Tiger Balm: Anwendung, Wirkung und eigenes Balsam-Rezept

Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Tiger Balm eignet sich nicht nur bei Erkältungen, um die Nase wieder frei zu bekommen. Wir zeigen, wie du den Tigerbalsam selber machen kannst und wie du ihn richtig anwendest.

Tiger Balm anwenden – wogegen hilft der Tigerbalsam?

Tiger Balm stammt aus China und ist als weiße oder rote Salbe erhältlich. Sie ist ein kleines Wundermittel bei Erkältungen und Gelenkproblemen. Der Balsam ist sehr ergiebig: Es genügt schon eine Menge von der Größe zweier Reiskörner. Gegen folgende Beschwerden kannst du Tigerbalsam verwenden:

  • Erkältung: Tiger Balm wirkt ähnlich wie Erkältungsbalsam: Er fördert die Durchblutung und sorgt für Wärme. Du kannst ihn auf die Brust und auf den Rücken reiben. Wenn du dir etwas von ihm unter die Nase reibst, macht das enthaltene Menthol die Atemwege frei.
  • Migräne und Kopfschmerzen: Bei Kopfschmerzen kannst du dir etwas Tiger Balm auf die Schläfe reiben. Hast du Migräne, kann etwas Creme im Nacken hilfreich sein.
  • Bauch- und Halsschmerzen: Kündigen sich Halsschmerzen an, kannst du etwas Tiger Balm auf den Hals auftragen. Tigerbalsam kann auch Bauchschmerzen etwas lindern, wenn du etwas von der Salbe auf den Bauch aufträgst.
  • Muskel- und Gelenkschmerzen: Bei einer Zerrung oder einer Verstauchung kann Tiger Balm ebenfalls die Schmerzen lindern. Auch bei Muskelschmerzen ist der Balsam eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme. Nur bei offenen Wunden darfst du ihn auf keinen Fall verwenden.
  • Schwitzen: Wer oft schwitzt, kann Tiger Balm unter den Achseln auftragen. Schon kleinste Mengen des Balsams vertreiben den Schweißgeruch und sorgen dafür, dass du zumindest vorübergehend weniger schwitzt.

Achtung: Bei anhaltenden Schmerzen solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Übrigens kannst du Tiger Balm auch verwenden, um Insekten zu vertreiben: Während Menschen den Geruch der ätherischen Öle als angenehm empfinden, vertreibt er die meisten Insekten. Es reicht bereits eine Fingerspitze des Tigerbalsams.

Die Wirkung von Tiger Balm

Weißer Tigerbalsam enthält weniger Menthol.
Weißer Tigerbalsam enthält weniger Menthol.
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Weißer Tiger Balm riecht nach Pfefferminze und Eukalyptus – roter Tiger Balm dagegen nach Zimt und Nelken. Die Wirkung der beiden Salben unterscheidet sich aber nur gering:

  • Weißer Tiger Balm hilft vor allem bei Erkältungen. Das Pfefferminzöl im Tiger Balm befreit die Atemwege, indem es den Schleim von den Bronchien löst und die Nase frei macht. Das Nelkenöl und der Kampher wirken desinfizierend und stillen Schmerzen. Außerdem entspannt der Kampher die Bronchien. Auch Menthol steckt im Tigerbalsam – es hat eine kühlende Wirkung. Cajeputöl sorgt für eine gute Durchblutung.
  • Roter Tiger Balm soll bei Muskel- und Gelenkschmerzen helfen. Die enthaltenen Wirkstoffe sind aber weitestgehend identisch, nur die Zusammensetzung ist etwas anders. Der rote Tigerbalsam enthält mehr kühlendes Menthol, was bei Gelenkschmerzen helfen kann. Die rote Farbe bekommt die Salbe durch Zimtöl.

Tiger Balm selber machen

Tiger Balm selber machen ist einfach.
Tiger Balm selber machen ist einfach.
(Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Tiger Balm gibt es in Drogerien und größeren Supermärlten, du kannst es aber auch selber machen. Dafür benötigst du folgende Zutaten:

Anleitung:

  1. Lasse zuerst Bienenwachs, Kokosöl und Sonnenblumenöl im Wasserbad schmelzen. Sobald alle Zutaten flüssig sind, kannst du sie vom Herd nehmen.
  2. Danach wiegst du die ätherischen Öle ab und gibst sie dazu.
  3. Nun musst du gut rühren, bis sich die Öle vollständig mit dem Wachs vermischt haben.
  4. Anschließend kannst du deinen Tiger Balm in ein kleines Gefäß abfüllen. Dieses solltest du vorher abkochen, um deinen Tigerbalsam vor Verunreinigungen zu schützen und ihn länger haltbar zu machen.

Weiterlesen bei Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. Gerade habe ich einen Artikel bei euch gelesen, dass man Bücher fair kaufen soll und nicht bei dubiosen Geschäftemachern (ich habe das unter anderem auch auf Amazon bezogen) und im Artikel über Tigerbalsam ist ein Link zu Amazon um ätherische Öle dort zu kaufen. Das passt meiner Meinung nach nicht zusammen. Es gibt viele gute Anbieter für äthrische Öl, kleiner und größere, bei denen man jederzeit gut nachbestellen kann.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ruth

  2. Die Wirkung des Tiger Balm ist wirklich sehr wirksam und es hilft bei sehr unterschiedlichen Beschwerden. Wussten Sie aber das man es auch als normales Hausmittel einsetzen kann. Es gibt ueber 40 Tiger Balm Anwendung wie man es im Alltag einsetzen kann. Sehr erstaunlich und nicht weit verbreitet. Man kann es z. B. gegen kalte Fuesse, gegen Warzen oder bei Tiertraining einsetzen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.