Alkoholfreie Bowle: Leckeres Grundrezept und Variationsmöglichkeiten

Foto: CC0 / Pixabay / bridgesward

Alkoholfreie Bowle darf auf keiner Party fehlen. Auch für Kindergeburtstage eignet sich ein solches fruchtige Getränk hervorragend. Wir zeigen dir ein simples Grundrezept sowie einige Variationsmöglichkeiten.

(Alkoholfreie) Bowle ist ein Klassiker auf Gartenpartys, Geburtstagsfeiern und an sommerlichen Grillabenden. Das erfrischend fruchtige Getränk kannst du ganz nach deinem Geschmack variieren. Die alkoholfreie Bowle besteht meist aus drei Grundzutaten:

  • Getränke mit Kohlensäure: Ein Hauptmerkmal von Bowle ist ihr erfrischender Geschmack. Dafür sorgt kohlensäurehaltige Flüssigkeit, zum Beispiel spritziges Wasser, Soda, Limonaden, alkoholfreier Sekt, Ginger Ale oder Tonic Water.
  • Säfte oder Tees: Um der Bowle noch etwas mehr Geschmack zu verleihen, kannst du auf einen Saft oder Tee deiner Wahl zurückgreifen. Probiere zum Beispiel Früchtetee, grünen Tee, Eistee, Apfelsaft oder Rhabarbersaft aus.
  • Obst: Das Herzstück von Bowle ist das darin eingelegte Obst. Dafür eignet sich frisches Obst, Tiefkühlobst und auch eingelegtes Obst.

Nicht vergessen: Ein paar Eiswürfel gehören ebenfalls mit dazu!

Alkoholfreie Bowle: Rezept für den Winter

Apfelschorle ist eine gute Basis für alkoholfreie Bowle
Apfelschorle ist eine gute Basis für alkoholfreie Bowle (Foto: CC0 / Pixabay / rawpixel)

Aus den verschiedenen Grundzutaten kannst du dir dein eigenes Bowle-Rezept erstellen. Oder du nimmst unser einfaches Rezept für eine leckere, alkoholfreie Bowle. Herzstück unserer Bowle sind in Zimt eingelegte Äpfel.

Tipp: Im Herbst und Winter haben nur noch wenige Obst- und Gemüsesorten in Deutschland Saison. Äpfel hast du jedoch vielleicht noch im Keller auf Lager. Wenn nicht, solltest du sie aus möglichst aus Deutschland oder nahegelegenen Ländern beziehen, zum Beispiel Italien.

Für die Bowle brauchst du diese Zutaten:

Tipp: Rosmarinsirup musst du nicht kaufen, sondern kannst du ganz einfach selber machen. Eine Variante findest du hier: Rosmarinsirup: Ein Rezept für selbstgemachten würzigen Sirup.

Außerdem: Cranberrys in deutschen Supermärkten kommen meist aus den USA. Dort sind die Anbaubedingungen häufig nicht optimal, es werden viele chemische Spritzmittel eingesetzt. Achte deshalb darauf, die Cranberrys in Bio-Qualität zu kaufen. Auch bei den restlichen Zutaten solltest du Bio-Produkte vorziehen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für alkoholfreie Bowle

Saisonal: Alkoholfreie Bowle mit Äpfeln
Saisonal: Alkoholfreie Bowle mit Äpfeln (Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)
  1. Bereite zuerst die Zimtäpfel zu. Dazu schälst du die Äpfel, entfernst das Kerngehäuse und schneidest sie in kleine, mundgerechte Stücke.
  2. Beträufle die Stücke mit etwas Zitronensaft und wälze sie im Zimt. Lasse sie auf einem Teller liegen, bis du sie wieder benötigst.
  3. Fülle den Rosmarinsirup in ein großes Glasgefäß oder ein spezielles Bowle-Glas.
  4. Füge die Apfelschorle hinzu und verrühre alles.
  5. Gib zuletzt die Cranberrys und die Apfelstückchen hinein.
  6. Wenn du möchtest, kannst du noch etwas frischen oder getrockneten Rosmarin als Deko sowie Eiswürfel hineingeben.

Tipp: Du musst nicht fertige Apfelschorle für deine Bowle verwenden. Stattdessen kannst du auch eine 50:50-Mischung aus selbst gemachtem Apfelsaft und Sprudelwasser nutzen.

Alkoholfreie Bowle variieren: Kleiner Aufwand, großer Effekt

Selbst gemachtes Sirup wertet jede Bowle auf.
Selbst gemachtes Sirup wertet jede Bowle auf. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Aufgrund der unzähligen Kombinationsmöglichkeiten der Hauptbestandteile von Bowle (siehe oben) hast du viele Optionen, deine Bowle zu variieren. Zusätzlich kannst du ihr mit den gewissen Extras den letzten Schliff verpassen:

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: