Hambacher Forst: Hacker greifen RWE an

Fotos: Screenshot Twitter/Hambacher Forst @Hambibleibt und Screenshot YouTube (Troll Troll)

Der Stromkonzern RWE wurde von Hackern angegriffen: Die Webseite des Unternehmens war zeitweise nicht erreichbar. Wahrscheinlich gibt es einen Zusammenhang zu den Geschehnissen im Hambacher Forst. Die Hackergruppe „Anonymous“ hatte kurz zuvor vor einer Attacke gewarnt.

Der Protest gegen die Rodung des Hambacher Forsts hat auch die Netzwelt erreicht: Am Montag war die Internetseite des Energiekonzerns RWE nicht zu erreichen – dahinter steckt eine gezielte Cyber-Attacke, genauer gesagt ein sogenannter „Denial-of-Service-Angriff“.

Bei dieser Art von Hack-Angriff werden massenhaft Anfragen an einen Server geschickt, um ihn zum Zusammenbruch zu bringen, berichtet tagesschau.de. RWE habe inzwischen eine Strafanzeige gestellt.

Anonymous und der Hambacher Forst

Allerdings ist unklar, wer hinter der Aktion steckt. In den Medien wird spekuliert, ob es das Hackerkollektiv „Anonymous“ war. Am Donnerstag wurde auf einem YouTube-Kanal ein Video hochgeladen, das darauf hinweist.

Das Video mit dem Titel „Anonymous Operation: RWE abschalten“ ist im typischen Anonymous-Stil inszeniert: Eine Person mit Guy-Fawkes-Maske sitzt an einem Schreibtisch und liest mit monotoner Computer-Stimme eine Ankündigung vor.

„Zusammen werden wir RWE in die Knie zwingen“

„Sollten Sie nicht sofort die Rodung des Hambacher Forsts stoppen, werden wir ihre Server angreifen, […] solange, bis Ihr Konzern einen wirtschaftlichen Schaden davonträgt, dass Sie sich nicht mehr davon erholen“, sagt die Person in dem Clip. Außerdem: „Deswegen rufen wir die Kunden von RWE auf: Kündigt eure Verträge, schließt euch uns an. Zusammen werden wir RWE in die Knie zwingen. Dies ist unsere erste und letzte Warnung: Hände weg vom Hambacher Forst.“

Hier das Video bei YouTube (ab Sekunde 48 geht es los):

Hambacher Forst retten: Das kannst du tun

Der Tagesschau zufolge ist bislang noch nicht bestätigt, ob das Video wirklich etwas mit dem Hackerangriff zu tun hat. Anonymous ist keine Organisation mit festen Strukturen oder Hierarchien, sondern ein loser Verbund von Hackern, die auch unabhängig voneinander agieren können. Ob hinter dem Video eine Einzelperson oder doch mehr Aktivisten stehen, ist daher schwierig festzustellen.

Interessant ist aber der Zeitpunkt des Hackangriffs: Die Cyber-Attacke fand am Montag statt – also an dem Tag, an dem die Polizei nach einer kurzen Pause wieder damit begann, den Hambacher Forst zu räumen. Inzwischen ist die Webseite von RWE wieder zugänglich.

Wie du selbst am Protest gegen die Zerstörung des Hambacher Forst teilhaben kannst – online und offline:

Weiterlesen auf Utopia.de: 

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(5) Kommentare

  1. Super! Meiner Meinung nach ist das alles noch viel zu glimpflich.
    Diese Gierschlunde können leider schalten und walten, wie sie wollen.
    Denen sollte man viel mehr in die Parade grätschen!

    Chapeaux! Und weiter so!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.