Panierte Zucchini: Ein einfaches und schnelles Rezept

Foto: Pascal Thiele / Utopia

Panierte Zucchini kannst du schnell und leicht selber machen. Mit der leckeren Panade bereitest du das Gemüse schmackhaft zu. Unser Rezept zeigt dir, wie das auch vegan geht.

Die Zucchini zählt zu den Kürbisgewächsen und liefert im eigenen Garten meist ohne viel Aufwand große Erträge. Hast du keinen eigenen Garten, kannst du das beliebte Sommergemüse von Juni bis Oktober aus regionalem Anbau kaufen – dann hat die Zucchini hierzulande Saison.

Zubereiten kannst du Zucchini auf viele verschiedene Weisen – etwa als Rohkost-Spaghetti, als Zucchini-Bratlinge oder auch als panierte Zucchini. In unserer Rezept-Anleitung erfährst du, wie du Zucchini selber panieren und braten kannst.

Panierte Zucchini: Zutaten für das Rezept

Für panierte Zucchini brauchst du Mehl, Wasser und Semmelbrösel.
Für panierte Zucchini brauchst du Mehl, Wasser und Semmelbrösel. (Foto: Pascal Thiele / Utopia)

Für etwa einen Teller voll panierte Zucchini brauchst du folgende Zutaten:

Vegan panieren: In unserem Rezept verzichten wir auf das Ei und panieren die Zucchini vegan. Am besten geht das mit Sojamehl, du kannst aber auch jedes andere Mehl wie Vollkorn-Weizenmehl verwenden. Möchtest du auf klassische Weise panieren, ersetzt du einfach das Mehl-Wasser-Gemisch mit zwei verquirlten Eiern.

Gewürze: Wir verwenden im Rezept nur Salz und Pfeffer für die Zucchini. Du kannst die Panade aber auch besonders schmackhaft machen, indem du weitere Gewürze hinzufügst. Gut passen zum Beispiel Paprikapulver, Kreuzkümmel oder Currypulver.

Semmelbrösel: Du kannst Semmelbrösel ganz einfach selber machen, indem du hartes Brot oder Semmeln mit einer Reibe fein reibst oder im Mixer zerkleinerst. Im Rezept haben wir ein hartes Brötchen gerieben und etwa eine Handvoll Semmelbrösel erhalten.

Zucchini panieren und braten: Anleitung

Brate die panierten Zucchini in der Pfanne mit Öl aus.
Brate die panierten Zucchini in der Pfanne mit Öl aus. (Foto: Pascal Thiele / Utopia)

Panierte Zucchini machen nicht viel Aufwand. Plane etwa eine viertel Stunde ein für die Zubereitung:

  1. Wasche die Zucchini und entferne die Enden. Hinweis: Wir empfehlen dir, Zucchini nicht zu schälen.
  2. Schneide die Zucchini in etwa fünf Millimeter dicke Scheiben. Eine sehr dicke Zucchini kannst du eventuell vorher halbieren.
  3. Würze die Zucchini-Scheiben beidseitig mit Salz und Pfeffer.
  4. Verrühre in einer Schüssel das Mehl mit dem Wasser zu einer cremigen Flüssigkeit. Füge eine kräftige Prise Salz und nach Belieben weitere Gewürze hinzu. Stelle einen weiteren Teller mit den Semmelbröseln parat.
  5. Tauche nun eine Zucchini-Scheibe beidseitig in das Mehl-Wasser-Gemisch und anschließend in die Semmelbröseln. Versuche dabei, die ganze Scheibe gleichmäßig zu bedecken. Verfahre so auch mit den anderen Scheiben. Tipp: Paniere zunächst nur ein paar Scheiben und fahre mit dem nächsten Schritt fort. Während die panierten Zucchini-Scheiben in der Pfanne braten, kannst du dann die übrigen Scheiben panieren.
  6. Erhitze ausreichend Öl in einer Pfanne. Ist es heiß, gibst du die Zucchini-Scheiben hinein.
  7. Brate die Zucchini-Scheiben von beiden Seiten je etwa drei bis fünf Minuten an, bis die Panade goldbraun ist.
  8. Lege die fertig ausgebratenen panierten Zucchini auf ein Küchentuch, damit sie etwas abtrocknen können.

Serviertipp: Zu den panierten Zucchini-Scheiben passen ein leckerer veganer Dip und grüner Salat. Guten Appetit!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: