Handpeeling: Rezepte für gepflegte Hände

Foto: Nina Prehm / Utopia

Ein Handpeeling pflegt deine Hände und macht sie samtweich. Du kannst es ganz einfach selber machen. Wir zeigen dir drei Rezepte mit wenigen Zutaten und vielen Nährstoffen.

Vor allem im Winter belastet kalte und trockene Luft die Haut: Die Hände trocknen aus. Ein Handpeeling kann leicht Abhilfe schaffen. Es entfernt alte Hautschuppen, fördert die Zellerneuerung und wirkt so tiefenreinigend. Selbstgemachte Peelings sind einfach herzustellen und machen deine Hände glatt und geschmeidig. Natürliche Zutaten geben deiner Haut zusätzlich Nährstoffe.

Anwendung deines Handpeelings

Das Handpeeling für einige Minuten einreiben.
Das Handpeeling für einige Minuten einreiben. (Foto: Nina Prehm / Utopia)

Bei allen Handpeelings gilt:

  1. Reibe es für einige Minuten ein und lasse es dann etwa zehn Minuten einwirken.
  2. Wenn du möchtest, kannst du das Peeling auch unter einem Baumwollhandschuh einziehen lassen.
  3. Wasche es danach mit lauwarmen Wasser ab.
  4. Creme deine Hände für noch mehr Pflege mit einer Handcreme ein (online z.B. bei Avocadostore oder Memolife)

Handpeeling selber machen mit Salz und Öl

Zutaten:

Vermenge beide Zutaten in einer großen Schüssel, bis die Konsistenz für dich angenehm ist.

Aber: Je weniger Öl, desto mehr entfaltet das Salz seine reinigende Wirkung. Es spendet deiner Haut Mineralien wie Calcium, Magnesium und Kalium und regt den Zellstoffwechsel an. Meersalz wirkt außerdem desinfizierend. Das Olivenöl schützt vor trockener Haut und macht deine Hände geschmeidig.

Süßes Rezept für weiche Hände – Zucker und Honig

Du kannst dein Handpeeling aus Zucker und Honig herstellen.

Zutaten:

  • 4 Esslöffel (brauner) Zucker
  • 2 Esslöffel Honig

Wie beim Salz-Öl-Rezept mischst du beide Zutaten und reibst dir damit die Hände ein.

Der Zucker regt die Durchblutung an und abgestorbene Hautzellen fallen ab. Brauner, grobkörniger Zucker massiert die Haut dabei angenehm. Der Honig macht die Hände weich und wirkt entzündungshemmend.

Diese drei Bio-Honig-Produkte sind laut Öko-Test sehr gut. Bio-Honig und Fair Trade Bio-Zucker kannst du zum Beispiel im Gepa-Onlineshop bestellen oder im Bio-Markt um die Ecke kaufen.

Kaffeesatz-Peeling: Pflege und Durchblutung für deine Hände

Handpeeling aus Kaffeesatz, Zucker und ein paar Tropfen Öl.
Handpeeling aus Kaffeesatz, Zucker und ein paar Tropfen Öl. (Foto: Nina Prehm / Utopia)

Kaffee ist nicht nur morgendlicher Wachmacher: Auch aus deinen Kaffeesatz kannst du ganz einfach ein pflegendes Peeling machen.

Zutaten:

  • 6 Esslöffel getrockneter Kaffeesatz
  • 3 Esslöffel brauner Zucker
  • Bei Bedarf: 10 Tropfen ätherisches Öl

Lass den Kaffeesatz trocknen und mische ihn mit dem braunen Zucker. Achte darauf, dass eine homogene Masse entsteht. Wenn du möchtest, füge ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu, um den Kaffeegeruch auszugleichen. Das Koffein fördert die Durchblutung deiner Hände und pflegt die Haut.

Bei **Avocadostore findest du ätherische Öle mit natürlichen Zutaten z.B. von Primavera oder Farfalla.

Tipp: Auch auf Gesicht und Körper kannst du selbstgemachte Peelings mit natürlichen Zutaten anwenden.

Handpeeling: Haltbarkeit und Aufbewahrung

Du kannst die Mengenangaben variieren und dein Peeling in Schraubgläsern aufbewahren. Im Kühlschrank ist es etwa zwei bis drei Wochen haltbar. Willst du deiner Haut regelmäßig eine kleine Wellness-Einheit gönnen, wende dein Handpeeling zwei bis dreimal in der Woche an.

Tipp: Im Glas und schön verpackt kannst du das Handpeeling auch verschenken. Ein Handpeeling ist nur eines von vielen schönen Weihnachtsgeschenken, die du selber machen kannst.

Im Video: Lippenbalsam selber machen

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: