Rutin: Wirkung, Vorkommen und Eigenschaften des Flavonoids

Foto: CC0/pixabay/ilyessuti

Rutin ist ein Schutzstoff von Pflanzen, in dem noch viele unerforschte Möglichkeiten stecken. Erfahre hier, wie du mit ihm Krampfadern vorbeugen kannst und was sonst noch in Rutin steckt.

Rutin, der Zellschutz aus den Pflanzen

Buchweizen enthält viel Rutin.
Buchweizen enthält viel Rutin.
(Foto: CC0/pixabay/monicore)

Rutin ist der Sonnenschutz, mit dem sich viele Pflanzen vor UV-Stahlen schützen. Vor allem Blüten, Blätter und Pflanzenstängel sind reich an dem sekundären Pflanzenstoff. Rutin hat eine gelbliche Farbe und zählt zu den Flavonoiden. Die heilsamen Wirkungen dieser Pflanzenwirkstoffe kennt die Kräutermedizin und nutzt einige davon in ihren überlieferten Rezepturen.

Das Rutin aus der Nahrung verarbeitet der Stoffwechsel so, dass unser Körper den Wirkstoff aufnehmen kann. Über die Leber gelangt er dann in den Blutkreislauf.

  • Rutin wirkt direkt in den Zellwänden, zum Beispiel in den Blutgefäßen oder dem Dickdarm. Es kräftigt die Zellwände und hemmt Entzündungen im Gewebe.
  • Zusammen mit Vitamin C spielt Rutin eine wichtige Rolle, um die Körperzellen gesund zu erhalten.
  • Rutin gehört zu den Antioxidantien, die Zellen vor Schäden bewahren und auch wieder reparieren können.
  • In der Leber kann Rutin auch dazu beitragen, dass sich die Cholesterin– und Zuckerwerte verbessern.

In diesen essbaren Pflanzen ist Rutin besonders reich vertreten:

Von seinem chemischen Aufbau her gehört Rutin zu den Bausteinen, die den Pflanzenstoff Quercetin bilden. In den Schalen vieler Obst und Gemüsesorten findet sich Quercetin und damit auch Rutin, wie zum Beispiel bei Äpfeln oder Zwiebeln. Das ist mit ein Grund, warum du ungespritzte Bio-Äpfel besser mit Schale essen solltest.

Rutin wird teilweise auch mit Rutosid gleichgesetzt oder mit dem veralteten, nicht mehr gebräuchlichen Namen Vitamin P bezeichnet.

Rutin hilft den Beinen auf die Sprünge

Roten Weinlaub mit Rutin ist altbewährt bei müden Beinen.
Roten Weinlaub mit Rutin ist altbewährt bei müden Beinen.
(Foto: CC0/pixabay/Didgeman)

Das Rutin im roten Weinlaub und der Weinraute ist ein bewährter Wirkstoff, um Venenleiden zu behandeln.Die Apotheken Umschau empfiehlt Salben aus roten Weinblättern bei geschwollenen Beinen oder Krampfadern. Das Rutin stärkt die Wände der Blutgefäße und hält sie elastisch, so dass sich weniger Wasser im Gewebe ansammelt.

Auch mit Buchweizentee machst du deine müden Beine wieder fit und beugst Venenerkrankungen vor.

  • Die Deutsche Apotheker Zeitung berichtet von der erfolgreichen Behandlung bei schweren oder müden Beinen mit Buchweizentee.
  • Netdoktor rät zu Buchweizentee, um einer späteren Arterienverkalkung vorzubeugen. Der Tee fördert die Durchblutung und festigt die feinen Kapillargefäße direkt unter der Haut.
  • Das Ärzteblatt schreibt von guten Erfahrungen mit rutinhaltigen Tee, um die Behandlung von akuten Venenerkrankungen zu begleiten.

So bereitest du den Buchweizentee zu:

  1. Für den Tee verwendest du die Blätter und Blüten des Buchweizen. Medizinisch wirksam ist vor allem Tee, der zur Blütezeit geerntet wurde.
  2. Du kannst drei Tassen Tee über den Tag verteilt trinken, jeweils vor den Mahlzeiten.
  3. Für einen Tasse Tee reicht ein Teebeutel.
  4. Gieße ihn mit kochendem Wasser auf und lass alles fünf bis zehn Minuten ziehen.

Achtung: Die Wirkung von Salben oder Tees ist in der Regel nicht sofort spürbar, Rutin wirkt langfristig und es kann mehrere Wochen dauern, bis Effekte deutlich werden. Sind deine Beine häufig geschwollen, kläre erst mit einem Arzt die Ursache ab.

Rutin kann noch mehr

Rutin auch ein natürlicher Sonnenschutz.
Rutin auch ein natürlicher Sonnenschutz.
(Foto: CC0/pixabay/MatanVizel)

1) Rutin fördert im Dickdarm die gesunde Darmflora und hilft so bei chronischen Darmentzündungen. Die Apotheker Zeitung erläutert, das Rutin die guten Darmbakterien unterstützt und verhindert, dass sich Entzündungen ausbreiten.

2) In Sonnenschutzmitteln nutzen Hersteller die ursprüngliche Wirkung von Rutin aus den Pflanzen. Laut der Apotheker Zeitung soll Rutin die Haut auf natürliche Weise vor den Schäden der UV-Strahlen schützen. Dadurch sollen die Mittel besser bei einer Sonnenallergie schützen.

Rutin wirkt meisten zusammen mit den anderen Wirkstoffen in der Pflanze.

3) Das Ärzteblatt berichtet, dass erst durch Rutin die anderen Stoffe im Johanniskraut ihre volle Wirkung entfalten und gegen leichte Depressionen wirken.

4) Laboruntersuchungen legen nahe, dass die rutinhaltigen Blätter des weißen Maulbeerbaums sowohl Diabetes lindern als auch den Cholesterinspiegel senken können.

5) Das Ergebnis einer Studie weist darauf  hin, dass Rutin geeignet ist, Entzündungen der Haut bei Neurodermitis und Kontaktallergien zu behandeln.

Weitere Bereiche, wie die Medizin Rutin einsetzen kann, untersuchen Forscher noch.

Rutin – was du beachten solltest

Johanniskraut enthält im Sommer mehr Rutin.
Johanniskraut enthält im Sommer mehr Rutin.
(Foto: CC0/pixabay/Antranias)

Das Rutin verbindet sich leicht mit Metallen, wie Eisen, Zink oder auch Calcium, die zum Beispiel in Nüssen oder Milchprodukte enthalten sind. Isst du diese Lebensmittel zusammen mit Rutin, könnte sich diese Elemente verbinden und dein Körper kann so weniger ungebundenes Rutin aufnehmen. Trinke daher einen Buchweizentee für deine müden Beine besser zwischendurch und nicht direkt zu den Mahlzeiten.

Der Gehalt von Rutin schwankt in den Pflanzen stark. Im Sommer oder bei stärker UV-Strahlung schützen sich die Pflanzen mit mehr Rutin. Lass dich von deinem Arzt oder in der Apotheke beraten, welche Präparate und in welcher Dosierung für dich geeignet sind. In Apotheken erhälst du Venensalben mit Rutin oder Buchweizentee für medizinische Anwendungen.

Vorsicht: Bei Nieren-, Lebererkrankungen oder einer Herzschwäche solltest du dich mit deinem Arzt abstimmen.

Wenn du schwanger bist oder stillst, gibt es noch keine ausreichenden Studien, wie Rutin wirkt. In den ersten Monaten deiner Schwangerschaft frage auf jeden Fall deinen Arzt nach der Meinung. Eine Studie deutet allerdings darauf hin, dass zum Ende der Schwangerschaft Rutin bei geschwollenen Beine helfen kann.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: