Halloweenkürbis essen: Wie du ihn vor dem Müll rettest

Foto: CC0 / Pixabay / Efraimstochter

Du kannst den großen Halloweenkürbis essen, nachdem du die Schale zu Deko verarbeitet hast. Das orange Fruchtfleisch ist viel zu schade für den Müll! In diesem Artikel findest du zahlreiche Rezeptideen für den Halloweenkürbis.

Im Supermarkt oder in Bastelläden findest du im Oktober die großen Halloweenkürbisse als Dekoration zum Verkauf. Viele Menschen stellen sich daher die Frage, ob der Halloweenkürbis überhaupt essbar ist. Und tatsächlich – du kannst den Halloweenkürbis essen. Allerdings eignet sich der Halloweenkürbis nicht für alle Gerichte und du solltest beim Aushöhlen ein paar Dinge beachten.

Halloweenkürbis essen: Das solltest du beachten

Um den Halloweenkürbis zu essen musst du das Fruchtfleisch vorsichtig herausschälen.
Um den Halloweenkürbis zu essen musst du das Fruchtfleisch vorsichtig herausschälen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Efraimstochter)

Der Halloweenkürbis trägt den passenden Namen „Ghost Ride“ und zählt zu den Speisekürbissen – das Fruchtfleisch ist somit essbar. Du kannst den großen Kürbis, der bis zu zehn Kilogramm wiegen kann, für Halloween aushöhlen und mit einer grusligen Fratze verzieren. Das ausgehöhlte Kürbisfleisch musst du aber nicht wegwerfen! Das Fruchtfleisch des Halloweenkürbis schmeckt süßlich-mild und eignet sich besonders gut für Suppen, Püree und Kuchen.

So höhlst du den Halloweenkürbis aus:

  1. Wasche den Kürbis, bevor du ihn bearbeitest. Dadurch verhinderst du, dass deine Hände beim Aushöhlen das Fruchtfleisch verunreinigen.
  2. Schneide zuerst den Deckel mit einem scharfen Messer ab.
  3. Entferne das fasrige Fruchtfleisch und die Kürbiskerne im Inneren mit einem Löffel. Gib beides in eine große Schüssel, denn auch die Kürbiskerne sind essbar.
  4. Kratze das Fruchfleisch mit dem Löffel aus dem Kürbis heraus und gib es in eine zweite Schüssel. Lass eine Schicht von rund vier Millimeter stehen, damit der Halloweenkürbis noch ausreichend stabil ist.
  5. Nun kannst du das Kürbisgesicht schnitzen.

Wichtig: Halte dich an die Reihenfolge! Dadurch verhinderst du, dass du das Gruselgesicht zerstörst wenn du den Kürbis nachträglich aushöhlst.

Halloweenkürbis essen: Rezeptideen

Kürbissuppe ist eine gute Möglichkeit um den Halloweenkürbis zu essen.
Kürbissuppe ist eine gute Möglichkeit um den Halloweenkürbis zu essen.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Mit dem in kleine Stückchen geschabten Fruchtfleisch des Halloweenkürbis kannst du viele verschiedene leckere Kürbisgerichte zubereiten. Nachdem das Fruchtfleisch bereits sehr stark zerkleinert ist, eignet es sich besonders gut für Gerichte mit geraspeltem oder püriertem Kürbis:

Aufgrund des großen Gewichts wirst du es kaum schaffen, den ganzen Halloweenkürbis zu essen. Damit das Fruchtfleisch nicht verdirbt, kannst du beispielsweise Kürbispüree auf Vorrat kochen. Friere das Kürbispüree für später in Portionen ein. Auch Suppe eignet sich dazu, um Vorräte anzulegen, denn du kannst die Kürbissuppe einfrieren.

Wenn du gerade sehr wenig Zeit hast, kannst du auch das unverarbeitete Kürbisfleisch portionsweise einfrieren und später zu Suppe oder Risotto verkochen.

Halloweenkürbis essen: Kürbiskerne

Die Kerne des Halloweenkürbis sind essbar.
Die Kerne des Halloweenkürbis sind essbar.
(Foto: CC0 / Pixabay / Efraimstochter)

Du kannst auch die reifen Kerne des Halloweenkürbis essen. Gehe dabei so vor:

  1. Entferne die Fruchtfleischreste von den Kürbiskernen.
  2. Wasche sie gründlich mit Wasser.
  3. Trockne die Kerne ab und lege sie gut verteilt auf ein sauberes Tuch.
  4. Lass die Kürbiskerne mehrere Stunden trocknen.
  5. Nun kannst du die Kürbiskerne rösten. Sie sind ein herbstlicher Snack für Zwischendurch oder ein tolles Topping für den Salat.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: