Utopia Image

Gemüsegulasch: Veganes Rezept für das deftige Gericht

Foto: CC0 / Pixabay / liga008

Das vegane Gemüsegulasch schmeckt deftig und herzhaft – ganz ohne Fleisch. Wir zeigen dir, welche Zutaten du für die pflanzliche Alternative verwenden kannst und stellen ein leckeres Rezept vor.

Dieses vegane Gemüsegulasch ist eine leckere Alternative zu dem traditionellen Fleischgericht. In anderen Rezepten wie dem veganen Gulasch oder dem Jackfruit-Gulasch ersetzen wir das Fleisch durch pflanzliche Alternativen. Das Gemüsegulasch kommt ganz ohne Fleischersatz aus und schmeckt vor allem mit frischem und knackigem Gemüse.

Hier erfährst du, worauf du bei den Zutaten achten solltest und wie du das Gericht ganz einfach selbst zubereitest. 

Die besten Zutaten für das Gemüsegulasch

Wähle frische Zutaten aus regionalem Bio-Anbau.
(Foto: CC0 / Pixabay / ka_re)

Damit das vegane Gemüsegulasch genauso deftig wie sein traditionelles Pendant schmeckt, sollten ein paar Zutaten nicht fehlen:

  • Gurkenwasser und Essiggurken verleihen dem Gulasch den würzigen und leicht säuerlichen Geschmack. Sie sorgen für Abwechslung neben den traditionellen Zutaten. 
  • Rotwein: Der Rotwein bringt das deftige Aroma an das Gemüsegulasch. Durch das Ablöschen am Anfang verkocht der Alkohol und es bleibt eine herzhafte Note. 
  • Frisches Gemüse: Je frischer das Gemüse ist, desto knackiger und geschmacksintensiver wird dein Gemüsegulasch. 
  • Mehl: Das Mehl hilft dir, dein Gulasch zähflüssig zu machen. Es entsteht eine cremige, volle Konsistenz. Solltest du auf eine glutenfreie Ernährung achten, dann verwende alternativ Speisestärke oder Speisestärke-Ersatz

Achte bei dem Kauf deiner Produkte darauf, dass sie aus biologischem Anbau stammen. So kannst du sicher sein, dass keine chemisch-synthetischen Pestizide den Boden und deine Lebensmittel belasten. Bio-Siegel wie Bioland, Naturland oder Demeter sind ein guter Anhaltspunkt für einen nachhaltigen Einkauf. 

Tipp: Kaufe dein Gemüse auf dem regionalen Wochenmarkt oder ziehe beispielsweise Balkongemüse selber. Tomaten und Paprika haben bei uns von August bis einschließlich Oktober Saison, also handelst du am nachhaltigsten, wenn du das Gemüsegulasch in diesem Zeitraum in den Speiseplan aufnimmst. Einen Überblick zur Saisonalität von Gemüse und Obst erhältst du in unserem Saisonkalender.

Gemüsegulasch: So bereitest du es zu

Das Gemüsegulasch ist schnell und einfach gekocht.
(Foto: CC0 / Pixabay / YvonneHuijbens)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 30 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 Stück große Zwiebel
  • 200 g Tomaten
  • 300 g rote Paprika
  • 2 Stück Möhren
  • 5 Stück Gewürzgurken
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein, trocken
  • 50 ml Gurkenwasser
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Senf
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
Zubereitung
  1. Wasche und schäle dein Gemüse nach Bedarf. Schneide Paprika, Möhren, Tomaten und die Zwiebel in mundgerechte Stücke. Hacke den Knoblauch fein. Schneide die Gewürzgurken in kleine Würfel.

  2. Erhitze das Pflanzenöl zum Braten in einem großen Topf.

  3. Schwitze die Zwiebeln darin glasig an. Füge Knoblauch und die Essiggurken hinzu und brate alles für weitere drei Minuten scharf an. 

  4. Bestäube alles mit Mehl und vermenge die Zutaten im Topf mit dem (selbstgemachten) Tomatenmark. Dünste alles für zwei Minuten, bis das Tomatenmark leicht bräunlich wird. 

  5. Lösche alles mit Rotwein und Gurkenwasser ab. Rühre die Flüssigkeit langsam ein, damit sich keine Klümpchen bilden. 

  6. Gib nun die Gemüsebrühe zusammen mit dem Gemüse in den Topf. Verrühre die Zutaten gleichmäßig miteinander und lasse das Gulasch für 20 Minuten köcheln. Rühre es gelegentlich um, damit die Soße nicht am Boden andickt. 

  7. Würze das Gulasch nach Belieben mit Senf, Salz und Pfeffer. 

Tipp: Garniere das Gemüsegulasch mit frischen Kräutern und serviere es mit frischem Fladenbrot, Semmelknödeln oder gekochten Kartoffeln

Weiterlesen au Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: