Griechischer Joghurt: Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / EliasSch

Griechischer Joghurt ist besonders cremig und sahnig. Mit dem folgenden Rezept kannst du den Joghurt selber machen – auch ohne spezielles Joghurtferment oder Joghurtbereiter.

Griechischer Joghurt ist die Basis für Tzatziki oder leckere Joghurtsoße, kann aber auch als Schmand-Ersatz dienen. Seine cremige, luftige Konsistenz und sein weicher Geschmack machen ihn so besonders. Mit dem folgenden Rezept kannst du griechischen Joghurt selber machen.

Griechischer Joghurt: Zutaten für das Rezept

Griechischer Joghurt selbst gemacht - aber bitte nur aus Bio-Milch.
Griechischer Joghurt selbst gemacht – aber bitte nur aus Bio-Milch. (Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Die Hauptzutat für griechischen Joghurt ist wie bei normalem Joghurt Milch. Um diese zu Joghurt zu verdicken, braucht es entsprechende Bakterienkulturen zur Fermentation. Dafür kannst du spezielles Joghurtpulver oder Joghurtkulturen verwenden, die es im Reformhaus oder auch online gibt. Alternativ geht auch eine kleine Menge griechischer Joghurt, der die Bakterienstämme enthält. Da dieser leichter erhältlich ist, nutzen wir diese Methode für unser Rezept.

Den zugekauften Joghurt brauchst du dabei nur am Anfang. In Zukunft kannst du dann anteilig deinen selbst gemachten Joghurt verwenden.

Für etwa 1,4 Liter griechischen Joghurt brauchst du folgende Zutaten:

Wichtig: Wir empfehlen, tierische Produkte ausschließlich in Bio-Qualität zu kaufen. Das EU-Bio-Siegel garantiert bessere Haltebedingungen für die Tiere als bei konventionellen Produkten. Noch besser sind die Bio-Siegel der Naturverbände Bioland, Demeter und Naturland. In unserem Siegel-Vergleich erfährst du, welches Siegel die besten Bedingungen für die Tiere garantiert. Extra-Tipp: Noch tier- und umweltfreundlicher geht es natürlich mit selbst gemachtem veganen Joghurt.

Griechischen Joghurt selber machen: Anleitung

Griechischer Joghurt ist einfach selber zu machen.
Griechischer Joghurt ist einfach selber zu machen. (Foto: CC0 / Pixabay / Profet77)

Griechischer Joghurt wird ganz ähnlich wie „normaler“ Naturjoghurt hergestellt. Auch hier musst du mindestens acht Stunden Ruhezeit einplanen – am besten über Nacht. So geht die Zubereitung:

  1. Erhitze die Milch auf etwa 80 bis 90 Grad Celsius und lasse sie etwa zwei Minuten köcheln. Dadurch werden Bakterien abgetötet, die in der (Roh-)Milch enthalten sein können.
  2. Lass die Milch dann auf etwa 40 Grad abkühlen – sodass sie sich mit den Fingerspitzen angenehm warm anfühlt. Genauer kannst du die Temperatur mit einem Küchenthermometer bestimmen.
  3. Nimm etwa ein Glas Milch ab und verrühre diese mit dem griechischen Joghurt.
  4. Gib diese Joghurt-Milch-Mischung wieder zurück zur restlichen Milch und rühre diese gut unter.
  5. Wickle den Topf in eine Decke ein und lass ihn über mehrere Stunden stehen – am besten über Nacht. Alternativ kannst du die Flüssigkeit auch in eine Thermoskanne umfüllen. Wichtig ist hierbei, dass sie während der Ruhezeit warm bleibt.
  6. Lege ein großes Sieb mit einem sauberen Küchentuch aus.
  7. Lass den griechischen Joghurt darin abtropfen, bis er eine feste Joghurt-Konsistenz annimmt.
  8. Fülle den fertigen Joghurt in saubere Gläser und stelle diese in den Kühlschrank. Dort hält er sich mindestens drei bis vier Tage.

Tipp: Hebe etwas von deinem selbst gemachten griechischen Joghurt auf, um beim nächsten Mal keinen zusätzlichen Joghurt fürs Rezept zukaufen zu müssen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: