Zitronen verwerten: Diese Möglichkeiten hast du

Zitronen verwerten
Foto: CC0 / Pixabay / stevepb

Zitronen zu verwerten reduziert vermeidbare Lebensmittelabfälle. Wir zeigen dir verschiedene Möglichkeiten, wie du Zitronen weiterverwenden kannst.

Egal, ob du eine Zitrone schon ausgepresst, ihre Schale benutzt hast oder die Früchte nicht mehr ganz frisch sind – um sie vor der Tonne zu bewahren, kannst du Zitronen verwerten und weiterhin von ihrem Geruch, Geschmack und gesunden Eigenschaften profitieren.

Wenn du Zitronen kaufst, achte wenn möglich auf ihre Herkunft. Viele Früchte stammen von anderen Kontinenten und müssen dementsprechend lange Transportwege zurücklegen. Ideal ist es, Zitronen zur Saison aus Italien oder Spanien zu kaufen. So hältst du deinen persönlichen CO2-Fußabdruck so gering wie möglich. Kaufe die Zitronen möglichst in Bio-Qualität, damit sie frei von chemisch-synthetischen Pestiziden sind. So unterstützt du eine nachhaltigere Landwirtschaft und kannst auch die Schale der Frucht ohne Bedenken verwenden.

Zitronen verwerten: Beim Putzen

Wenn du eine Zitrone ausgepresst oder sie anderweitig verwendet hast, solltest du die Zitronen-Schale nicht direkt in den Bio-Abfall werfen. Denn mit dem Rest aus Schale und Saft kannst du noch vieles in deinem Haushalt reinigen und die Zitronen so verwerten.

  • Wasserkocher entkalken: Reibe zunächst mit der Innenseite der Zitrone an den kalkverschmutzen Stellen in deinem Wasserkocher. Gib dann einen Liter Wasser hinzu und koche die Zitronen-Stücke mit dem Wasser auf. Lasse diese nach dem Aufkochen für 15 Minuten stehen und spüle danach den Wasserkocher mit kaltem Wasser aus. Zitronenreste kannst du übrigens auch verwenden, um deine Kaffeemaschine zu entkalken.
  • Spiegel reinigen: Kreise mit der Innenseite der Zitrone über den Spiegel. Spüle ihn dann mit kaltem Wasser ab und trockne die Spiegel-Oberfläche mit einem Tuch. So kannst du auch Schmutzränder auf den Badfliesen entfernen.
  • Zitrone in die Spülmaschine: Lege die Reste der Zitrone mit in die Spülmaschine, bevor du sie anstellst. Danach duften die Maschine und das Geschirr nach Zitrus. Deshalb ist die Methode besonders hilfreich, wenn deine Spülmaschine stinkt. Zudem hat die Zitronensäure einen klarspülenden Effekt.
  • Rückstände aus Tassen entfernen: Braune Ablagerungen von Tee oder Kaffee verschmutzen häufig die Innenseite der Tassen. Um diese Rückstände zu entfernen, brauchst du eine halbe (ausgepresste) Zitrone und etwas Salz. Streue das Salz auf die halbe Zitrone und reibe damit in der Tasse. Durch das Salz entsteht eine raue Oberfläche wie bei einem Scheuerschwamm.
  • Allzweckreiniger: Aus Zitronensaft und Essig kannst du einen umweltfreundlichen Reiniger machen, mit dem du zahlreiche Oberflächen reinigen kannst.

Zitrone verwerten zum Wäschewaschen

Mit Zitronensaft Flecken entfernen.
Mit Zitronensaft Flecken entfernen. (Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Die Säure der Zitrone hat eine reinigende und aufhellende Wirkung und ist beim Waschen eine biologische Alternative zu Flecken-Sprays und Bleichmitteln.

  • Bleichmittel: Hat das weiße T-Shirt einen Gelbstich, kannst du es mit der Säure der Zitrone wieder bleichen. Koche dafür Zitronen-Reste mit Wasser auf und lasse das Wasser danach 15 Minuten abkühlen. Lege dann das T-Shirt hinein. Nach einer Stunde im Zitronen-Bad kannst du das T-Shirt normal in der Waschmaschine waschen.
  • Fleckenentferner: Ist auf der Kleidung ein Obst- oder Rostfleck, kannst du mit ein bisschen Zitronensaft die Flecken entfernen. Träufle ein paar Tropfen Zitronensaft auf den Flecken und lasse die Zitronensäure drei bis fünf Minuten einwirken. Dann gibst du das Kleidungsstück in die Waschmaschine.
  • Stockflecken entfernen: Rühre eine Paste aus zwei Esslöffeln Salz und dem Saft einer halben Zitrone zusammen. Gib etwas von der Masse auf die Stockflecken. Nach einer Einwirkzeit von drei bis fünf Minuten kannst du die Stellen mit einem feuchten Tuch abwischen und säubern.

Mundhygiene mit Zitrone

Für die Mundhygiene brauchst du nur die Schale der Zitrone. Wichtig ist, dass du dafür eine unbehandelte Zitrone aus biologischem Anbau verwendest.

Die ätherischen Öle in der Schale der Zitrone helfen gegen Mundgeruch. Schneide dafür ein Stück Schale der Zitrone ab und kaue für zwei Minuten darauf.

Zitrone in der Küche verwerten

Um Zitronen zu verwerten, kannst du sie einfach in etwas Wasser geben und so ein saures und gesundes Zitronenwasser herstellen.
Um Zitronen zu verwerten, kannst du sie einfach in etwas Wasser geben und so ein saures und gesundes Zitronenwasser herstellen. (Foto: CC0 / Pixabay / pasja1000)

Auch für verschiedene Gerichte und Getränke bietet es sich an, Zitronen zu verwerten – Egal ob zum Verfeinern von Desserts oder zum Würzen. Wichtig ist auch bei diesen Verwendungsmöglichkeiten, dass du unbehandelte Bio-Zitronen verwendest.

  • Zitronenabrieb: Aus Zitronenschalen-Resten kannst du Zesten schneiden und so Joghurt, Desserts oder anders verfeinern.
  • Heiße-Zitrone: Gieße vier bis fünf Stücke der Zitrone mit kochendem Wasser auf und lasse den Tee sechs bis acht Minuten ziehen. Anschließend kannst du ihn mit einem Esslöffel Honig oder braunem Zucker süßen.
  • Zitronenwasser: Presse den Saft einer halben Bio-Zitrone aus und gib ihn in ein großes Glas lauwarmes Wasser.
  • Zitronenzucker: Reibe die Zitronenschale fein und vermenge sie mit Zucker. Den Abrieb von drei Zitronen kannst du mit drei Esslöffel Zucker vermengen. Gib den Zitronen-Zucker schließlich in ein Einmachglas. Den Zitronen-Zucker kannst du zum Backen, Kochen oder für Cocktails verwenden.
  • Zuckerrand auf Gläsern: Gehe mit der Innenseite der Zitrone einmal den Rand des Trinkglases entlang. Wälze danach das Glas in Zucker. An den Stellen, die du mit der Zitrone eingerieben hast, bleibt der Zucker kleben und ein Zuckerrand entsteht.
  • Zitronenpfeffer selber machen: Damit kannst du Gemüse, Fisch oder andere Lebensmittel beim Kochen verfeinern.
  • Zitronenbutter: Dafür kannst du auch Zitronen-Reste verwerten und sie in der Butter haltbarer machen.

Zitronenduft mit Zitronenresten erzeugen

Zitronen duften intensiv und frisch. Diesen Geruch kannst du konservieren und verteilen.

  • Raumduft selber machen: Du kannst auf Grundlage von Zitronenschalen deinen eigenen Raumduft kreieren.
  • Kleidermotten bekämpfen: Lege dazu getrocknete Zitronenschalen lose oder in einem Stoffbeutel in den Schrank.
  • Insekten bekämpfen: Insekten mögen den Duft von Zitrone nicht. Mit Zitronenschalen in Duftkerzen oder im Wischwasser kannst du den Insekten entgegenwirken.

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: