Kichererbsen-Pfannkuchen: Ein veganes, eiweißhaltiges Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Nadya_Grunau

Kichererbsen-Pfannkuchen sind nicht nur glutenfrei, sondern auch besonders eiweißhaltig. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept für vegane Kichererbsen-Pfannkuchen.

Kichererbsenmehl enthält etwa 20 Prozent pflanzliches Eiweiß und ist damit eine hervorragende Proteinquelle. Außerdem ist das Mehl aus den Hülsenfrüchte glutenfrei und damit auch bei Zöliakie geeignet. 

Mit dem folgenden Basisrezept backst du leckere Kichererbsen-Pfannkuchen, die du sowohl süß, als auch herzhaft genießen kannst.

Kichererbsen-Pfannkuchen: Zutaten für das Rezept

Für Kichererbsen-Pfannkuchen brauchst du nur wenige Zutaten.
Für Kichererbsen-Pfannkuchen brauchst du nur wenige Zutaten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Skitterphoto)

Für etwa sechs mittelgroße Kichererbsen-Pfannkuchen brauchst du folgende Zutaten:

Zutaten-Tipps und Variationen:

  • Anstelle des Wassers kannst du auch Pflanzenmilch verwenden.
  • Den Zucker kannst du optional auch durch einen Zuckerersatz wie Agavendicksaft ersetzen oder ganz weglassen.
  • Als Öl eignet sich prinzipiell jedes Speiseöl. Wenn du die Pfannkuchen später süß belegen willst, passt ein mildes Sonnenblumenöl oder Rapsöl gut ins Rezept. Bei einem herzhaften Topping kannst du auch gut Olivenöl im Teig verwenden.
  • Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen und die Kichererbsen-Pfannkuchen individuell abschmecken. So kannst du für eine herzhafte Variante zum Beispiel noch etwas schwarzes Salz, Kurkuma, gemahlenen Kreuzkümmel oder kleine Olivenstückchen hinzufügen. Für süße Pfannkuchen kannst du noch einen Teelöffel Zimt oder etwas Kokosraspeln ergänzen.
  • Zum Anbraten solltest du ein Öl mit möglichst hohem Rauchpunkt wählen, zum Beispiel natives Bio-Kokosöl. In unserer Übersicht findest du geeignete Speiseöle und ihre Rauchpunkte.

Kichererbsen-Pfannkuchen zubereiten: Anleitung

So einfach geht die Zubereitung der Kichererbsen-Pfannkuchen:

  1. Gib das Kicherbsenmehl, das Salz und den Zucker in eine Schüssel und vermenge die Zutaten grob miteinander.
  2. Füge das Wasser und das Olivenöl hinzu und verrühre alle Zutaten zu einer homogenen Masse.
  3. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und verteile eine große Kelle Pfannkuchenteig in der Pfanne.
  4. Brate den Kichererbsen-Pfannkuchen von beiden Seiten je etwa vier bis fünf Minuten goldbraun an.

Fertig sind deine veganen Pfannkuchen, die du nach belieben servieren und toppen kannst!

Topping-Ideen für Kichererbsen-Pfannkuchen

Die veganen Kichererbsen-Pfannkuchen schmecken süß wie herzhaft.
Die veganen Kichererbsen-Pfannkuchen schmecken süß wie herzhaft.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Die veganen Kichererbsen-Pfannkuchen schmecken sowohl süß als auch herzhaft. Wenn du den Teig geschmacklich neutral hältst, kannst du später beim Servieren frei entscheiden.

Für ein süßes Topping eignen sich zum Beispiel:

Ein leckeres herzhaftes Topping für die Kichererbsen-Pfannkuchen wäre zum Beispiel:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: