101509
Drivy
Logo: Drivy
  • private Autovermietung mit Versicherungsschutz
  • privates Carsharing bundesweit
  • Portal für Mieter und Vermieter
  • 30% des Mietpreises als Provision
  • mobile App
  • www.drivy.de

Beschreibung: Drivy

Drivy (früher: Autonetzer) ist eine private Autovermietung. Privatpersonen haben hier die Möglichkeit, Autos zu mieten und/oder zu vermieten.

Die Suche nach dem perfekten Auto, für den richtigen Anlass ist leichter als du denkst. Zunächst musst du auf der Plattform dein eigenes Profil anlegen und schon kannst du mit der Suche starten.

Drivy nutzen

In der Suchleiste gibst du bestmöglich deine Adresse beziehungsweise deine Postleitzahl und den Zeitraum an, in dem du ein Auto mieten möchtest. Nun kannst du individuell entscheiden, welches Auto für dich in Frage kommen würde. Anschließend kannst du den Vermieter kontaktieren und sobald er deine Anfrage bestätigt, schließt du deine Buchung ab und bezahlst über Drivy.

Kleiner Utopia Tipp: Kontaktiere möglichst viele Anbieter, um schnellstmöglich und sicher eine Zusage zu bekommen. Den Übergabeort kannst du mit dem Vermieter selbst bestimmen, dieser ist aber meist beim Vermieter daheim. Wichtig ist hier, das Auto gemeinsam zu überprüfen und eventuell sogar Fotos zu machen. Zum Schluss kann der Mietvertrag unterzeichnet werden.

Die Drivy Open Technologie ermöglicht es dir das Auto per Smartphone zu öffnen, falls es mit der Funktion ausgestattet ist. Dadurch ersparst du dir das Treffen mit dem Vermieter und die persönliche Schlüsselübergabe. So kann der Prozess noch schneller erfolgen und du kommst noch schneller an dein gewünschtes Auto.

Drivy: Bedingungen

Um ein Auto mieten zu können, musst du Bedingungen erfüllen, zum Beispiel einen gültigen Führerschein besitzen. Zudem ist zu beachten, dass Eco-Fahrzeuge erst ab 21 Jahren ausgeliehen werden dürfen, mit einer 2-jährigen Fahrerlaubnis, Komfort-Fahrzeuge erst ab 25 Jahren mit mindestens 2-jähriger Fahrerlaubnis und Privileg-Fahrzeuge ab 28 Jahren mit einer Führerscheingültigkeit ab 3 Jahren.

Drivy: Versicherung

Drivy bietet ein Versicherungspaket mit der Allianz-Autoversicherung und dem Pannendienst des ARC Europe an. Dadurch sind beide Parteien des Vertrages bestmöglich vor aufkommenden Schäden abgesichert.

Bestenliste: Privates Carsharing: Auto mieten von privat
  • Drivy Platz 1

    2,9

    von 14 Bewertungen

  • SnappCar Platz 2

    5,0

    von 1 Bewertung

  • Turo Platz 3

    0,0

    von 0 Bewertungen

  1. gutes gesamtpaket...

    …als vermieter nur gute erfahrungen gemacht. die betreung des vermietvorgangs klappt kinderleicht, allein die hohe provision kann ich ankreiden.

  2. Toller Service, nette Kontakte

    Ich leih mir immer mal wieder ein Fahrzeug am Wochenende aus und muss sagen: cooles Angebot. Bisher habe ich interessante und sehr nette Leute kennengelernt und das Team vom Service hat mir schon prima geholfen. Kann ich nur empfehlen.

  3. Mein ​Erlebnis mit drive als Mieter

    Zuerst war ich begeistert davon das es eine App gibt und ich mir das ​Autos ganz leicht in meiner Nähe suchen ​konnte.
    ​Jedoch fingen hier schon die ersten Probleme mit der Handy App an: Ich konnte die Autos nicht mit der App ​markieren oder speichern was mich nervte​. Am Computer gibt es diese Funktion meines Wissens nach.

    Aber es mag auch daran liegen das ich nicht die Technisch versierteste Person bin und andere Teilnehmer auf diese Hindernisse nicht gestossen sind.

    Ein weiteres Problem war das man die Uhrzeit nach einer gespeicherten Buchung nicht ​mehr ändern​ konnte​​.
    Und bei der App gibt man nur eine ungefähre zeit aber keine genaue ein was mich auch verwirrte, da ich zu diesem Zeitpunkt schon am Rechner und an der Handy App versuchte ein passenden Auto zu mieten.

    Als ich zu guter letzt ein passendes ​Auto für den ​richtigen Tag ​gefunden ​hatte müste ich fest stellen das ich nicht mit dem Gutschein bezahlen kann.​ ​Nach einer Google Recherche stellte ich fest das es nur mit der App nicht funktioniert. Ein ​kleiner ​Hinweis ​bei der Handy App dazu wäre toll.
    Nachdem die kleinen Hindernisse überstanden waren hatte ich großes Glück an einem netten Vermieter zu geraten.

    ​Ein Grün VW Ford sollte für die nächsten 24h meine Mobilität erleichtern.

    ​Der komplette Ablauf mit dem Handy bei der Übergabe ist super und erspart lästigen Papierkram.
    Schnell und reibungslos – top dafür.

    Das Auto habe ich für einen kleinen Ausflug ins Grüne gemietet​.

    ​Auch die Abgabe​ mit dem Vermieter​ war problemlos.
    Im großen und Ganzen bin ich mit dem preis Leistungs Verhältnisse ​und der Idee ​sehr zu Frieden.
    Ich würde drivy aber weiter empfehlen und freu mich an dem Test Teil genommen zu haben.

    ​Viel Spaß bei Drivy.​

  4. Einfache Bedienung, Potential

    Im Rahmen des großen Private Sharing Produktests hat mir Utopia einen 25Euro Code zur Verfügung gestellt. Da ich z.Zt. überwiegend auf dem Land wohne, hätte ich zur Abholung 20 Minuten mit dem Zug in die nächstgrössere Stadt fahren müssen, sodass ich den Code für meinen Kumpel eingelöst. In Konstanz waren über’s Wochenende mehrere Autos ihn sehr unterschiedlichen Preisklassen zur Verfügung, wir haben das billigste angefragt aber der Besitzer hat sich nicht gemeldet. Der nächste dann sofort. Er war etwa 10 Minuten zu spät am Treffpunkt ansonsten hat alles gut funktioniert, von der Anfrage bis zur Bewertung. Werde die App auf jeden Fall weiter nutzen, ist viel besser als Mietwagenportale.
    + Bedienung App
    + Zahlung
    + Umwelt
    + Besser als Mietwagen
    + Versicherung

    – Verfügbarkeit
    – Verlässlichkeit
    – teilweise sehr übertriebene Preise
    – leider noch etwas zu wenige Nutzer

  5. Achtung! Drivy.de versichert keine Pannen oder Schäden was dem Mieter passiert !!!

    Habe mein Auto vermietet und kaputt wieder bekommen wo ich jetzt auf meinen Kosten des Schadens sitzen geblieben bin. Hab 40 Euro verdient und 220€ Schaden/Reperatur….doofes Spiel!
    Zumal Ich mit dem Mieter vorher noch getankt habe und Probefahrt gemacht habe! Es war alles in Ordnung!
    Ich vermiete – wenn : Nur noch mit Kaution! Oder in Vertrag einschreiben lassen das alle möglichen Pannen von dem Mieter übernommen wird! Punkt.

  6. Kupplung auf meine Kosten zu Schrott gefahren

    Innerhalb von 3 Tagen hat es eine Mieterin geschafft meine Kupplung zu Schrott zu fahren!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bei einem Auto mit hunderttausend Kilometern welches nur Autobahnfahrten hatte.Da es sich um „Verschleiß“ handelt trage ich die Kosten. Somit habe ich 98€ verdient und mußte 1100€ bezahlen. Zum Kotzen!!!!!!!!!!!!

  7. Erste Erfahrung

    Ich habe nicht die Notwendigkeit gehabt, ein Auto zu mieten, da ich mich schon sehr ohne Auto eingerichtet habe. Allerdings fand ich es interessant drivy zu entdecken. Da ich auch alles über Smartphone erledige, musste ich mir die App herunterladen um mich registrieren zu können, über die Internetseite funktionierte es nicht. Nachdem ich mich registriert hatte, konnte ich mir die angebotenen Autos anschauen (gut, ging auch ohne Registrierung). Dabei musste ich wie so oft feststellen, dass es leider kein Auto in meiner unmittelbaren Nachbarschaft zu mieten gab. Das nächste war ca. 6km entfernt. D.h. wie komme ich hin und vor allem wieder zurück? Die Preise fand ich teilweise recht hoch. Z.B 24std. mit 100km zwischen 25 und 69€. Gut bei einem Mietwagen hätte ich wohl höhere Kosten. Also die Plattform finde ich gut, gut zu bedienen, Carsharing selber ist noch nicht populär genug, so das ich es nutzen kann.

  8. Sehr zufrieden

    Ich hab jetzt schon zweimal bei Drivy ein Auto gemietet – beide Male lief es super. Der erste Autobesitzer hat mich sogar noch am Ende der Anmietung nach Hause gefahren. Bei der zweiten Anmietung bin ich mehr Kilometer gefahren als ich erst dachte, aber ich musste dann echt nur den normalen Killomterpreis für die anderen Kilometer bezahlen. Echt fair!

  9. Zufrieden als Autobesitzer mit gelegentlichen Vermietungen

    Also ich kann bisher nur positives berichten. Ich vermiete mein Auto seit gut 10 Monaten auf Drivy. Bisher hatte ich nur Mieter, die sehr sorgsam mit dem Fahrzeug umgegangen sind und es immer pünktlich zurückgebracht haben. Zudem ist es keine Seltenheit, dass der Mieter auch mal das Auto aussaugt 🙂 Einen kleinen Mini-Schaden gab es auch bereits (Kratzer am Außenspiegel), aber der Kontakt mit dem Kundenservice war top, so dass das schnell gelöst werden konnte.

  10. finger weg als vermieter!

    drivy grenzt an betrug. versuche seit 3 wochen mit der schadensabteilung in kontakt zu treten – ist unmöglich. kann jedem nur davon abraten, sein fahrzeug über drivy zu vermieten. man bekommt kaum geld, und wenn was passiert wird man im stich gelassen.

** Affiliatelinks auf Utopia