Stiftung Warentest: ’sehr gut‘ für 3 Anbieter von CO2-Ausgleich

Fliegen CO2-Ausgleich Kompensation Test
Foto: Pixabay / CC0 / bilaleldaou

Spätestens jetzt buchen viele ihre Reisen für den Sommer. Zugleich wird Urlaubern zunehmend bewusst, dass Flugreisen das Klima schädigen. CO2-Ausgleich-Anbieter wollen den Schaden über Klimaschutzprojekte reduzieren – Stiftung Warentest hat sich 6 Anbieter angesehen.

Der Deal ist einfach: Der Konsument zahlt Geld an Anbieter von CO2-Kompensationen. Die sorgen dafür, dass der CO2-Ausgleich dann auch wirklich stattfindet, zum Beispiel indem sie in Projekte mit erneuerbaren Energien investieren (das reduziert anderorts Emissionen des Klimagases CO2) oder in die Aufforstung von Wäldern Geld stecken (das bindet CO2 aus der Atmosphäre in organischem Material).

Oft wird solcher CO-Ausgleich als Ablasshandel kritisiert, manche halten gar nichts davon. Ist das alles Schmu? Stiftung Warentest hat sechs Organisationen genauer untersucht.

CO2-Ausgleich bei Stiftung Warentest

Die März-2018-Ausgabe des Verbrauchermagazins Finanztest warf einen Blick auf die Anbieter Arktik, Atmosfair, Klima-Kollekte, Klimamanufaktur, Myclimate und Primaklima. Von diesen sechs Anbietern, die Finanztest unter die Lupe genommen hat, schneiden drei „sehr gut“ ab, ein weiterer ist „gut“. Zwei bekommen nur das Qualitätsurteil „ausreichend“, weil die Qualität der Kompensation nicht zufriedenstellend sei, die Transparenz gar „mangelhaft“.

Empfehlenswert erschienen den Testern die Anbieter AtmosfairKlima-Kollekte und Primaklima (sehr gut) sowie Myclimate (gut). Der Preis für die Kompensation reicht von 5 Euro pro Tonne CO2 bis 23 Euro, entscheidend für das Testurteil war aber vor allem die Qualität der Kompensation.

Die besten Noten gab es für Projekte, die nach dem Gold-Standard (CER) ausgestellt sind, einem Gütesiegel für Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Verbraucher können den gewünschten CO2-Ausgleich über die Internetseiten der Anbieter abwickeln. Sie bieten einen Rechner, mit dem Verbraucher ermitteln können, wie viel CO2 bei ihrer Reise oder ihrer gesamten Lebensweise anfällt.

Den ausführlichen und lesenswerten Test zum CO2-Ausgleich findest du in der März-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter test.de/co2-kompensation.

Hintergrund CO2-Emissionen

Der Durchschnittsdeutsche produziert pro Jahr rund 11 Tonnen CO2, so Stiftung Warentest. Den größten Anteil daran hat unsere Heizung, gefolgt von Strom, Ernährung und Verkehr. Als Klimagas trägt CO2 wesentlich zum Klimawandel bei, denn es verhindert, dass Wärme ins Weltall entweicht. Details im Beitrag Klimawandel – Ursachen und Folgen im Check.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.