Kirschsaft: Nährstoffe und wie du ihn selber machst

Foto: CC0 / Pixabay / Michael-T

Kirschsaft weist nicht nur viele gesunde Nährstoffe auf, du kannst ihn auch mit etwas Geschick selber machen. Wir erklären dir, wie es funktioniert und wie sich die einzelnen Inhaltsstoffe auf deine Gesundheit auswirken.

Welche Nährstoffe sind im Kirschsaft enthalten?

Kirschsaft ist sehr gesund und hilft bei einer Reihe von Beschwerden. Einen großen Anteil daran haben die vielen Nährstoffen, die in Kirschen enthalten sind. Sie weisen eine entzündungshemmende und anti-oxidieriende Wirkung auf, wie Studien zeigen:

  • Calcium: stärkt deine Knochen und Zähne.
  • Magnesium und Kalium: tragen wesentlich zur Stärkung der Muskeln bei. Daher beugt es Muskelkatern vor und kann Muskelschmerzen lindern.
  • Eisen: fördert den Sauerstofftransport im Blut.
  • Vitamin B + C: stärkt das Immunsystem und den Fettstoffwechsel.
  • Folsäure: ist für die Neubildung von Zellen zuständig. Insbesondere Schwangere benötigen einen verhältnismäßig hohen Anteil an Folsäure, da der Stoff vor möglichen Fehlbildungen des Embryos vorbeugt.

Folgende Nährwerte gelten für 100 ml Kirschsaft:

  • Kalorien: 55 kcal
  • Protein: 0,1 g
  • Kohlenhydrate: 13 g
  • Fett: 0 g

Kirschsaft selber machen: Die Zutaten

Für vier Flaschen Kirschsaft benötigst du:

  • 3 kg Kirschen
  • 1,5 l Wasser
  • 200 g Zucker
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 Zimtstange

Diese Küchenutensilien dürfen dabei nicht fehlen:

  • Kochtopf
  • Sieb
  • Pürierstab
  • Glasflaschen

Tipp: Verwende für die Herstellung von Kirschsaft möglichst Bio-Zutaten von regionalen Anbietern.

In wenigen Schritten zum fertigen Kirschsaft

Kirschsaft ist eine leckere und gesunde Erfrischung.
Kirschsaft ist eine leckere und gesunde Erfrischung. (Foto: CC0 / Pixabay / klimkin)

Wir empfehlen dir etwa 30 Minuten für die Zubereitung deines Kirschsaftes einzuplanen. So gehst du bei der Zubereitung vor:

  1. Wasche die Kirschen.
  2. Entferne die Stiele und Blätter der Kirschen.
  3. Gib das Wasser, den Zucker und die Zimtstange in einen Kochtopf.
  4. Bringe die Masse zum Kochen.
  5. Füge den Zitronensaft und die Kirschen hinzu.
  6. Entferne die Zimtstange.
  7. Püriere die Menge.
  8. Fülle die Masse durch ein Sieb wieder in den Kochtopf.
  9. Koche den Kirschsaft noch einmal auf.
  10. Wasche die Glasflaschen mit heißem Wasser aus.
  11. Fülle den Kirschsaft in die Gläser und lasse ihn dort abkühlen.

Arbeite möglichst sauber, dann hält sich der Kirschsaft mehrere Monate. Am besten lagerst du ihn dunkel und kühl.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.