Stevia-Pflanze: Anbau und Ernte des süßen Krauts

Foto: CC0 / Pixabay / leoleobobeo

Die Steviapflanze ist eine natürliche Alternative zu Kristallzucker. Hier erfährst du mehr zu Anbau und Ernte des Süßungsmittels.

Stevia als Zuckeralternative.
Stevia als Zuckeralternative. (Foto: CC0 / Pixabay / kimberly)

Stevia erfreut sich immer größerer Beliebtheit, die Blätter werden gerne anstatt herkömmlichem Zucker zum Süßen eingesetzt. Das süße Kraut, das auch Honigkraut genannt wird, wächst vorrangig in Argentinien, China, Brasilien und den USA. Doch auch auf deinem Balkon, im Garten oder auf der Fensterbank kannst du Steviapflanzen heranziehen.

Lichtverhältnisse und Standort für die Steviapflanze

Da Stevia hauptsächlich in warmen Breitengraden zu Hause ist, solltest du auch einen hellen und warmen Standort mit wenig Schatten wählen. Du kannst Stevia sowohl auf dem Balkon als auch auf der Fensterbank, im Garten oder im Gewächshaus heranziehen.

Möchtest du Stevia im Topf heranziehen, solltest du einen Topf auswählen, der einen Durchmesser von mindestens 18 Zentimetern hat. Andernfalls haben die kräftigen Wurzeln der Pflanze nicht genügend Platz, sich auszubreiten. Prinzipiell zeigen die Pflanzen ein ausgeprägteres Wachstum, wenn sie frei stehen. Du kannst sie von Juni bis Anfang September nach draußen setzen.

Steviapflanzen benötigen viel Feuchtigkeit. Achte aber darauf, dass keine Staunässe entsteht, da die Pflanzen sonst absterben und oft nicht mehr zu retten sind.

Stevia: Die richtige Erntezeit

Steviablätter süßen um ein vielfaches mehr als herkömmlicher Zucker.
Steviablätter süßen um ein vielfaches mehr als herkömmlicher Zucker. (Foto: CC0 / Pixabay / 13082)

Beim Ernten kommt es darauf an, ob du die Steviapflanzen in den Garten gesetzt hast oder ob sie an einem warmen Ort wie der Fensterbank oder im Gewächshaus wachsen.

  • Bei Pflanzen, die du an einem dauerhaft warmen Ort kultiviert hast, kannst du ganzjährig Blätter entnehmen.
  • Bei Steviapflanzen, die im Garten wachsen ist September die beste Zeit. Ernte die Blätter, bevor du die Pflanzen nach innen umsiedelst.
  • Um eine reichliche Verzweigung der Steviapflanzen zu erreichen, solltest du die Triebspitzen monatlich entfernen.

Geerntete Blätter kannst du sowohl frisch als auch getrocknet verwenden. Bedenke, dass Stevia viel süßer als Kristallzucker ist. Sei also vorsichtig bei der Dosierung.

Steviapflanzen im Winter

Steviapflanzen sind nicht winterhart. Du kannst sie in den Wintermonaten zwar im Gewächshaus aufstellen, im Garten sollten sie jedoch keinesfalls bleiben. So kannst du sie überwintern:

  • Entferne vor dem Überwintern alle vertrockneten Teile.
  • Grabe die Pflanzen spätestens im Herbst aus und setze sie in einen geschützten, frostfreien Raum.
  • Optimal sind Räume mit zehn bis 15 Grad Temperatur und geringem Lichteinfall.
  • Innerhalb der sogenannten Ruhezeit benötigen die Pflanzen nur wenig Wasser. Gießt du sie zu häufig, kann es zu einem Pilz- oder Parasitenbefall kommen.

Entscheidest du dich die Steviapflanzen im Gewächshaus mit einer zusätzlichen Beleuchtung zu überwintern, bleibt sie ganzjährig grün. Pflanzen, die ganzjährig grün sind, sind jedoch anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

Zusammenfassend solltest du diese Dinge beim Anbau und der Ernte von Steviapflanzen berücksichtigen:

  • Steviapflanzen benötigen viel Sonne.
  • Entferne die Triebspitzen mindestens einmal im Monat.
  • Achte darauf, dass die Wurzeln ausreichend Platz zum Wachsen haben.
  • Du kannst die Pflanzen im Garten, auf dem Fensterbrett, auf dem Balkon oder im Gewächshaus anbauen.
  • Steviapflanzen vertragen keinen Frost.
  • Die Pflanzen benötigen wenig Dünger, maximal einmal im Monat.
  • Die optimale Keimtemperatur liegt bei ungefähr 22 Grad.
  • Die Samen brauchen viel Licht, um zu keimen. Drücke sie deswegen nur leicht in die Erde.
  • Du kannst den Keimling nach circa zehn Tagen umtopfen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.