Fingerfood zu Weihnachten: 3 festliche Rezepte

fingerfood weihnachten
Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Fingerfood zu Weihnachten ist festlich und lässt sich gut vorbereiten. Wir zeigen dir drei weihnachtliche Fingerfood-Rezepte, von süß bis herzhaft.

An Weihnachten kommt bei vielen ein festliches Menü auf den Tisch. Das ist meist aufwändig und am Ende schnell aufgegessen. Alternativ kannst du an Weihnachten Fingerfood servieren. Das kannst du gut vorbereiten und es hält den ganzen Abend über. Besonders gut bieten sich typisch winterlich-weihnachtliche Gerichte und Gebäck in Kleinformat an. Wir haben als Inspiration drei Fingerfood-Rezepte für dich.

Fingerfood zu Weihnachten: Mini-Stollen

Mini-Stollen sind ein festliches und süßes Rezept zu Weihnachten.
Mini-Stollen sind ein festliches und süßes Rezept zu Weihnachten.
(Foto: CC0 / Pixabay / stex77)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 45 Stück
Zutaten:
  • 75 ml Milch oder Pflanzenmilch
  • 100 g Zucker
  •  0,5 Hefewürfel
  • 250 g Mehl
  • 80 g weiche Butter oder vegane Margarine
  • 50 g Mandeln
  • 150 g Marzipan
  • 50 g Puderzucker
Zubereitung
  1. Erwärme die Milch vorsichtig in einem Topf, bis sie lauwarm ist.

  2. Gib den Zucker hinzu und rühre ihn unter die Milch. 

  3. Zerbrösele die Hefe und löse sie in der lauwarmen Milch auf. Lasse die Mischung für einige Minuten gehen.

  4. Fülle das Mehl in eine große Rührschüssel und gib die weiche Butter hinzu.

  5. Gib die Hefemilch schrittweise zu dem Mehl und rühre dabei einen geschmeidigen Teig an.

  6. Bei Bedarf kannst du den Teig zum Schluss von Hand kneten.

  7. Lasse den Teig für etwa eine Stunde zugedeckt ruhen. 

  8. Hacke in der Zwischenzeit die Mandeln und das Marzipan in kleine Stücke.

  9. Knete die Mandeln und das Marzipan unter den Hefeteig, sodass alles gleichmäßig vermischt ist. 

  10. Forme aus dem Teig etwa 45 mundgerechte Mini-Stollen und verteile sie gleichmäßig auf einem mit Backpapier-Ersatz ausgelegten Backblech. 

  11. Lasse die Stollen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen. 

  12. Wälze die Mini-Stollen in Puderzucker, bevor du sie als Fingerfood servierst. 

Kleine Käse-Cracker

Käse-Cracker sind das perfekte Fingerfood für dein Fest.
Käse-Cracker sind das perfekte Fingerfood für dein Fest.
(Foto: CC0 / Pixabay / flockine)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 30 Stück
Zutaten:
  • 150 g Mehl (plus etwas für die Arbeitsfläche)
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Kreuzkümmel
  • 100 g Butter oder vegane Margarine
  •  1 Ei
  • 100 g geriebenen (veganen) Parmesan
  • 100 g geriebenen Gouda
  • 20 g Sesam
Zubereitung
  1. Fülle das Mehl, Salz und Kreuzkümmel in eine große Rührschüssel. 

  2. Schmilz die Butter im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Gib sie zu dem Mehl hinzu.

  3. Füge das Ei hinzu und rühre alles zu einem geschmeidigen Teig.

  4. Mische den Parmesan und den Gouda in einer separaten Schüssel. Hebe den Käse anschließend unter den Teig. Achtung: Parmesan ist nicht vegetarisch. Du kannst auch veganen Parmesan verwenden.

  5. Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Steche etwa 30 Sterne oder andere weihnachtliche Formen aus. 

  6. Verteile die Cracker gleichmäßig auf einem Backblech und bestreue sie mit Sesam.

  7. Lasse deine Käse-Cracker bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen. 

Fingerfood zu Weihnachten: Mini-Knödel

Knödel sind zwar kein klassisches Fingerfood, aber lecker und festlich.
Knödel sind zwar kein klassisches Fingerfood, aber lecker und festlich.
(Foto: CC0 / Pixabay / matthiasboeckel)
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 24 Stück
Zutaten:
  • 225 g Weißbrot vom Vortag
  • 130 ml lauwarme Milch
  • 300 g frischen oder TK-Spinat
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  •  2 Eier
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 4 EL Mehl
Zubereitung
  1. Schneide das Weißbrot in kleine Würfel und gib es in eine Schüssel. 

  2. Bedecke das Brot mit der lauwarmen Milch und lasse es 15 Minuten ziehen. 

  3. Wasche in der Zwischenzeit den Spinat und schneide ihn in feine Streifen. Lasse diesen Schritt aus, wenn du TK-Spinat verwendest.

  4. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch und hacke beides fein. 

  5. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate die Zwiebeln und den Knoblauch darin an.

  6. Gib den Spinat dazu und lasse ihn etwa zehn Minuten dünsten. 

  7. Rühre den Spinat mit den Eiern unter die Brotwürfel. 

  8. Würze die Knödelmasse nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat.

  9. Knete die Masse mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig und lasse ihn 30 Minuten ruhen. 

  10. Forme anschließend mundgerechte Mini-Knödel. Falls der Teig zu klebrig ist, kannst du deine Hände mit Wasser befeuchten. 

  11. Lasse die Knödel in kochendem Wasser etwa 20 bis 30 Minuten ziehen, bis sie durch sind. 

  12. Serviere deine Mini-Knödel am besten lauwarm.

Fingerfood zu Weihnachten: Tipps für die Zubereitung

Kaufe bevorzugt Mandeln aus europäischem Anbau.
Kaufe bevorzugt Mandeln aus europäischem Anbau.
(Foto: CC0 / Pixabay / Turenza)

Das Fingerfood nimmt je nach Rezept mehr oder weniger Zeit in Anspruch. Da du die Snacks aber nicht heiß servieren musst, kannst du sie gut einen Tag vorher zubereiten. So hast du an Weihnachten keinen Stress und kannst die Feier genießen. Weitere Zubereitungstipps für nachhaltiges Fingerfood an Weihnachten:

  • Achte bei deinem Einkauf besonders bei tierischen Zutaten auf Bio-Qualität. So kannst du eine artgerechte Tierhaltung unterstützen. Kaufe zudem möglichst Eier ohne Kükenschreddern.
  • Bevorzuge regionale und saisonale Produkte. So unterstützt du lokale Anbieter, vermeidest lange Transportwege und reduzierst deinen persönlichen CO2-Fußabdruck. Mandeln zum Beispiel werden überwiegend in Amerika angebaut. Du kannst sie aber auch aus europäischem Anbau kaufen. 
  • Spinat hat nur von März bis Mai und September bis Oktober Saison. Du kannst anstatt frischen Spinat auch tiefgefrorenen Spinat aus deutschem Anbau kaufen. Eine weitere saisonale Alternative ist Grünkohl, da er von November bis Februar Saison hat. Wann welches Obst und Gemüse saisonal verfügbar ist, erfährst du in unserem Saisonkalender.
  • Fingerfood wird häufig mit Zahnstochern serviert, die nach dem Essen in den Müll wandern. Nachhaltiger sind wiederverwendbare Zahnstocher aus Edelstahl. Alternativ sind auch kleine Gabeln möglich. 
  • Du kannst die weihnachtlichen Fingerfood-Rezepte auch vegan zubereiten. Verwende dafür vegane Margarine anstatt Butter und ersetze die Milch durch Pflanzenmilch. Den Käse kannst du weglassen oder durch veganen Parmesan oder anderen veganen Käse ersetzen. Statt Eiern kannst du vegane Ersatzprodukte verwenden oder Ei-Ersatz selber machen

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: