von März bis Dezember Saison. Deshalb kannst du fast das ganze Jahr über frischen Spinat aus der Region verwenden. Außerhalb der Saison kannst du einfach dieselbe Menge Tiefkühlspinat benutzen.
  • Wenn du möchtest, kannst du die Hälfte der Petersilie auch mit frischem Dill ersetzen.
  • Wir empfehlen dir, alle Zutaten möglichst regional und in Bio-Qualität einzukaufen. Bei Lebensmitteln tierischen Ursprungs ist das besonders wichtig, um eine artgerechtere Tierhaltung zu unterstützen.
  • Für vegane Spanakopita ersetzt du den Feta-Käse durch eine selbst gemachte Alternative: Püriere hierzu 300 Gramm Tofu mit etwa 50 Gramm Cashewmus, drei Esslöffeln Hefeflocken, zwei Esslöffeln Zitronensaft, zwei Teelöffeln Salz und einer Knoblauchzehe zu einer homogenen Creme. Hebe anschließend noch etwa 100 Gramm grob zerbröselten Tofu unter – fertig ist veganer Feta-Ersatz.
  • Solltest du keinen Schwarzkümmel zur Hand haben, kannst du für die Optik auch schwarzen Sesam oder Kreuzkümmelsamen verwenden – oder ganz auf die Zutat verzichten.

Spanakopita zubereiten: Rezept-Anleitung

Die griechische Spanakopita ähnelt einer Frühlingsrolle.
Die griechische Spanakopita ähnelt einer Frühlingsrolle. (Foto: CC0 / Pixabay / kbmars)

Plane etwa eine gute Stunde für die Zubereitung ein:

  1. Hacke die Zwiebel und den Knoblauch fein und brate diese in etwas Olivenöl an.
  2. Wasche und zerkleinere den Spinat in der Zwischenzeit. Gib diesen dann für etwa drei bis vier Minuten mit in die Pfanne.
  3. Wasche und hacke die Petersilie und gib diese anschließend mit in die Pfanne hinzu.
  4. Füge Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss hinzu. Nimm die Spanakopita-Füllung dann vom Herd, um sie etwa zehn Minuten auskühlen zu lassen.
  5. Vermenge die Masse mit dem Feta-Käse oder der veganen Feta-Alternative.
  6. Fülle die Filoteig-Blätter einzeln mit der Spanakopita-Füllung: Lege ein Blatt auf die Arbeitsfläche, gib etwa vier bis fünf Esslöffel Füllung an den unteren Rand und rolle das Blatt dann von unten zu einer Rolle auf. Verfahre so mit allen Filoteig-Blättern.
  7. Öle eine Spring- oder Backform ein und gib dann die vorbereiteten Spanakopita-Rollen hinein. In der traditionellen griechischen Variante werden diese meist spiralförmig in eine runde Backform gelegt. Du kannst die Röllchen aber auch nebeneinander in die Form geben.
  8. Bestreiche die Spanakopita von oben mit etwas Olivenöl und bestreue sie mit den Schwarzkümmelsamen.
  9. Backe die Spanakopita bei 170 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) für etwa 25 Minuten, bis sie goldbraun ist. Hinweis: Wenn du den Backofen nicht vorheizt, verlängert sich die Backzeit je nach Ofen um etwa zehn Minuten. Dafür sparst du Energie.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: