Präsentiert von:

Festival-Essen: Ideen und Tipps für leckere und nachhaltige Mahlzeiten

Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Festival-Essen sieht bei jedem Konzertfan anders aus. Wir verraten dir, wie du neidische Blicke von Dosenraviloli-Essern für frische, schnell zubereitete Speisen erntest und ganz nebenbei die Umwelt schützt.

Festival-Essen – wenig Essen und viel Müll?

Mit deinem Festival-Essen kannst du viel Müll sparen.
Mit deinem Festival-Essen kannst du viel Müll sparen. (Foto: CC0 / Pixabay / Dennis)

Ein Festival ist ein großer Spaß – ein ganzes Wochenende lang nur Musik, Zelten und Tanzen. Weniger genussvoll geht es oft beim Essen auf dem Camping-Platz zu: Das typischste Festival-Essen sind wahrscheinlich Dosenravioli, die eher satt machen als gut schmecken. Außerdem häufen sich im Anschluss auf dem Festival-Gelände die Müllberge – daher wird es Zeit für eine Alternative:

Couscous ist die ideale Basis für Festival-Essen

Couscous ist die ideale Basis für gesundes, nachhaltiges Festival-Essen – und das hat auch seinen Grund:

  • Couscous kann ungekühlt gelagert werden.
  • Couscous ist nach wenigen Minuten fertig: Du musst ihn nur mit heißem Wasser überschütten und quellen lassen.
  • Couscous ist leicht: Dosen-Nudeln gibt es nur fertig gekocht und mit Soße zu kaufen – das alles musst du mit zum Festival tragen. Dabei gibt es Wasser kostenlos auf dem Festivalgelände! Mit trockenem Couscous sparst du also Packvolumen und Gewicht.

Natürlich isst du den Couscous nicht pur: Mit selbst zusammengestellten Gewürzmischungen und Toppings wird dein Festival-Essen dieses Jahr vielfältiger als je zuvor.

Hier ein paar Rezeptideen:

Couscous Salat: 3 schnelle Rezepte für den orientalischen Klassiker

Festival-Essen mit Couscous: Cig Köfte

Cig Köfte sind schnell zubereitet.
Cig Köfte sind schnell zubereitet. (Foto: CC0 / Pixabay / iGlobalWeb)

Cig Köfte sind rohe Frikadellen auf Weizenbasis. Du kannst sie vielfältig zubereiten, zum Beispiel mit und ohne Fleisch oder mit verschiedenen Gewürzen. Für deine besonders schnell und einfach zubereiteten Festival-Köfte für zwei Personen brauchst du folgende Zutaten:

  • 1 Tasse Couscous
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • eine kleine Zwiebel
  • eine zu Hause vorbereitete Würzmischung aus Petersilie, Paprika-Pulver, Chilli-Flocken und wenig getrocknetem Knoblauch. Die Anteile mischst du nach Geschmack.

Auf dem Festival schneidest du nur noch die Zwiebel, lässt den Couscous mit etwa heißem Wasser quellen und mischst die Zutaten zu einem festen Teig, den du dann in Form bringst.

Fetsival-Essen frisch und schnell zubereiten

Frisches Gemüse schmeckt vom Grill, im Salat oder als Beilage.
Frisches Gemüse schmeckt vom Grill, im Salat oder als Beilage. (Foto: CC0 / Pixabay / pasja1000)

Der Festival-Gourmet verzichtet natürlich auch im Zelt nicht auf frisches Gemüse:

  • Nimm Gemüse mit, dass nicht lange garen muss oder im Idealfall auch roh essbar ist. So kannst du sofort lossnacken, wenn dich der Hunger überkommt.
  • Zwiebeln, Zucchini und Paprika halten sich in einer Kühltasche oder bei nicht allzu heißem Wetter einige Tage lang.

Um aus der Rohkost blitzschnell schmackhafte Gerichte zu zaubern, nimm wenige, gut ausgewählte Zutaten mit:

  • Olivenöl: Damit kannst du ein Dressing für einen Couscous-Salat mischen oder Gemüse zum Grillen bestreichen.
  • Essig: Für ein einfaches, schmackhaftes Dressing
  • Salz und Pfeffer: Das klassische Duo zum Würzen, passt zu allem.
  • Würzmischungen: Wenn du ein bestimmtes Dressing mit verschiedenen Gewürzen planst, mische die Gewürze zu Hause in einer kleinen Box vor. So hast du deine persönliche Würzmischung immer griffbereit und musst nur ein Gefäß mitnehmen.

Die Festival-Küche

Eine Brotdose aus Metall ist ein perfekter Festival-Teller.
Eine Brotdose aus Metall ist ein perfekter Festival-Teller. (Foto: CC0 / Pixabay / cegoh)

Geeignetes Geschirr für ein Festival zeichnet sich dadurch aus, dass es leicht, vielfältig verwendbar und vor allem wiederverwendbar ist. Gut geeignet ist eine etwas größere Brotdose aus Metall, da du die Dose selbst und den Deckel auch für heißes Essen als Teller verwenden kannst. Wenn du Reste hast, musst du sie nicht umfüllen, sondern kannst die Dose einfach verschließen und dich auf einen Mitternachtssnack freuen.

Außerdem brauchst du ein wiederverwendbares Trinkgefäß. Das kann sowohl ein Thermobecher, als auch eine Trinkflasche oder ein einfacher Becher sein – nimm einfach das, was du auch im Alltag am liebsten nutzt. Als Besteck kannst du einfach ein Messer, eine Gabel und einen Löffel aus deiner Küche zu Hause mitnehmen. Verzichte auf Plastikgeschirr – es schadet der Umwelt, müllt deinen Zeltplatz zu und du kannst es nur ein einziges Mal verwenden.

Zusätzlich solltest du einige alte Geschirrtücher einpacken. Damit kannst du entweder deine Hände und Geschirr reinigen, oder sie als saubere Ablagefläche für Brot oder ungeschnittenes Gemüse verwenden.

Festival-Snacks auf dem Konzertgelände

Guten Appetit beim Festival!
Guten Appetit beim Festival! (Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Ob du eigene Getränke oder Snacks mit auf das Konzertgelände nehmen darfst, hängt vom jeweiligen Festival ab. Wenn du Essen mitnehmen darfst und möchtest, eignen sich unterschiedliche Nüsse oder getrocknete Früchte in einem kleinen Stoffbeutel.

Auch wenn du an einem Stand Essen kaufst, kannst du Müll einsparen:

  • Nimm dir zum Beispiel ein Stofftaschentuch mit und sage beim Bestellen dazu, dass du keine Serviette brauchst.
  • Wenn du kein Besteck brauchst, weil du Pommes oder Pizza sowieso lieber mit den Händen isst, kannst du das beim Bestellen dazu sagen.
  • Dasselbe gilt für aufwändige Verpackungsmaterialen: Wenn du das Essen sofort verspeisen möchtest, musst du es nicht in Frischhalte- oder Alufolie verpacken lassen.

Falls es nicht klappt, allen Müll zu vermeiden, sei nicht entmutigt! Wenn du unsere Tipps befolgst, hast du schon viel Müll eingespart. Wir wünschen dir viel Spaß auf dem nächsten Festival!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.