Schuhe verkaufen: So gibst du ihnen ein zweites Leben

Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013

Wenn du deine Schuhe verkaufen willst, hast du sowohl online als auch offline verschiedene Möglichkeiten. Wir zeigen dir, worauf du dabei achten solltest und wie du deine Schuhe alternativ auch spenden kannst.

Schuhe verkaufen: Die Grundlagen

Du hast gebrauchte Schuhe, die zwar noch unversehrt sind, die du jedoch nicht mehr tragen willst? Dann musst du sie nicht gleich wegschmeißen. Wenn du sie stattdessen verkaufst oder verschenkst, können andere von deinen getragenen Schuhen profitieren. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Energie, Wasser und weitere Ressourcen. Und gleichzeitig hast du einen minimalistischeren Schuhschrank und somit mehr Platz zu Hause.

Miste deshalb am besten regelmäßig deinen Schuhschrank aus und frage dich bei jedem Paar, wie oft du sie trägst und ob du sie wirklich noch brauchst. Schuhe, bei denen dieses Urteil negativ ausfällt, solltest du hinsichtlich Optik und Material untersuchen.

Wenn du sie verkaufen möchtest, sollte die Farbe noch nicht zu stark verblasst sein. Das Material kann zwar leicht angeschlagen sein, sollte jedoch keine Risse oder Löcher aufweisen. Zudem solltest du die Schuhe vorher noch einmal gut putzen. Achte dabei darauf, materialfreundliche Utensilien zu benutzen. Dafür brauchst du keine teuren Schuhputz-Produkte. Ein Baumwoll-Lappen, etwas Kern- oder Gallseife und warmes Wasser reichen aus. Mehr Tipps dazu bekommst du hier: Schuhe waschen: So reinigst du deine Schuhe

Schuhe verkaufen: Möglichkeiten online

Im Internet gibt es viele Portale, auf denen du deine gebrauchten Schuhe verkaufen kannst.
Im Internet gibt es viele Portale, auf denen du deine gebrauchten Schuhe verkaufen kannst.
(Foto: CC0 / Pixabay / LUM3N)

Im Internet stehen dir verschiedene Portale zur Verfügung auf denen du gebrauchte Schuhe verkaufen kannst:

  • Bei Kleiderkreisel legst du dir ein Profil an und stellst die Schuhe mit einer möglichst genauen Beschreibung ein. Den Preis kannst du selbst festlegen. Fotos aus verschiedenen Winkeln geben Käufer*innen einen besseren Eindruck und erhöhen die Verkaufschancen. Wenn jemand deine Schuhe gekauft hast, bekommst du eine Benachrichtigung und kannst die Schuhe dann versenden. Sobald sie angekommen sind, bekommst du das Geld von Kleiderkreisel überwiesen.
  • Auch auf Ebay kannst du Schuhe verkaufen. Du kannst sie entweder zu einem festgelegten Preis einstellen oder sie zur Auktion freigeben. Achte auch hier auf eine detailierte und ehrliche Beschreibung und aussagekräftige Fotos.
  • Schließlich kannst du auch auf Ankaufportale (wie zum Beispiel momox) zurückgreifen. Dort gibst du die Marke und Art der Schuhe an und erfährst dann, welchen Preis das Portal dir dafür zahlen würde. Bei Shuuz werden die angekauften Schuhe laut eigenen Informationen für den guten Zweck an andere Länder geliefert. Anschließend versendest du die Schuhe und bekommst das Geld überwiesen. Diese Variante hat den Vorteil, dass du dich nicht selbst um den Verkauf kümmern musst. Das erhaltene Geld kannst du dann auch spenden – mehr dazu hier: 12 sinnvolle Sach- & Geldspenden.

Schuhe verkaufen: So geht’s offline

Du kannst deine Schuhe auch offline an den nächsten Secondhand-Shop verkaufen.
Du kannst deine Schuhe auch offline an den nächsten Secondhand-Shop verkaufen.
(Foto: CC0 / Pixabay / hulkiokantabak)

Auch abseits vom Internet hast du verschiedene Möglichkeiten, deine Schuhe zu verkaufen:

  • Erkundige dich nach kleinen, unabhängigen Secondhand-Läden in deiner Nähe und bringe die Schuhe dort vorbei. Dort wird dir der Preis genannt, zu welchem du die Schuhe an den Laden verkaufen kannst.
  • Wenn du selbst verkaufen willst, kannst du zum Beispiel einen Platz auf einem Flohmarkt beantragen. Dort kannst du neben deinen Schuhen auch Kleidungsstücke, Bücher und andere gebrauchte Waren verkaufen.
  • Schließlich kannst du auch eine Kleidertauschparty veranstalten. Hier bekommst du zwar kein bares Geld für gebrauchte Schuhe, kannst sie jedoch gegen etwas Anderes eintauschen. Mehr Tipps zu diesem Thema bekommst du hier: Kleidertauschparty: So kannst du eine organisieren

Schuhe spenden: Tipps und Hinweise

Auch wenn du die Schuhe spenden und nicht verkaufen willst, solltest du auf einen möglichst guten und sauberen Zustand achten.
Auch wenn du die Schuhe spenden und nicht verkaufen willst, solltest du auf einen möglichst guten und sauberen Zustand achten.
(Foto: CC0 / Pixabay / JerzyGorecki)

Wenn du deine Schuhe spenden willst, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Altkleidercontainer sind zwar immer noch populär, jedoch eine problematische Anlaufstelle für Spenden. So landen gespendete Schuhe und Kleidungsstücke in diesem Fall nicht direkt bei den Bedürftigen, sondern werden an deutsche oder europäische Secondhand-Shops oder auf anderen ausländischen Märkten verkauft. Mehr zu dieser Problematik erfährst du hier: Kleiderspende statt Altkleidercontainer: Gebrauchte Klamotten sinnvoll spenden
  • Besser ist es deshalb, die Schuhe direkt bei Kleiderkammern, Sozialkaufhäusern oder anderen vertrauenswürdigen Organisationen abzugeben. Dazu gehören zum Beispiel die DRK-Kleiderkammern, die Caritas-Kleiderkammern, Kirchenverbände oder Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt. Die Plattform „Wohin damit“ gibt dir genauere Informationen darüber, wo du Sachspenden in deiner Nähe abgeben kannst.
  • Alternativ kannst du Schuhe auch an Oxfam-Läden spenden. Diese funktionieren ähnlich wie Secondhand-Shops. Der Unterschied ist nur, dass der Erlös an gemeinnützige Organisationen gespendet wird.
  • Schließlich kannst du alte Schuhe auch in eine „Verschenkebox“ packen und vor deiner Haustür auf den Fußweg oder in den Hauseingang stellen. Vielleicht können Andere deine Schuhe noch gebrauchen und freuen sich über das unerwartete Geschenk. Wenn die Schuhe nach ein paar Tagen jedoch immer noch da stehen, solltest du andere Spendenmöglichkeiten in Erwägung ziehen, damit sie nicht einfach irgendwann doch im Müll landen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: