Erdbeereis selber machen: 2 einfache Rezepte

Foto: CC0 / Pixabay / silviarita

Fruchtiges Erdbeereis kannst du einfach selber machen. Wir zeigen dir ein vegetarisches und ein veganes Rezept für die beliebte Sommerspeise. Beide gelingen ohne Eismaschine.

Erdbeereis mit Milch selber machen

Das beliebte Erdbeereis kannst du auch selber machen.
Das beliebte Erdbeereis kannst du auch selber machen.
(Foto: CC0 / Pixabay / fotografierende)

Für selbstgemachtes Milcheis mit Erdbeergeschmack benötigst du diese Zutaten: 

  • ein Schälchen Bio-Erdbeeren (500 g)
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 3 Bio-Eier
  • 120 g Zucker oder eine Zuckeralternative
  • eine Bio-Zitrone

Die Eismasse ist schnell zusammengemischt, allerdings benötigt das Eis mehrere Stunden zum Frieren. Das solltest du nicht vergessen, wenn du es für einen bestimmten Anlass benötigst.

  1. Wasche und putze die Erdbeeren und halbiere oder viertle sie. Halbiere die Zitrone und presse den Saft einer Hälfte davon aus. 
  2. Vermische die Erdbeeren mit dem Zitronensaft und der Hälfte des Zuckers in einer Schüssel. 
  3. Trenne die Eier und stelle das Eiweiß zur Seite. Verrühre das Eigelb mit dem übrigen Zucker, bis er sich auflöst. 
  4. Erhitze die Milch in einem kleinen Topf, bringe sie aber nicht zum Kochen. Unter Rühren gibst du sie zur Eigelb-Zucker-Mischung hinzu und lässt das Ganze noch einmal leicht warm werden, bis die Konsistenz dickflüssiger wird. Wichtig: Köcheln darf die Mischung nicht, sonst gerinnt das Eigelb!
  5. Nimm die Masse vom Herd, füge die Sahne hinzu und lass alles gut abkühlen. Püriere die Erdbeer-Zucker-Mischung und rühre sie mit dem Rest zusammen. 
  6. Nun kommt es ganz darauf an, ob du eine Eismaschine besitzt oder nicht. Wenn ja, bereitest du das Eis nun wie in der Anleitung deiner Eismaschine angegeben zu. Wenn nicht, füllst du das Eis in eine große Schüssel und stellst es ins Gefrierfach. Sobald es an den Rändern leicht angefroren ist, rührst du es kräftig durch und wiederholst diesen Prozess noch etwa zwei- bis dreimal. Wenn das Eis die für dich gewünschte Konsistenz hat, kann es verzehrt werden. 

Tipp: Das übrige Eiweiß musst du keinesfalls wegwerfen. Verwende es zum Beispiel für ein Rührei oder mache französische Macarons daraus.

Vegane Erfrischung: Selbstgemachtes Erdbeersorbet

Sorbet ist besonders an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung.
Sorbet ist besonders an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung.
(Foto: CC0 / Pixabay / shuettner890)

Auch, wenn du vegan lebst, musst du nicht auf leckeres Erdbeereis verzichten. Du hast sogar zwei Möglichkeiten, aus denen du wählen kannst: Die erste ist ein erfrischendes Erdbeersorbet.

Sorbets kommen ganz ohne Milch aus, denn sie basieren klassischerweise auf Fruchtsaft und -püree. Sie sind dementsprechend von Haus aus vegan. Für zwei Portionen Erdbeersorbet benötigst du:

  • 250 g Erdbeeren
  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Zitronensaft

Die Zubereitung umfasst nur wenige Schritte und ist nicht kompliziert:

  1. Wasche die Erdbeeren, entferne das Grün und halbiere sie.
  2. Püriere die Erdbeeren und rühre dann die restlichen Zutaten unter, bis eine homogene Masse entsteht.
  3. Stelle die Mischung ins Gefrierfach. Alle 30 Minuten solltest du das Sorbet kräftig umrühren, sodass es luftig und cremig bleibt. Je nachdem, wie kalt dein Gefrierfach ist, sollte das Sorbet nach drei bis vier Stunden die richtige Konsistenz haben und verzehrfertig sein.

Alternative: Veganes Erdbeereis mit Kokosmilch

Wenn du es richtig cremig magst, kannst du dein Eis mit Kokosmilch herstellen. Dafür benötigst du diese Zutaten:

  • 400 g gefrorene Erdbeeren
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 TL Zucker oder Ersatz
  • eine Prise Vanille

Außerdem brauchst du einen Standmixer für dieses Rezept. 

  1. Fülle die ganz leicht angetauten Erdbeeren in den Standmixer und püriere sie weitestgehend. 
  2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und rühre sie unter. Das Eis sollte durch die gefrorenen Erdbeeren eine cremige Konsistenz erhalten. Ist es dir am Ende zu weich, kannst du es natürlich noch einmal in das Gefrierfach stellen. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: