Sorbet selber machen: Ein Grundrezept für das vegane Eis

Foto: CC0 / Pixabay / shuettner890

Sorbet kannst du ganz einfach selber machen – und zwar aus vielen verschiedenen Obstsorten. Das Grundprinzip und welche Zutaten du immer für Sorbet benötigst, verraten wir dir hier.

Sorbet ist eine halbgefrorene, milchfreie Süßspeise, die gerne als Dessert oder erfrischender Zwischengang gereicht wird. Da das Eis aus Zucker und Früchten besteht, ist es eine leckere vegane Erfrischung.

Im Folgenden erfährst du, wie du Sorbet selber machen kannst und welche Obstsorten sich besonders eignen.

Sorbet selber machen: Das Grundrezept

Die wohl bekannteste Variante ist das Zitronensorbet, deshalb zeigen wir dir am Beispiel dessen, wie du ein Sorbet klassischerweise herstellst.

Wie oben beschrieben, benötigst du drei Grundzutaten, um Sorbet selber zu machen:

  • 150 ml Wasser
  • 60 g Zucker
  • Obst, in diesem Fall 1 Bio-Zitrone.

So machst du Sorbet selber:

  1. Erst gewinnst du den Fruchtsaft für das Sorbet: Wasche dafür die Zitrone, trockne sie ab und presse den Saft aus.
  2. Als nächstes stellst du aus dem Saft Sirup her. Fülle dazu das Wasser in einen kleinen Kochtopf und füge den Zucker hinzu. Lasse das Ganze unter Rühren einmal aufkochen, sodass sich der Zucker vollständig auflöst.
  3. Füge den ausgepressten Zitronensaft hinzu und lasse die Mischung abkühlen.
  4. Gieße die Flüssigkeit in ein gefrierfestes Gefäß. Stelle es in das Gefrierfach und lass das Sorbet für etwa vier bis fünf Stunden gefrieren. Um zu verhindern, dass sich große Eiskristalle darin bilden, solltest du das selbstgemachte Sorbet alle 45 bis 60 Minuten kräftig durchrühren.
  5. Wenn dein Sorbet die gewünschte Konsistenz erreicht hat, kannst du es servieren.

Alternative: In vielen Fällen musst du das Obst zur Herstellung des Sorbets gar nicht erst entsaften. Dann kannst du die Früchte im Ganzen einfach mit Zucker und Wasser pürieren und sie so einfrieren. Diese Methode bietet sich zum Beispiel für Himbeeren, Erdbeeren, Rhabarber und Mangos an.

Sorbet: Welche Obstsorten eignen sich?

Kirschsorbet schmeckt fruchtig und sommerlich.
Kirschsorbet schmeckt fruchtig und sommerlich. (Foto: CC0 / Pixabay / stux)

Prinzipiell eignen sich so gut wie alle Obstsorten für die Herstellung von Sorbet. Manchmal wird nur der Fruchtsaft des Obstes verwendet, in anderen Fällen wird das Sorbet durch Fruchtpüree angereichert.

Probiere dein eigenes Sorbet doch einmal mit heimischen Früchten aus. Die folgenden machen sich besonders gut:

Natürlich kannst du das Eis auch mit exotischen Früchten zubereiten. Beim Kauf dieser solltest du aber bedenken, dass sie meist lange Transportwege hinter sich haben und damit eine schlechte Ökobilanz mit sich bringen. Leckere exotische Sorbets kannst du zum Beispiel aus diesen Früchten selber machen:

  • Mango
  • Ananas
  • Kiwi
  • Drachenfrucht

Wenn du noch Inspiration brauchst, findest du hier drei einfache Rezepte für Zitronen-, Erdbeer- und Rhabarbersorbet: Sorbet-Rezept: Leckere Ideen für die fruchtige Erfrischung.

Tipps für das perfekte Sorbet

Wenn du Sorbet selber machst, solltest du diese Hinweise beachten:

  • Achte beim Einkauf der Früchte auf Bio-Qualität. Außerdem solltest du saisonale Sorten wählen und diese möglichst aus deiner Region oder zumindest aus Europa beziehen.
  • Wenn du häufig Marmeladen, Säfte oder beispielsweise Eis herstellst, lohnt sich für dich vielleicht sogar die Anschaffung eines Entsafters. Damit entsaftest du sämtliche Obstsorten (und auch Gemüse) schnell und unkompliziert.
  • Wenn du besonders süßes Obst, wie zum Beispiel Mango, verwendest, kannst du den Zucker etwas reduzieren und stattdessen mehr Obst verwenden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.