Vorspeise zu Weihnachten: 3 festliche Rezepte

Foto: CC0 / Pixabay / PhotoMIX-Company

Wir stellen dir drei Vorspeisen für Weihnachten vor. Alle Rezepte sind schnell und unkompliziert zubereitet, vegan, gesund und dennoch festlich.

Für Viele gehört eine Vorspeise zum Weihnachtsmenü einfach dazu, um beisammen zu sitzen und sich auf die folgenden Gänge einzustimmen. Um eine leckere Vorspeise zuzubereiten, benötigst du keine tierischen Zutaten. Wir stellen dir drei Rezepte vor, die gesunde Zutaten beinhalten und schnell zubereitet sind.

Weihnachtlicher Rote-Bete-Salat mit Zimtdressing

Rote-Bete-Salat mit einem fruchtigen Zimtdressing.
Rote-Bete-Salat mit einem fruchtigen Zimtdressing. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Für vier Teller Rote-Bete-Salat brauchst du:

Und so gelingt der Salat:

  1. Wasche und schäle die Rote Bete und rasple sie anschließend. Trage dabei am besten Handschuhe, da Rote Bete stark abfärbt.
  2. Wasche, schäle und entkerne den Apfel. Raspel ihn ebenfalls und gib ihn zur Roten Bete.
  3. Schäle die Zwiebel, schneide sie in feine Ringe und gib sie ebenfalls zur Roten Bete.
  4. Verrühre Orangensaft, Zitronensaft, Zimt und Öl zu einem Dressing.
  5. Schmecke das Ganze mit Zucker, Salz und Pfeffer ab.
  6. Vermenge nun alle Zutaten zu einem Salat.

Tipp: Wenn du magst, garniere den fertigen Salat mit etwas frischer, gehackter Petersilie.

Als Vorspeise: Möhrensuppe mit gerösteten Walnüssen

Möhrensuppe mit frischem Koriandergrün.
Möhrensuppe mit frischem Koriandergrün. (Foto: CC0 / Pixabay / Anestiev)

Für vier Portionen Möhrensuppe benötigst du:

So bereitest du die Möhrensuppe zu:

  1. Schäle und schneide die Zwiebel in Würfel.
  2. Schäle den Ingwer und schneide ihn ebenfalls in feine Würfel.
  3. Schäle die Möhren und schneide sie in Scheiben.
  4. Erhitze das Pflanzenöl in einem Topf und dünste die Zwiebel sowie den Ingwer zwei bis drei Minuten darin an.
  5. Gib die Möhrenscheiben hinzu und lass das Ganze weitere fünf Minuten braten.
  6. Lösche das Gemüse mit Brühe und Kokosmilch ab. Lass alles kurz aufkochen und anschließend bei mittlerer Temperatur 15 bis 20 Minuten lang köcheln.
  7. Röste in der Zwischenzeit die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett an. Nach etwa fünf Minuten sollten sie angenehm duften. Nimm die Nüsse aus der Pfanne, sobald sie fertig sind, damit nichts anbrennt.
  8. Püriere die Suppe gründlich mit einem Pürierstab oder im Standmixer durch und schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab. Sollte die Möhrensuppe noch nicht die gewünschte Konsistenz haben, gieß etwas Gemüsebrühe oder Wasser hinzu.
  9. Wasche das Koriandergrün und zupfe vorsichtig die Blättchen ab.
  10. Garniere die Suppe vor dem Servieren mit den gerösteten Walnüssen und etwas Koriander.

Tipp: Neben gehackten Nüssen passen auch Brotcroutons gut zur Suppe.

Champignonsuppe: Eine deftige Vorspeise zu Weihnachten

Leckere Vorspeise zu Weihnachten: Champignonsuppe.
Leckere Vorspeise zu Weihnachten: Champignonsuppe. (Foto: CC0 / Pixabay / hslergr1)

Für vier Portionen benötigst du folgende Zutaten:

So funktioniert die Zubereitung der Champignonsuppe:

  1. Putze die Champignons und schneide sie in Scheiben.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie in Würfel.
  3. Erhitze einen Esslöffel Margarine in einem Topf. Dünste die Zwiebeln darin glasig an und gib anschließend die Champignons hinzu.
  4. Bring in einem weiteren Topf die restliche Margarine zum Schmelzen.
  5. Rühre das Mehl hinein und lösche das Ganze mit Gemüsebrühe ab.
  6. Sobald die Pilze braun gebraten sind, nimm sie vom Herd.
  7. Stelle einen Teil der Champignons beiseite, um sie später zum Garnieren zu nutzen. Gib den Rest der Pilze in die Mehlschwitze.
  8. Lass die Suppe kurz aufkochen und püriere sie anschließend.
  9. Gib bei Bedarf etwas Wasser, Gemüsebrühe oder Pflanzendrink hinzu.
  10. Schmecke die Suppe mit Salz und Pfeffer ab.
  11. Stich aus den Brotscheiben Motive aus, zum Beispiel Sterne oder Herzen. Das restliche Brot kannst du in Würfel schneiden und zu Croutons verarbeiten.
  12. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate das ausgestochene Brot kurz von beiden Seiten knusprig an.
  13. Wasche die Kräuter und hacke sie fein.
  14. Verteile die Champignonsuppe auf Schüsseln und garniere sie mit gebratenen Pilzen, Kräutern und Brot.

Tipp: Optional kannst du jeweils einen Klecks (Pflanzen-)Sahne auf die Suppe geben.

Ausgestochenes Brot rundet die Champignonsuppe ab.
Ausgestochenes Brot rundet die Champignonsuppe ab. (Foto: CC0 / Pixabay / ulleo)

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: