Muffins ohne Zucker: Rezept mit Apfel und Walnuss

Muffins ohne Zucker
Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography

Muffins ohne Zucker? Die kleinen Küchlein kannst du auch ohne künstliche Süßstoffe auf kreative Weise selbst herstellen. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept mit mehreren Variationsmöglichkeiten.

Muffins ohne Zucker mit Apfel und Walnuss

Diese Muffins sind nicht nur frei von weißem Haushaltszucker, sondern auch deutlich fettärmer als herkömmliche Muffins. Durch das Vollkornmehl sind sie zudem reich an Ballaststoffen, B-Vitaminen und vielen Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer. Für die Süße sorgen Banane, Apfel und Honig. Wie viel Honig du genau verwenden willst, bleibt dir selbst überlassen. So kannst du erstmal mit etwas weniger Esslöffeln beginnen und dann kosten, ob dir der Teig süß genug ist. Bei Bedarf kannst du zum Schluss immer noch etwas mehr hinzugeben.

Für zwölf Muffins ohne Zucker brauchst du:

  • 60 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 reife Banane
  • 4 Eier
  • 5-8 EL Honig
  • 1 süßen Apfel
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • etwas Pflanzenöl zum Einfetten der Förmchen

So bäckst du die Muffins ohne Zucker:

  1. Vermenge in einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt und Salz.
  2. Zerdrücke die Banane mit einer Gabel und gib sie mit Eiern und Honig in ein weiteres Gefäß. Schlage die Mischung kurz mit einem Handrührgerät auf.
  3. Gib die flüssigen Zutaten zu den trockenen und hebe sie gut unter.
  4. Schäle und entkerne den Apfel und reibe ihn fein. Alternativ kannst du ihn auch mit einem scharfen Messer in möglichst kleine Stücke schneiden.
  5. Hacke die Walnüsse klein.
  6. Gib die Apfel- und Nussstücke zum Teig und hebe sie gut unter.
  7. Fette zwölf Muffinförmchen mit etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl ein und bestäube sie anschließend mit etwas Mehl. So kannst du die Muffins später leichter aus der Form lösen.
  8. Verteile den Muffinteig gleichmäßig auf zwölf Muffinförmchen.
  9. Die Muffins kommen bei 160°C Umluft (oder 180°C Ober-/Unterhitze) für etwa 25 bis 30 Minuten in den Ofen, bis sie eine leicht goldbraune Farbe angenommen haben.
  10. Lasse sie anschließend komplett auskühlen.

Tipp: Achte darauf, möglichst Bio-Produkte zu verwenden. Diese sind nicht mit umwelt- und gesundheitsschädlichen synthetischen Pestiziden belastet. Bei einigen Zutaten wie Walnüssen, Eiern, Mehl, Honig und Äpfeln kannst du zudem regionale Ware kaufen, um lange Transportwege zu vermeiden.

Muffins ohne Zucker: Variationen

Für Blaubeermuffins ohne Zucker fügst du zum Teig statt dem Apfel ein paar Blaubeeren hinzu.
Für Blaubeermuffins ohne Zucker fügst du zum Teig statt dem Apfel ein paar Blaubeeren hinzu.
(Foto: CC0 / Pixabay / Sophkins)

Wenn dir die Zutaten des Grundrezepts nicht unbedingt zusagen oder du die Muffins ohne Zucker ab und an variieren möchtest, kannst du das Rezept auf unterschiedliche Weise abwandeln:

  • Für eine vegane Variante ersetzt du den Honig durch einen Sirup deiner Wahl, wie zum Beispiel Zuckerrübensirup. Alternativ kannst du auch gänzlich auf flüssige Süße verzichten und stattdessen eine Handvoll Rosinen und circa sechs Esslöffel Apfelmark in den Teig geben. Statt den Eiern verrührst du vier Esslöffel Leinsamen mit zwölf Esslöffeln Wasser und lässt die Mischung kurz stehen, bis die Samen aufgequollen sind und sich eine gelartige Masse gebildet hat. Diesen Ei-Ersatz kannst du nun wie oben beschrieben statt den Eiern verwenden.
  • Für Blaubeermuffins ohne Zucker ersetzt du den Apfel durch 200 Gramm frische oder gefrorene Blaubeeren. Den Zimt kannst du weglassen oder durch etwas Vanille ersetzen.
  • Die Walnüsse kannst du durch andere (regionale) Nüsse und Kerne wie zum Beispiel Haselnüsse, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne ersetzen.
  • Für eine glutenfreie Variante der Muffins ohne Zucker ersetzt du das Mehl zum Beispiel durch Buchweizen- oder Hafermehl.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: