Gebackener Kürbis: Grundrezept und Variationsmöglichkeiten

Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Gebackenen Kürbis kannst du mit wenigen Zutaten leicht selber machen. Wir zeigen dir das Grundrezept und geben dir Tipps für Variationsmöglichkeiten, mit denen du das Herbstgemüse abwechslungsreich zubereiten kannst.

Gebackener Kürbis: Diese Zutaten sind wichtig

Folgende Zutaten benötigst du für vier Portionen gebackenen Kürbis:

  • 1 Kürbis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

Diese Küchenutensilien brauchst du:

Wir empfehlen, auf Bio-Zutaten aus ökologischem Anbau von regionalen Anbietern zu kaufen. Sie haben eine bessere CO2-Bilanz und du vermeidest mögliche Pestizide.

Schritt für Schritt zum gebackenen Kürbis

Gebackener Kürbis bildet ein leckeres Herbstrezept.
Gebackener Kürbis bildet ein leckeres Herbstrezept.
(Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos)

Für deinen gebackenen Kürbis kannst du die Kürbissorte frei wählen. Besonders geeignet ist für dieses Rezept der Hokkaidokürbis. Dieser lässt sich schnell zubereiten, weil du ihn nicht schälen musst. So gehst du bei der Zubereitung vor:

  1. Heize den Backofen auf 200 Grad Celsius vor. Tipp: Wenn du Energie sparen möchtest, kannst du auch auf das Vorheizen verzichten. Lass den Auflauf dann einfach einige Minuten länger backen. Mehr dazu: Backofen vorheizen: sinnvoll oder nicht? 
  2. Wasche den Kürbis und halbiere ihn. Hast du dich für eine andere Sorte als den Hokkaido-Kürbis entschieden, solltest du an dieser Stelle nicht vergessen, ihn zu schälen.
  3. Befreie den Kürbis von Kernen und Fasern.
  4. Schneide den Kürbis in Spalten.
  5. Schäle die Knoblauchzehen und hacke sie klein.
  6. Vermenge das Olivenöl mit dem Honig und dem Paprikapulver.
  7. Schmecke die Masse mit Salz und Pfeffer ab.
  8. Vermische die Kürbisspalten gut mit der Masse.
  9. Wasche die Petersilie, schüttle sie trocken und hacke sie klein.
  10. Gib die klein gehackte Petersilie über die Kürbisspalten.
  11. Gib die Kürbisspalten auf ein Backblech und schiebe das Blech in den Ofen. Backe die Kürbisspalten für etwa 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad Celsius. Vergiss nicht, sie zwischendurch zu wenden, damit beide Seiten gleichmäßig braun werden. Fertig ist dein gebackener Kürbis, wenn er die Spalten weich und goldbraun gebraten sind.

Tipp: Die Hochsaison für Kürbisse liegt in den Monaten September und Oktober. Dies ist also der beste Zeitpunkt, um gebackenen Kürbis zuzubereiten. Die genauen Saisonzeiten kannst du unserem Utopia-Saisonkalender entnehmen.

    Variationsmöglichkeiten für gebackenen Kürbis

    Zu gebackenem Kürbis passen auch deine Lieblings-Dips.
    Zu gebackenem Kürbis passen auch deine Lieblings-Dips.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

    Wenn du gebackenen Kürbis zubereitest, hast du etliche Variationsmöglichkeiten. Wir haben dir ein paar Lebensmittel zusammengestellt, die sich gut mit unserem Grundrezept kombinieren lassen:

    • Käsesorten: Feta, Ziegenkäse oder Mozarella
    • Gemüse: Tomate, Paprika, Zwiebeln
    • Nüsse und Samen: Sonnenblumenkerne, Sesam oder Walnüsse
    • Kräuter: Basilikum, Thymian, Rosmarin, Koriander, Oregano, Curry

    Tipp: Besonders gut schmeckt gebackener Kürbis mit verschiedenen Dips, wie beispielsweise veganen Dips oder Joghurt-Dips.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: