Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(77) Kommentare

  1. Jeder Einzelne der sich entscheidet ein besseres Gleichgewicht auf der Erde zu schaffen, bildet in iregendeiner Weise eine Gemeinschaft! Wir sind nicht allein! Jeder bewirkt ein besseres und sinnvoll erbrachtes Lebensgefühl im Alltag, indem er sich entscheidet etwas zu ändern. Utopia gibt uns die Richtung und somit können wir den Weg des zukünftigen Erfolgs einschlagen.
    Ich liebe die Natur! Go for it! 😀

  2. Maximilian Arnold Winston Friedrich Nikotinho Da Silva Jr. Schropp

    Ich bin fasziniert von Ihrer arbeit.Ich würde mich sehr gerne mehr für die welt einsetzen als halb brasilianer und Deutscher schäme ich mich für meine deutschen landsleute dass sie sich nicht mehr einsetzen es tut so sehr im herz weh, am besten sollten alle einen smoken 😉 und dann chillt sich jeder. #420

  3. Hallo,Maximilian ich und viele meiner bekannten und verwanden unterstützen diese Kampagne,kein palmöl in Lebensmittel.und es werden immer mehr.wir müßen nur weiter die Leute sensibilisieren.:-)

  4. Ich vertrage keine Duchgels und Seifen. Mein Arzt hat gesagt: “ Dann dusch Dich eben ohne, nur mit Wasser“. Ich stinke nicht (sagen meine Frau und meine Arbeitskollegen), also bleibe ich dabei. Also alle Duschgels fürn Arsch.

  5. Habe versucht Palmölfreie Seife ( Naturkosmetik und nicht flüssig)die man auch zum Duschen nehmen kann zu kaufen, leider ohne Erfolg. Also hab ich sie selbst gemacht. Geht leicht, hat nicht allzulang gedauerd und reicht für locker ein jahr. Kosten für Seife ohne Duft etwa 8,00 Euro bei verwendung von Bioöl. Und Plastik spart man auch gleich ein.

  6. Hallo, habe das Buch Naturseife von Claudia Kasper . Da steht genau drin was zu beachten ist und viele Rezepte. Einige mit Palmöl, jedoch wird auch erklärt wie man einzele Öle gegen andere ersetzt und eigene Kreationen macht. Ihre Internetseite mit vielen Tipps ist: http://www.naturseife.com.

  7. Ausschließlich palmölfreie Produkte gibt es bei uns seit über einem Jahr. Wir backen unsere Kekse und Cracker in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Es geht also, allerdings ist es schwer, in die Regale zu kommen und damit überhaupt für Verbraucher verfügbar zu sein.
    http://www.kvegks.de

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.