Weihnachtsstimmung: 3 Tipps für den Advent

Foto: CC0 / Pixabay / Bru-nO

Erst wenn du in Weihnachtsstimmung kommst, hat der Advent so richtig begonnen. Mit unseren Tipps kannst du die Weihnachtszeit achtsam genießen.

Die Adventszeit gilt als die besinnlichste Zeit im Jahr. Doch oft kommt im Alltagsstress gar keine richtige Weihnachtsstimmung auf. Wir geben dir drei Tipps für kleine Auszeiten im Alltag, die dich auch gedanklich auf das große Fest und die magische Winterzeit einstimmen.

Die passende Dekoration für deine Weihnachtsstimmung

Schöne Weihnachtsdeko ist der erste Schritt, um so richtig in Weihnachtstimmung zu kommen.
Schöne Weihnachtsdeko ist der erste Schritt, um so richtig in Weihnachtstimmung zu kommen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Anastasia538)

Die richtige Weihnachtsstimmung stellt sich meistens dann ein, wenn du beginnst, deine eigenen vier Wände weihnachtlich zu schmücken. Dabei kannst du es dir mit entsprechender Weihnachtsmusik besonders schön machen. Mit manchen Dekorationsartikeln verbindest du wahrscheinlich schöne Erinnerungen an vergangene Adventstage, die dich besinnlich werden lassen.

Wenn du die Zeit des Schmückens möglichst lange genießen möchtest, bietet es sich an, einen Teil deiner Deko selber zu machen. Das ist gleichzeitig auch viel nachhaltiger: Schließlich legen viele der käuflichen Weihnachtsartikel lange Transportwege zurück und sind zudem auch in oft in Plastik verpackt. Daher stellen wir dir einige Ideen für selbstgemachte Weihnachtsdeko vor:

  • Adventskranz: Der Adventskranz gehört zur weihnachtlichen Tradition. Symbolisch zündest du für jede Adventswoche eine Kerze auf dem Kranz an. Neben Kerzen und Tannenzweigen kannst du auch andere Naturmaterialien wie Nüsse oder Tannenzapfen verwenden, um deinen Adventskranz zu dekorieren.
  • Adventskalender: Um dir das Warten auf das Weihnachtsfest zu versüßen, kannst du deinen Liebsten einen schönen Adventskalender basteln. Dabei bist du in der Umsetzung vollkommen frei: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tee-Kalender, einem Gutschein-Adventskalender aus Klopapierrollen oder einem E-Mail-Kalender mit schönen Sprüchen und Fotos? Kleinigkeiten kannst du auch in Sozialkaufhäusern und Second-Hand-Läden besorgen und dann in die Tütchen füllen.
  • Wintersterne: Bestimmt möchtest du auch dein Fenster weihnachtlich schmücken, damit deine Deko schon von außen auffällt. Dafür bieten sich besonders gut selbstgebastelte Sterne an. Diese kannst du aus Papier oder Holz herstellen. Besonders einfach kannst du Sterne aus Butterbrottüten basteln.

Plätzchen backen für die richtige Weihnachtsstimmung

Der Duft von frisch gebackenen Plätzchen kann dich schnell in Weihnachtsstimmung bringen.
Der Duft von frisch gebackenen Plätzchen kann dich schnell in Weihnachtsstimmung bringen.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Süßer Plätzchenduft versetzt die meisten in Weihnachtsstimmung. Sie zuzubereiten kann dir helfen, dir eine Auszeit im Alltag zu gönnen und Pause zu machen. Selber zu backen ist auf jeden Fall nachhaltiger, als fertige Plätzchen zu kaufen. Du verzichtest dabei nicht nur auf unnötige Verpackungen, sondern auch auf ungesunde Zusatzstoffe, die in vielen Lebensmitteln enthalten sind. Damit deine Weihnachtsküche abwechslungsreich bleibt, stellen wir dir hier eine Auswahl verschiedener Plätzchenrezepte vor.

  • Klassische Plätzchen: Mürbeteigplätzchen sind ein Weihnachtsklassiker. Der Teig ist unkompliziert und du kannst die Kekse darüber hinaus auch mit Marmelade, Zuckerguss oder Nüssen verzieren.
  • Vegane Plätzchen: Du möchtest bewusst auf tierische Produkte verzichten? Dann lass dich von unseren Rezeptideen für vegane Plätzchen inspirieren. Auch Haferkekse sind vegan.
  • Gesunde Plätzchen: Viele Plätzchenrezepte enthalten ungesunde Zutaten, wie beispielsweise große Mengen an Weißmehl oder Zucker. Wie wäre es daher mit gesunden Plätzchen-Varianten?
  • Ausgefallene Plätzchen: Du magst es etwas ungewöhnlicher? Dann kannst du zum Beispiel Ingwerkekse oder Orangenplätzchen ausprobieren. Diese sind sicherlich ein wenig aufwendiger als die klassischen Plätzchenrezepte. Doch die Arbeit lohnt sich für ein leckeres Ergebnis.

In Weihnachtsstimmung kommen: DIY-Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsstimmung fängt schon bei selbstgemachten Geschenken an.
Weihnachtsstimmung fängt schon bei selbstgemachten Geschenken an.
(Foto: CC0 / Pixabay / Bob_Dmyt)

Mit selbstgemachten Geschenken bringst du nicht nur dich selbst in Weihnachtsstimmung, sondern kannst auch deinen Liebsten eine große Freude bereiten. Persönliche Geschenke kommen bei Freund:innen oft gut an und sind nachhaltig. Du verzichtest auf lange Transportwege und unnötigen Verpackungsmüll. Mit unseren Geschenkideen erlebst du sicherlich ein schönes Weihnachtsfest.

  • Fotos im DIY-Bilderrahmen: Fotos gehören zu den persönlichsten Geschenken. Besonders schön kannst du deine eigenen Bilder in einem selbstgemachten Bilderrahmen inszenieren. Das kostet nur wenig Aufwand und Geld und stellt für die Beschenkten dennoch eine große Freude dar.
  • Selbstgemachte Badekugeln: Wie wäre es, wenn du Freund*innen oder Familienmitglieder mit einem schönen Gutschein für einen Wellnesstag überrascht? Diesen kannst du mit selbstgemachten Badekugeln schmücken. So kann ein entspannter Tag in der Badewanne beginnen.
  • Spenden: Weihnachten ist auch eine Zeit der Nächstenliebe. Bedürftigen und notleidenden Menschen kannst du leicht mit einer Spende etwas Gutes tun. Dafür gibt es eine Menge unterschiedlicher Hilfsorganisationen und Vereine, an die du dich wenden kannst. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar