Schmand-Ersatz: Leckere Alternativen zum Backen und Kochen

Foto: CC0 / Pixabay / kaboompics

Als Schmand-Ersatz kannst du viele unterschiedliche Milchprodukte verwenden. Welche genau, hängt von der Verwendung ab. Manche eignen sich gut zum Kochen von Suppen und Saucen, anderen sind auch zum Backen geeignet.

Schmand ist ein echter Klassiker in der Küche und wichtig für viele Gerichte. Er hat einen Fettgehalt von 20 bis 24 Prozent und ist stichfest. Im Ausland gibt es manchmal auch Schmand mit bis zu 30 Prozent Fett. Er schmeckt etwas säuerlich und ähnelt damit der sauren Sahne. Wenn du gerade keinen Schmand zur Hand hast, kannst du verschiedene Alternativen verwenden. Auch als Veganer/in gehst du nicht leer aus.

Schmand-Ersatz: Crème fraîche und Sahne als Alternativen

Schmand-Ersatz zum Backen: Crème fraîche und Sahne.
Schmand-Ersatz zum Backen: Crème fraîche und Sahne. (Foto: CC0 / Pixabay / analogicus)

Zu den besten Alternativen zu Schmand zählen Crème fraîche und Sahne.

  • Crème fraîche: Für Suppen und Saucen ist Crème fraîche eine gute Wahl. Sie hat mit 30 bis 40 Prozent zwar einen etwas höheren Fettgehalt, lässt sich aber genauso gut verarbeiten. Crème fraîche flockt genau wie Schmand nicht aus, wenn du sie erhitzt, und hat auch sonst ähnliche Eigenschaften wie Schmand. Wenn dir Crème fraîche zu fettig ist, kannst du auch die fettarme Alternative Crème légère kaufen.
  • Süße und saure Sahne: Für Suppen und Saucen sind süße und saure Sahne (auch als Sauerrahm bekannt) ebenfalls ein guter Schmand-Ersatz. Saure Sahne solltest du aber nicht erhitzen, da sie sonst flockt. Berücksichtige beim Kochen, dass die Konsistenz von Sahne viel flüssiger ist als die vom stichfesten Schmand.
  • Zum Backen kannst du Crème fraîche und Saure Sahne im Verhältnis 50 zu 50 mischen und als Schmand-Ersatz verwenden.

Wir empfehlen, sowohl Schmand als auch Schmand-Alternativen in Bio-Qualität und aus der Region zu beziehen. So vermeidest du Pestizide und lange Transportwege, die für zusätzliche CO2-Emissionen sorgen. Besonders gut sind Bio-Produkte mit den Siegeln von Demeter, Naturland und Bioland.

Frischkäse als Schmand-Ersatz

Schmand-Ersatz für Suppen: Sahne und Frischkäse.
Schmand-Ersatz für Suppen: Sahne und Frischkäse. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Ein echter Geheimtipp ist Frischkäse als Alternative zu Schmand. Für herzhafte Gericht kannst du auch Kräuter-Frischkäse verwenden, denn meistens passen ein paar Kräuter gut zum Essen. Der große Vorteil von Frischkäse ist, dass die Konsistenz sehr der von Schmand ähnelt. Wenn du Frischkäse in köchelnde Saucen gibst, wird er aber innerhalb weniger Sekunden flüssig.

Tipp: Frischkäse ist im Gegensatz zu Schmand nicht sauer. Wenn du aber Wert auf den säuerlichen Geschmack legst, kannst du ein oder zwei Spritzer Zitronensaft hinzugeben.

Speisen mit Sahne und Joghurt garnieren: Ein Klecks Schmand in die Suppe? Dazu gibt es gute Alternativen, zum Beispiel Joghurt oder geschlagene Sahne.

Schmand für Torten ersetzen

Schmand in Kuchen zu ersetzen, ist etwas schwieriger. Denn anders als in Suppen und Saucen gibt es hier oft keinen dominanten Geschmack, der den Schmand-Ersatz überdeckt. Doch auch hier gibt es eine Lösung:

  • Du kannst saure Sahne verwenden und ein bis zwei Esslöffel Puddingpulver hinzugeben. Es bindet die Flüssigkeit und sorgt dafür, dass die saure Sahne eine feste Konsistenz bekommt.
  • Auch Joghurt eignet sich als Schmand-Ersatz. Am besten verwendest du Joghurt mit einer hohen Fettstufe oder griechischen Joghurt. Denn je mehr Fett der Joghurt hat, umso fester ist die Konsistenz.

Veganer Schmand-Ersatz

Kokosmilch als Schmand-Ersatz verleiht Suppen und Saucen einen exotischen Geschmack.
Kokosmilch als Schmand-Ersatz verleiht Suppen und Saucen einen exotischen Geschmack. (Foto: CC0 / Pixabay / moho01)

Wenn du ein Rezept mit Schmand hast und dazu eine vegane Alternative suchst, kannst du aus folgenden Produkten wählen:

  • Sojajogurt: Bei kalten Speisen eignet sich Sojajoghurt gut als Alternative zu Schmand. Erhitzen solltest du den Joghurt aber nicht, da er sonst flockt.
  • Pflanzliche Sahne: Die beste Wahl für Suppen und Saucen ist Pflanzensahne, zum Beispiel aus Soja, Hafer oder Reis. Die kannst du auch ohne Bedenken erhitzen. Du solltest allerdings bedenken, dass Pflanzensahne (je nach Sorte) zum Teil relativ nussig schmeckt. Wenn du Gerichten einen exotischen Geschmack verleihen willst, passt auch Kokosmilch sehr gut.
  • Veganer Frischkäse: Am besten kannst du veganen Frischkäse in Kombination mit Sojajoghurt verwenden, denn der Joghurt ist meist recht flüssig und der Käse fest. Zum Kochen ist veganer Frischkäse prinzipiell geeignet – manche Frischkäse lösen sich aber nur schwer auf.

Tipp: Ein bis zwei Spritzer Zitronensaft sorgt für den säuerlichen Geschmack, den Schmand hat.

Weiterlesen bei Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.