Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(25) Kommentare

  1. Was mich ärgert???
    Warum sind die Preise für vegetarisches/veganes Essen fast 3 mal teurer als Fleischprodukte?
    180 Gramm Veggie – Schnitzel kosten 2.99 €,
    100 Gramm Schweinerückensteak 0,59 €
    Das ist sehr traurig und das letzte Hähnchenschenkelangebot, letzte Woche bei Edeka, lag bei 15 Cent per 100 Gramm…
    Ist das Tierleben gar nichts mehr Wert?

  2. Aber hallo, denkst Du nicht an die Qualen, die so ein Hähnchen, Schwein, kaninchen oder welche Tierart auch immer, erleiden muß, da die „Produktion“ doch in Massenbetrieben erfolgt. Sonst könnten Hähnchenschenkel oder Schnitzel nicht so billig sein!

  3. Eine vegane Ernährung muss ja auch nicht zwangsläufig Fertigprodukte enthalten, also weder Seitanwurst noch Sojamilch sind erforderlich – Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Saaten sind die Grundlage einer gesunden veganen Ernährung, kein Mensch braucht veganes Schnitzel.

  4. Das werde ich immer wieder gefragt, warum vegetarier so gerne nachgemachtes Fleisch/Wurst essen. Bei mir ist es so: ich liebe z.B. den Geschmack von mancher Wurst und manchem Fleisch, mag es aber aus Tierschutzgründen nicht essen und da greife ich sehr gerne zu vegetarischen Produkten die dem Geschmack sehr nahe kommen.
    Finde ich auch gra nicht schlimm… es gibt schließlich auch Wurst in Blümchenform. 🙂

  5. Warum sollen vegetarische/vegane Produkte, nicht den „fleischprodukten“ ähneln? Die servierform ist doch nicht abhängig vom produkt, sonst dürfte es ja auch kein Schnitzel aus anderen Produkten außer Schwein geben. Und in was für einer radikalen Welt leben wir, dass wir sagen würden „du isst kein Fleisch, dann darfst du nicjts essen was wie Fleisch aussieht“. – oh wait, ich hab nicht gewusst das ein Schnitzel so natürlich nach Fleisch aussieht. Und ich glaube dass man seine Nahrung so zubereiten darf wie man will (oder es einem schmackhaft ist), nicht umsonst essen Leute nicht einfach immer so ein stück Fleisch, sondern servieren es in den unterschiedlichsten formen. Das gleiche darf ich dann ja mit meiner Kartoffel machen. Ich kann sie ja auch einfach so essen, oder als püree oder bratkartoffel, oder so. Und diese umstrittene Herkunft von Pommes (maßgevlich:Belgien im 17. Jhd konnten sie keine Fische fangen, dann haben sie aus Kartoffeln kleine Fische geschnitzt und dir gegessen), zeigt ja auch dass das schon früher so war.
    Zusätzlich dazu freue ich mich wenn meine Freunde einfach mal zur vegi-alternative greifen weil sie genauso schmeckt und aussieht, aber halt vegan ist.

  6. Was ist denn „nachgemachtes Fleisch“? Irgendeine Form muss das Essen ja auch haben. Es gibt auch Käsewurst, also Käse in Wurstform. Sollen jetzt noch neue Formen für das vegane / vegetarische Essen erfunden werden? Irgendwie muss es ja auch in Topf, Pfanne oder auf den Grill passen. Die Fleischesser können ja gerne mal Vorschläge machen, wie das Essen aussehen soll. 🙂

  7. ja, vegane ernährung ist umweltfreundlicher. aber auch hier müssen wir uns konkrete zusammenhänge bewusst machen: wieviel wasser wird für die produktion bestimmter lebensmittel (nüsse, obst, gemüse) verwendet? woher genau kommen die produkte? wie sind sie verpackt? nicht nur wie bringe ich sie heim, sondern wie werden diese transportiert. viele blogs in denen ein „müllfreies“ leben angepriesen wird (besonders im anglo-amerikanischen raum) schlagen z.b. vor den verpackungsmüll einfach im supermarkt zu lassen… was bitte ist daran müllfrei?

  8. Ich schätze durch die „vermüllung“ des Ladens setzt man ein Statement. Wenn es genügend Leute tun in vers. Filialen wird die Geschäftsführung umdenken (müssen). ?
    Aber wenn man auf so etwas achtet ist es meiner Meinung nach doch einfacher und effizienter gleich frische Lebensmittel auserhalb von Supermärkten zu erwerben ? aber naja

  9. Tja, und was bedeutet das Wort „Schnitzel“ ? Ein abgeschnittenes Stück eines Ganzen. Was das Ganze ist, ob Fleisch oder sonstiges, ist nicht definiert. Davon abgesehen sind Schnitzel oder Wurst, egal aus was hergestellt, einfach praktisch in Darreichungsform und Verarbeitung. Sollen Veganer/ Vegetarier Gemüsewürfel und Tofupyramiden braten? Vielen fällt vermutlich auch die Umstellung bei vertrautem Aussehen und ähnlichem Geschmack leichter, und man könnte ebenso fragen, warum kaum ein Fleischprodukt aussieht wie das Tier, aus dem es gemacht wird.

  10. es kann euch doch schei*egsl sein wie veggie aufschnitt und co aussieht, oder?? hauptsache leiden und sterben keine Tiere! Außerdem haben die geläufige Fleisch “produkte‘ garnichts gemeinsam mit ein lebendiges Tier. Oder laufen würstchrn mit Beine rum auf den Bauernhof??. kochen/braten/pökeln ist ja auch weiteres Denaturierung, das die Herkunft der Produkte noch mehr verschleiert. warum ißt ihr nicht rohes blutiges Fleisch denn nicht? unappetitlich, oder?? ? spätestens jetzt müsste man sich schon fragen warum das so ist. ?

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.