53953
Kuyichi Jeans
Fotos: © Kuyichi
  • Jeans für Damen und Herren
  • Biobaumwolle, Recycling-Baumwolle, geringer Elasthan-Anteil
  • Produktion in der Türkei und Italien
  • vegan
Bezugsquellen**:
ca. 100 - 130 Euro Preisangaben ohne Gewähr

Beschreibung: Kuyichi Jeans

Bereits seit 2001 verkauft Kuyichi ökologisch und fair hergestellte Jeans. Das holländische Fair-Fashion-Label gehört damit zu den Wegbereitern moderner und trendiger Öko-Mode.

Die Kollektion und Produktion

Kuyichi Jeans gibt es in vielen verschiedenen Schnitten und Waschungen sowohl für Frauen als auch für Männer. Mittlerweile hat sich die Modelinie noch um einige Shirts, Pullover, Jacken und Kleider erweitert.

Die Jeans werden überwiegend aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle gefertigt, einige Modelle enthalten zudem recycelte Baumwolle und/oder einen geringen Elasthan-Anteil. Sie werden unter fairen Bedingungen in der Türkei produziert, die verwendete Biobaumwolle stammt aus der Türkei und Kirgistan.

Kuyichi ist Mitglied in der Fair Wear Foundation. Auf der Webseite gibt das Label transparent Einblick in einige seiner Produktionsstätten.

Kuyichi Jeans kaufen

Kuyichi Jeans kann man in sehr vielen Fair-Fashion-Läden kaufen, auf der Webseite kann der Kunde direkt nach dem Händler in seiner Nähe suchen. Auch in vielen Onlinehsops gibt es Kuyichi Jeans, eine Auswahl findest du hier rechts unter Bezugsquellen.

Bestenliste: Faire Bio-Jeans
  1. Meine erste Bio-Jeans

    Ich habe vor einem Jahr meine erste Kuyichi Jeans gekauft und ich bin begeistert! Der Jeansstoff ist super angenehm weich und fest zugleich. Der Schnitt sitzt lässig und die Färbung ist zeitlos schön. Die 100 Euro haben sich auf jeden Fall gelohnt – und es ist wirklich so, ich fühle mich glücklicher wenn ich diese Hose trage, weil ich weiß das niemand während ihrer Produktion leiden musste.

  2. Eine Lieblingsjeans, der man die Jahre immer noch nicht ansieht!

    Meine absolute Lieblingsjeans ist tatsächlich von Kuyichi. Ich habe sie damals auf einer Stoffwechsel-Party ergattert und seit dem kaum wieder ausgezogen ;-).
    Nein, im Ernst, ich trage diese Hose super häufig, weil sie nicht nur mega bequem ist, sondern – durch den Verzicht auf die wahnsinnig Wasserintensive Herstellung eines „Used-Looks“ – zu den verschiedensten Anlässen passt. Da die Jeans recht dunkel ist, hatte ich zunächst beim Waschen immer Sorge, dass sie abfärben könnte, aber auch da kann ich nur sagen: sie hält was sie verspricht! Es lohnt sich wirklich, mal bei Kuyichi reinzuschauen, neben Jeans gibt es auch noch einiges anderes zu entdecken!

  3. Keine andere mehr!

    Ich trage seit ein paar Jahren Kuyichi Jeans, mein Mann auch. Der Preis ist schon relativ hoch, verglichen mit den Jeans, die wir früher gekauft haben. Aber natürlich gibt es auch Markenjeans, die konventionell produziert werden und genauso teuer (oder noch teurer) sind. Wir lieben Kuyichi, die Modelle sind cool, die Farbauswahl gut, der Sitz perfekt. Ich habe keine ganz einfache Figur, aber bei Kuyichi finde ich immer eine Jeans, die passt und gut aussieht.

  4. tolle Qualität

    Die Qualität der Kuyichi Jeans ist einfach hervorragend. Modelle gibt es reichlich und es kommen fortwährend neue dazu. Ausserdem ist jedes Modell in verschiedenen Waschungen erhältlich. Der Jeansstoff ist am Anfang noch recht störrisch, doch nach ein paarmal tragen „verwandelt“ es sich in weiches angenehmes Material und gibt so einen herrlichen Sitz. Vom tollen Kuyichi-Po mal ganz zu schweigen. Keine Ahnung, wie die es machen, der Schnitt zaubert einfach nen tollen Hintern. Leider ist teilweise das Label hinten aus Leder, also nicht vegan. Doch manche Jeans haben ein Stoff-Label.
    Ich kann Kuyichi Jeans nur empfehlen

  5. Umwelthandbuch-Stuttgart
    Geile Teile!

    Ich liebe diese Jeans!!!
    Wenn man mal die richtige Größe gefunden hat, kann man damit absolut nichts falsch machen! Von klassichen Modellen bis zu sehr flippigen Schnitten ist alles dabei.

    Die Haltbarkeit ist super, die Funktionalität erst recht!

    Für Frauen auch sehr schöne Modelle dabei, meine Frau hat hier auch ihre Lieblingshosen gefunden 🙂

    Ein ganz besonderer Tipp – der im Allgemeinen für alle Kleidung gilt, aber mit dem man bei diesen recht hochpreisigen Hosen viel sparen kann: Gebraucht kaufen bei den bekannten Plattformen oder Vor(-vor-vor-vor…)jahres Modelle neu für teilweise unter 50 Euro!

    Es werden außerdem recycelte Materialien verwendet.

    Einziges Manko: ein Leder-patch (wenn auch recycelt) muss meiner Meinung nach nicht unbedingt sein, dafür ein Stern abzug!

  6. Da weiß man was man hat.

    Ich kaufe meine Kuyichi Jeans immer im Sale, da kann ich teilweise gute Schnäppchen machen. Erst gerade wieder habe ich mir eine gekauft. Ich finde die Jeans von Kuyichi Klasse, denn ich weiß was ich habe. Pure Stoffe ohne Chemie, das liebe ich. Die Hosen passen mir durchgehend in der selben Größe, da brauche ich mir kaum sorgen machen. Die Qualität ist auch gut. Ich hatte nur zwei Hosen, da stimmte wohl was nicht. Eine ist mir am Knie gerissen, die wurde dann zur kurzen Hose und eine hat ein Loch bei den Gesäßtaschen gehabt, auch das ließ sich reparieren. Ansonsten bin ich aber super zufrieden, denn die Hosen sind absolut bequem, riechen anfangs nur leicht streng und sind nach kurzer Zeit völlig eingetragen. Da zwickt und zwackt nichts. Ich bin hin und weg. Nichts anderes mehr, bitte 🙂

  7. Jeansblau zum Verlieben

    Ich habe mir zwei Ausführungen dieser Jeansmarke Sekond-Hand gekauft. Es ist ein dünner, sehr angenehm zu teagender Stoff. Auffallend ist die angenehm blaue Farbe. Nicht zu grell, nicht irgendwie grünlich, bräunlich.
    Für mich persöhnlich wäre zur Verbesserung nur schön, wenn es eine etwas höher geschnittene Variante gäbe.

** Affiliatelinks auf Utopia