Bierteig: Einfaches Grundrezept und leckere Rezeptideen

Bierteig
Foto: CC0 / Pixabay / stux

Bierteig dient zum Frittieren von Fisch, Obst und Gemüse. Mit diesem Grundrezept und Variationstipps kannst du den Teig ganz einfach herstellen und auch vegetarische und vegane Speisen zubereiten.

Bierteig-Grundrezept

Der Name „Bierteig“ lässt sich auf seine Herstellung zurückführen. Neben Eiern und Mehl ist Bier die dritte Hauptzutat. Für vier Portionen Bierteig benötigst du:

  • 250 g Mehl
  • 260 ml Bier (hell)
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 2 TL Öl
  • 2 Eiweiß

Diese Küchenutensilien brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Fritteuse oder hoher Kochtopf

Zubereitung:

  1. Schlage das Eiweiß zu steifem Eisschnee.
  2. Vermische Mehl, Bier, Eigelb, Salz und Muskat mit dem Eisschnee.
  3. Gib Öl dazu.
  4. Nun kannst du Obst oder Gemüse durch den Teig ziehen. Es sollte gut mit dem Teig bedeckt sein.
  5. Frittiere das Ganze bei 175 Grad ca. 15 Minuten in der Fritteuse, bis der Bierteig goldgelb gebrannt ist. Alternativ kannst du deinen Bierteig auch in einem hohen Topf mit etwas Öl frittieren.

Tipp: Möchtest du einen süßen Bierteig backen, gib noch etwas Zucker in die Teigmischung.

DIY-Anleitung: Vegane Zwiebelringe im Bierteig

Bierteig mit Zwiebelringen ist ein leckeres Rezept für Veganer.
Bierteig mit Zwiebelringen ist ein leckeres Rezept für Veganer.
(Foto: CC0 / Pixabay / tookapic)

Du kannst Bierteig auch ohne Eier und damit komplett ohne tierische Produkte herzustellen. Besonders lecker schmeckt dieser vegane Teig mit Zwiebelringen. Für die Zubereitung von vier Portionen der leckeren Zwiebelringe brauchst du: 

  • 3 Zwiebeln
  • 0,33 l Bier
  • 250 g Mehl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Petersilie
  • Pfeffer
  • etwas Öl zum Frittieren

Folgende Küchenutensilien benötigst du:

  • Gemüsemesser
  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Fritteuse oder hohen Topf

Zubereitung:

  1. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Ringe.
  2. Hacke die Knoblauchzehe in kleine Stücke.
  3. Gib das Mehl zusammen mit dem Salz und der Petersilie in eine Rührschüssel. Vermische alles kräftig miteinander.
  4. Rühre nach und nach das Bier ein.
  5. Ziehe die Zwiebelringe durch den Teig.
  6. Lege die Zwiebelringe in 170 Grad heißes Fett und frittiere die Ringe etwa zwei Minuten lang.

Tipp: Zu den Zwiebelringen schmeckt ein leckerer Joghurt-Dip oder Gemüse-Dip.

In wenigen Schritten zum Apfelküchlein aus Bierteig

Mithilfe von Äpfeln kannst du dich auch an eine süße Variation des Bierteiges heranwagen.
Mithilfe von Äpfeln kannst du dich auch an eine süße Variation des Bierteiges heranwagen.
(Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013)

Dass Bierteig auch mit süßen Variationen sehr lecker schmeckt, kannst du mit diesem Apfelkuchen-Rezept selber ausprobieren. Alles, was du an Zutaten für vier Portionen des Bierteig-Kuchens brauchst, sind:

  • 4 Äpfel
  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 200 ml Bier (hell)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Öl zum Frittieren

Folgende Küchenutensilien benötigst du:

  • Gemüsemesser
  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Fritteuse oder hoher Topf
  1. Schäle die Äpfel und entkerne sie.
  2. Schneide die Äpfel in dünne Scheiben.
  3. Schlage das Eiweiß steif.
  4. Gib das Mehl, Eigelb, den Zimt und das Bier dazu.
  5. Schmecke den Teig mit Salz und Zucker ab.
  6. Tauche die Apfelscheiben in den Bierteig.
  7. Frittiere die Apfelscheiben zwei bis drei Minuten lang, bis sie goldbraun gebacken sind.

Tipp: Zu den Apfelküchlein passt zum Beispiel eine Kugel Eis oder Vanillesoße.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: