Zitronenabrieb auf Vorrat: Simples Rezept

zitronenabrieb
Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Zitronenabrieb kannst du auf Vorrat herstellen, um ihn zum Kochen und Backen jederzeit zur Hand zu haben. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept, mit dem du frischen Zitronenabrieb trocknen lagern kannst.

Zu vielen Rezepten gehört Zitronenabrieb dazu: Die natürliche Säure der Zitrone gibt Teig und anderen Speisen eine besondere Note. Allerdings ist bei manchen Rezepten nur der Zitronenabrieb nötig und nicht der Saft der Zitrone. Bei anderen Rezepten brauchst du nur den Saft, nicht aber den Abrieb der Schale. Damit du die Zitronenschale nicht wegwerfen musst, kannst du Zitronenabrieb auf Vorrat herstellen und haltbar machen.

Es gibt außerdem die Möglichkeit, zusammen aus dem Zitronenabrieb einen Zitronenzucker herzustellen. Diesen süß-sauren Zucker kannst du zum Beispiel zum Verfeinern von Milchspeisen und als Backaroma verwenden.

Achte darauf, dass du deine Zitronen in Bio-Qualität kaufst. So verhinderst du, dass Bäuer:innen chemisch-synthetische Pestizide einsetzen und trägst damit zu Bodenschutz und Artenvielfalt bei. Außerdem verwendest du ja die Schale der Zitronen, in der sich ein Großteil der Pestizide befindet. Orientieren kannst du dich beim Einkauf an den Bio-Siegeln von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien verfolgen als das EU-Bio-Siegel.

Zitronenabrieb auf Vorrat herstellen – Rezept

Zitronenabrieb auf Vorrat herstellen: Verwende nur Bio-Zitronen.
Zitronenabrieb auf Vorrat herstellen: Verwende nur Bio-Zitronen.
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)
  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 600 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  •  1 Bio-Zitrone
Zubereitung
  1. Für den Zitronenabrieb kannst du eine bereits ausgepresste Zitrone oder eine noch nicht angeschnittene Zitrone verwenden. Wichtig ist, dass es sich um eine Bio-Zitrone handelt. Denn bei Zitrusfrüchten aus konventionellem Anbau besteht das Risiko, dass sich viele Pestizidrückstände an der Schale befinden. Sie würden in den Zitronenabrieb gelangen.

  2. Rasple die Zitrone über eine Reibe. Achte darauf, dass du nur die gelbe Schale der Zitrone abreibst und nicht die weiße Haut unter der Schale. Sie ist bitter und daher nicht zum Verzehr empfehlenswert.

  3. Lege den Zitronenabrieb zum Trocknen auf einen Teller.
    Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

    Verteile den Zitronenabrieb auf einem Teller. Es sollten keine größeren Klümpchen entstehen, da die geriebene Zitrone sonst nicht so gut trocknet.

  4. Lasse den Zitronenabrieb nun für acht bis zwölf Stunden bei Zimmertemperatur trocknen. Dabei muss der Teller mit dem Abrieb nicht abgedeckt sein.

  5. Zitronenabrieb hält sich luftdicht verschlossen einige Wochen.
    Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

    Wenn der Zitronenabrieb trocken und bröselig ist, kannst du ihn in ein Glas füllen. Er ist dann mehrere Wochen lang haltbar. Eine Zitrone ergibt etwa 10 Gramm Zitronenabrieb.

Tipp: Zitronenzucker aus Zitronenabrieb herstellen

Zitronenzucker mithilfe von Zitronenabrieb herstellen
Zitronenzucker mithilfe von Zitronenabrieb herstellen
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Aus dem Zitronenabrieb kannst du auch Zitronenzucker herstellen, eine Art natürlich aromatisierten Zucker. Er ist ebenfalls mehrere Wochen haltbar und eignet sich zum Süßen von Gebäck und Süßspeisen. Verwende hierfür den (getrockneten) Zitronenabrieb von Bio-Zitronen. Diesen aromatischen Zucker kannst du auch aus frischer Schale herstellen: Zitronenzucker-Rezept: So kannst du Zitronenschalen konservieren.

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Menge: 1 Portion(en)
Zutaten:
  • 10 g Zitronenabrieb
  • 40 g Zucker
Zubereitung
  1. Reibe die Schale einer Bio-Zitrone (entspricht etwa 10 Gramm) und trockne sie für acht bis zwölf Stunden bei Zimmertemperatur.

  2. In einem Häcksler, mit einem Pürierstab oder mit einem Mörser zerkleinerst du nun den Zitronenabrieb.

  3. Vermische den Zitronenabrieb nun mit der gewünschten Menge Zucker. Das Verhältnis sollte 1:4 betragen.

  4. Verschließe den Zitronenzucker in einem luftdichten Glas. Er hält sich mehrere Wochen bis Monate.

Mehr Tipps: Zitronensaft haltbar machen

Wenn du für ein Rezept Zitronenabrieb aber keinen Zitronensaft benötigst, kannst du den überschüssigen Saft der Zitrone haltbar machen:

  1. Presse die Zitrone wie gewohnt aus.
  2. Fülle den Zitronensaft in Eiswürfelformen. Achte darauf, pro Förmchen nur eine halbe Zitrone zu verwenden. So kannst du später den Saft richtig portioniert verwenden.
  3. Friere den Zitronensaft ein. Er hält sich tiefgefroren mehrere Wochen.

Hier findest du leckere Gerichte mit Zitronenabrieb:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: