Berliner-Brot: Rezept für das Weihnachtsgebäck

Foto: colourbox.de

Mit diesem Berliner-Brot-Rezept fällt dir die Zubereitung des leckeren Weihnachtsgebäcks ganz leicht. Wir zeigen eine umweltbewusste Alternative zum traditionellen Rezept und stellen eine vegane Variante vor.

Das Berliner-Brot-Rezept hat seine Wurzeln im Bergischen Land. Traditionellerweise wird es mit Mandeln oder Haselnüssen zubereitet. Beide Nussorten sind allerdings aus ökologischer Sicht kritisch zu sehen. Das liegt zum einen an den weiten Transportwegen, zum anderen sind die Bedingungen rund um die Produktion der zwei Nusssorten fragwürdig. Daher stellen wir ein Berliner-Brot-Rezept mit heimischen Walnüssen als Ersatz vor.

Wir empfehlen, für dieses Berliner-Brot-Rezept Zutaten in Bio-Qualität und aus regionalem Anbau zu verwenden. Damit tust du auch deiner Gesundheit etwas Gutes: Im Bio-Anbau sind synthetische Pestizide verboten – anders als im konventionellen Anbau.

Berliner-Brot-Rezept: Die Zutaten

Diese Zutaten benötigst du für ein Blech Berliner Brot:

  • 2 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 EL Wasser
  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 EL Honig
  • 125 g Butter
  • 250 g Walnüsse

Folgende Küchenutensilien brauchst du: 

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Backblech mit Backpapier

Tipp: Für eine vegane Variante des Berliner-Brot-Rezepts kannst du einfach die Butter gegen den gleichen Anteil vegane Margarine und die Eier gegen zwei Esslöffel Apfelmus oder Hafermilch austauschen.

Berliner-Brot-Rezept: So gelingt es dir

Mit einem Handrührgerät nimmt das Berliner-Brot-Rezept nur wenig Zeit in Anspruch.
Mit einem Handrührgerät nimmt das Berliner-Brot-Rezept nur wenig Zeit in Anspruch. (Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Das Berliner-Brot-Rezept ist nicht zeitaufwendig: Für die Zubereitung benötigst du etwa 15 Minuten. Noch einmal doppelt so lange muss das Weihnachtsgebäck anschließend im Ofen backen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie dir das Berliner-Brot-Rezept gelingt.

  1. Heize den Backofen auf 180 Grad vor. Tipp: Wenn du Energie sparen möchtest, kannst du auch auf das Vorheizen verzichten. Lass das Berliner Brot dann einfach einige Minuten länger backen. Mehr dazu: Backofen vorheizen: sinnvoll oder nicht?
  2. Schlage die Eier zusammen mit dem Vanillezucker, dem Zucker und dem Wasser in einer Rührschüssel auf.
  3. Gib das Mehl, das Backpulver, den Zimt, das Kakaopulver, den Honig und die Butter hinzu.
  4. Verrühre alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einer einheitlichen Masse.
  5. Streiche den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Verteile die Walnüsse auf dem Teig.
  7. Schiebe das Blech in den Ofen. Backe das Berliner Brot etwa 30 Minuten lang auf mittlerer Schiene bei 180 Grad. Der Kuchen ist fertig, wenn er leicht gebräunt ist.
  8. Schneide das Berliner Brot in etwa gleich große Rechtecke. Lass das Gebäck kurz abkühlen, bevor du es servierst.

Tipp: Nach Belieben kannst du unser Berliner-Brot-Rezept noch verfeinern, indem du den Kuchen mit einem selbstgemachten Zuckerguss glasierst.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: