Nachhaltiger waschen: 5 empfehlenswerte Öko-Waschmittel

Foto: Pixabay/ CC0/ monfocus, © Sonett, © Almawin

Konventionelle Waschmittel enthalten oft Tenside auf Erdöl-Basis, Duftstoffe und Konservierungsstoffe. Einige davon können das Abwasser belasten und unserer Gesundheit schaden. Utopia stellt fünf nachhaltige Öko-Waschmittel als Alternative vor.

Wäschewaschen ist sicher keine beliebte Tätigkeit. Doch wenn du ein paar Dinge beachtest, kannst du dabei die Umwelt schonen. Denn: Auch die Wahl des Waschmittels beeinflusst, wie viele Schadstoffe aus deiner Waschmaschine in den Wasserkreislauf gelangen.

In herkömmlichen Waschmitteln steckt oft Mikroplastik

Aber welches Waschmittel ist das richtige? Im Supermarktregal stehen unzählige Waschpulver, Flüssigwaschmittel und Hygienespüler. Leider enthalten diese oft Inhaltsstoffe wie Palmöl unbekannter Herkunft, schwer abbaubare Konservierungsstoffe oder genmanipulierte Enzyme. Viele dieser Stoffe sind sowohl bedenklich für unsere Gesundheit als auch für die Umwelt.

Und natürlich findet sich auch umstrittenes Mikroplastik in vielen Waschmitteln. Die österreichische Umweltschutzorganisation „Global  2000“ veröffentlichte gerade eine Liste, aus der hervorgeht, dass in 119 von 300 handelsüblichen Waschmitteln industriell hergestelltes und zugesetztes Plastik enthalten ist. Produkte von Ariel, Lenor, Persil, Weißer Riese und vielen anderen bekannte Marken enthalten demnach (flüssigen) Kunststoff. Einige Öko-Hersteller machen es besser – du findest sie in diesem Artikel.

Übrigens: Es geht auch ohne gekaufte Waschmittel! Probier doch mal Waschmittel aus Kastanien oder Efeu selber zu machen. Auch Feinwaschmittel kannst du zu Hause herstellen.

Flüssiges Waschmittel oder Waschpulver?

Flüssigwaschmittel hat eine andere Zusammensetzung als Waschpulver: Es enthält zum Beispiel mehr waschaktive Tenside. Außerdem benötigen konventionelle Flüssigwaschmittel Konservierungsstoffe, damit sich darin keine Mikroorganismen bilden. Deshalb belasten sie Kläranlagen und Gewässer stärker als Pulverwaschmittel.

Wir raten daher zu Waschpulver. Dieses bekommst du außerdem häufig in ergiebigeren Mengen und in Papier verpackt anstatt in Plastikflaschen.

Mehr Informationen: Waschpulver, Baukasten oder Flüssigwaschmittel: Was ist am nachhaltigsten?

Waschmittel: 5 Empfehlungen

Die folgenden fünf Produkte sind Utopia-Empfehlungen aus unserer Waschmittel-Bestenliste:

Übrigens: Welche Inhaltsstoffe in Waschmitteln du besser meiden solltest, kannst du in dem Beitrag Die schlimmsten Inhaltsstoffe in Reinigungsmitteln nachlesen.

1. Waschpulver von Sonett – Waschmittel im Baukastensystem

Das Waschpulver von Sonett** ist ein Konzentrat. Das bedeutet, dass es stärker reinigt als andere Waschpulver – du kannst es also sehr sparsam einsetzen. Außerdem basiert das Sonett-Waschmittel auf einem Baukastensystem: Je nachdem, wie hart das Wasser in deiner Gegend ist, welche Textilien du wäschst, und wie stark sie verschmutzt sind, kannst du dir dein Waschmittel (gemeinsam mit anderen Bestandteilen des Baukastensystems) selbst zusammenstellen.

sonett waschpulver waschmittel konzentrat
ökologisches Waschmittel von Sonett (Foto: © Sonett)

Neben dem Basiswaschmittel sorgt ein separater Enthärter für weicheres Wasser, das Bleichmittel entfernt schwierige Flecken. So musst du bei hartem Wasser nicht mehr Waschmittel, sondern nur mehr Enthärter verwenden.

Das Waschmittel ist für Textilien aus Baumwolle, Leinen, Hanf und Mischgewebe geeignet und reinigt vor allem mit Pflanzenölseife. Es enthält unter anderem Palmöl und Palmkernfette, die jedoch aus biologischen Anbau stammen.

Das Waschmittel ist frei von frei von Enzymen, Inhaltsstoffen auf Erdölbasis, synthetischen Duftstoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Zudem ist das Sonett-Waschmittel tierversuchsfrei und enthält keine tierischen Inhaltsstoffe. Laut der Untersuchung von Global 2000 aus dem Sommer 2019 enthält es auch kein Mikroplastik.

Das Öko-Waschpulver von Sonett wird in eine Innentüte aus PE gefüllt und in einem Karton aus 100 Prozent Recyclingmaterial verpackt. Es ist in drei Packungsgrößen erhältlich: 1,2 kg, 2,4 kg und 10 kg.

Siegel: NCP, CSE, Veganblume

Kaufen**: Das Sonett Waschpulver gibt es in Bioläden wie Alnatura sowie online (z.B. bei BioNaturel, Amazon) zu kaufen.

Preis: ab ca. 8 Euro/1,2 kg

2. Klar – frei von Duftstoffen

Die Produkte der Marke Klar (gehört zu Almawin) werden aus rein pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen und ohne Gentechnik hergestellt. Das Klar-Vollwaschmittel** enthält natürlichen Waschnuss-Extrakte und pflanzliche Reisstärke. Letztere macht die Wäsche laut Hersteller besonders griffig.

Klar Vollwaschmittel mit natürlichem Waschnuss-Extrakt
Nachhaltiges Waschmittel von Klar (Foto: Klar)

Außerdem trocknet das Waschmittel die Haut weniger aus und riecht weniger künstlich. Davon profitieren nicht nur Menschen mit empfindlicher Haut, sondern auch die Umwelt. Denn: Auch natürliche Duftstoffe, beispielsweise Limonene, können über den Abfluss in den Wasserkreislauf gelangen und Gewässer belasten.

Frei von Palmöl ist das Waschmittel nicht; das Palmöl, das Klar verwendet, stammt aber aus kontrolliert biologischem Anbau.

Das Waschmittel ist vegan und frei von Enzymen, Konservierungs- und Duftstoffen. Daher eignet es sich besonders für Allergiker und hautempfindliche Menschen. Mit dem Vollwaschmittel kannst du weiße Textilien und farbechte Buntwäsche bei Temperaturen ab 30 Grad Celsius waschen.

Das Klar-Waschmittel steckt in einem Beutel aus Polyethylen (PE) und einer Kartonage aus Recyclingkarton.

Siegel: EcoCert, Veganblume

Kaufen**: Im Bioladen, Reformhaus und in grünen Onlineshops (z.B. bei PureNature, Amazon).

Preis: ab 7,39 Euro/1,1 kg

3. Sodasan – Pflanzenseifen aus biologischem Anbau

Das Vollwaschmittel von Sodasan** reinigt mit Bio-Pflanzenseifen. Um die Seife zu produzieren, verwendet das Unternehmen ausschließlich Ökostrom von Greenpeace Energy. Das Waschpulver ist frei von Enzymen, Inhaltsstoffen auf Erdöl-Basis, synthetischen Duftstoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen.

sodasan vollwaschpulver vollwaschmittel
Öko-Waschmittel von Sodasan (Foto: © Sodasan)

Das Sodasan-Vollwaschmittel kannst du für weiße und farbechte Buntwäsche bei Waschtemperaturen ab 40 Grad verwenden. Anstelle von synthetischen Duftstoffen enthält es ätherische Öle, die für einen frischen Geruch sorgen. Für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut gibt es das duftstofffreie Comfort-sensitiv Waschmittel.

Das Waschmittel von Sodasan ist in 1,2-kg-Schachteln oder 5-kg- und 20-kg-Säcken erhältlich. Du kannst es entweder in einer Faltschachtel aus Pappe oder einem Sack aus Papier kaufen. Auch hier gilt: Laut Global 2000 enthalten die Waschmittel von Sodasan kein Mikroplastik.

Siegel: NCP, CSE, EcoCert, Ecogarantie, Veganblume

Kaufen**: In gut sortierten Bioläden oder in Onlineshops (z.B. direkt bei Sodasan, BioNaturel, Amazon).

Preis: ab 6,99 Euro/1,2 kg

4. Almawin – schwäbisches Öko-Flüssigwaschmittel

Nicht jeder will Waschpulver nutzen – einige schwören auf Flüssigwaschmittel. Auch hier lohnt ein zweiter Blick: Denn es gibt viele Marken, die bessere Waschmittel produzieren.

almawin flüssigwaschmittel
Nachhaltiges Waschmittel von Almawin (Foto: © AlmaWin)

Das schwäbische Unternehmen Almawin stellt zum Beispiel ein Waschmittel her, das nur natürliche Duftstoffe und keine Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Enzyme oder Duftstoffe synthetischen Ursprungs enthält. Natürliche ätherische Lavandin- und Lavendelöle verleihen der Wäsche einen angenehmen Duft.

Das Almawin-Flüssigwaschmittel ist tierversuchsfrei und vegan. Es enthält keine Inhaltsstoffe, die auf Erdöl basieren oder gentechnisch verändert wurden. Das Waschmittel reinigt durch Pflanzenölseifen und natürliche Tenside, die teilweise auf Palmöl aus kontrolliert biologischem Anbau basieren.

Mit dem Flüssigwaschmittel kannst du Textilien aus Baumwolle und Mischgewebe bei 30 bis 95 Grad waschen. Wir von Utopia raten jedoch dazu, nur Waschprogramme mit niedrigeren Temperaturen (bis 60 Grad) zu verwenden. So sparst du einiges an Energie – und deine Wäsche wird trotzdem sauber. Mehr dazu: Wäsche richtig waschen: Sortieren, Temperatur, Waschmittel

Für bunte Textilien kannst du auch zum Color-Flüssigwaschmittel von Almawin greifen. Waschpulver-Fans können alternativ Almawin-Vollwaschmittel nutzen.

Das Almawin-Flüssigwaschmittel kannst du in einer 750-ml-Flasche kaufen, die zu 95 Prozent aus Recycling-Polyethylen besteht. Alternativ gibt es das Waschmittel auch im 1,5-Liter-Öko-Pack zu kaufen.

Siegel: Ecogarantie, Veganblume

Kaufen**: Im gut sortieren Biomarkt sowie online bei Avocadostore, BioNaturel oder Amazon (3er-Pack).

Preis: ab ca. 5,40 Euro/ l

5. Memo Eco Saponine – palmölfreies Flüssigwaschmittel

Der Onlineversand Memolife hat ein flüssiges Vollwaschmittel** im Sortiment, das auf dem natürlichen Rohstoff Seifenkraut basiert. Seifenkraut ist ein Nelkengewächs, das aufgrund seines hohen Anteils an Saponinen schon seit der Jungsteinzeit als Waschmittel verwendet wird. Es ersetzt einen Teil der Tenside. Die übrigen Reinigungssubstanzen stammen – anders als bei vielen anderen Waschmitteln – aus Kokosöl anstatt aus Palmöl.

memo vollwaschmittel eco-saponine
Memo Eco Saponine ohne Palmöl (Foto: © memo)

Alle Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs. Das Memo-Vollwaschmittel Eco Saponine enthält keine Phosphate oder Enzyme. Es ist frei von Konservierungsstoffen, Duft- und Farbstoffen und damit gut für Allergiker geeignet. Zudem ist es tierversuchsfrei und vegan.

Das Vollwaschmittel wird in Deutschland hergestellt, die Verpackung besteht aus recycelbarem PE. Es gibt das Waschmittel in einer 1-Liter-Flasche und im 5-Liter-Kanister zu kaufen – das spart Verpackung.

Bei normalen Verschmutzungen wirkt das Seifenkraut-Waschmittel genauso gut wie jedes andere Waschmittel. Starke Flecken (zum Beispiel Kaffeeflecken auf weißem T-Shirt) solltest du besser vorher einweichen.

Siegel: NCP

Kaufen**: Im Onlineshop memolife.de und in ausgewählten Bioläden.

Preis: ab 7,39 Euro/1

Weiterlesen auf Utopia.de:

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(32) Kommentare

  1. wird wohl daran liegen, dass die Vorschriften bruchsichere Verpackung vorschreiben. Da fällt Glas einmal weg. Verbundpackungen sind nicht die Lösung und Karton für Flüssigwaschmittel nicht geeignet. Es gilt daher so wenig wie möglich an Verpackungsanteil zu haben und diese wieder in den Recycling-Kreislauf zurück zu führen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.