Weiße Sneaker reinigen: 4 wirkungsvolle Hausmittel

Weiße Sneaker reinigen
Foto: CC0 / Pixabay / marzuk

Weiße Sneaker musst du häufiger reinigen – denn sie passen zu vielen Outfits, werden aber leider auch schnell dreckig. Wir zeigen dir, wie du deine weißen Sneaker reinigen kannst.

Weiße Sneaker gehören zum Grundrepertoire in vielen Kleiderschränken. Sie passen zu den verschiedensten Outfits und sind mittlerweile sogar bürotauglich. Leider sind weiße Sneaker anfällig für Schmutz und sehen schnell dreckig aus. Glücklicherweise kannst du weiße Sneaker mit unseren Tipps einfach reinigen.

Wenn du deine weißen Sneaker gut pflegst und regelmäßig reinigst, kannst du die Lebensdauer verlängern. Das schont die Umwelt und deinen Geldbeutel. Übrigens können auch fair und nachhaltiger hergestellte Sneaker stylish und günstig sein, schau dazu einfach mal bei unserem Artikel für Sales zu fairen Schuh- und Sneaker-Labels vorbei.

Weiße Sneaker reinigen: Alltagsreinigung

Reinige deine weißen Sneaker regelmäßig.
Reinige deine weißen Sneaker regelmäßig.
(Foto: CC0 / Pixabay / voltamax)

Wie beim gängigen Schuheputzen musst du deine Sneaker zuerst einmal von Dreck befreien. Trockenen Schmutz bekommst du mit einer Bürste ab, feuchte Erde kannst du mit alten Zeitungen abschaben.

Um die weißen Sneaker zu reinigen, putzt du sie am besten mit Kernseife und warmen Wasser. Nimm dafür ein Tuch oder einen Schwamm zu Hilfe. Achte darauf, dass diese nicht abfärben. Vor allem weiße Sneaker aus Stoff könnten die Farbe aufnehmen. Spüle danach eventuelle Seifenreste ordentlich ab.

Um deine weißen Sneaker sauber zu bekommen, kannst du sie auch in der Waschmaschine waschen. Allerdings solltest du darauf achten, dass sich die Schuhe für die Waschmaschine eignen und dass du sie nicht zu heiß wäschst. Das Material kann sonst rissig werden und der Kleber von der Sohle löst sich. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du die Schuhe per Hand wäschst. Wie du dabei am besten vorgehst, kannst du in unserem Artikel Schuhe waschen: So reinigst du deine Schuhe schonend nachlesen. 

So bekommst du weiße Sneaker wieder weiß

Weiße Sneaker werden schnell dreckig, du kannst sie aber auch gut von Schmutz befreien.
Weiße Sneaker werden schnell dreckig, du kannst sie aber auch gut von Schmutz befreien.
(Foto: CC0 / Pixabay / mrwrightxx10)

Mit der Zeit sind weiße Sneaker abgenutzt und nicht mehr strahlend weiß. Auch gründliches Abwaschen und Reinigen hilft irgendwann nicht mehr. Keine Sorge, es gibt auch dann Möglichkeiten, um deine weißen Sneaker wieder zum Strahlen zu bringen. Bei allen Varianten solltest du anschließend mit klarem Wasser nachspülen oder die Schuhe mit einem feuchten Tuch abwischen. Zum Reinigen eignen sich besonders eine Bürste, zum Beispiel eine alte Zahnbürste, ein Tuch oder Schwamm. Achte darauf, dass die Utensilien nicht abfärben.

Mit diesen vier Hausmitteln kannst du weiße Sneaker gründlich reinigen: 

  • Zahnpasta: Schmiere etwas Zahnpasta auf den Schuh. Feuchte die Bürste, den Lappen oder Schwamm etwas an und reibe die Zahnpasta ordentlich in den Schuh ein. Ob die Zahnpasta farbig ist, ist in den meisten Fällen irrelevant, auf solche mit Aktivkohle solltest du allerdings verzichten. Vor allem die Nähte und die Schnürsenkel bekommst du mit Zahnpasta sauber. 
  • Backpulver: Mische etwas Backpulver mit Spülmittel oder Flüssigseife an; rühre ordentlich um. Es entsteht ein Schaum, den du in deine Schuhe einbürsten kannst.
  • Babypuder: Diese Variante hilft bei leichten Verschmutzungen. Rühre das Puder mit etwas Wasser an, sodass eine Paste entsteht. Reibe damit die Schuhe ein.
  • Schmutzradierer: Schmutzradierer gibt es im Drogeriemarkt und in einigen Supermärkten. Hast du einen solchen eh zu Hause, kannst du diesen auch dafür verwenden, um deine weißen Sneaker zu reinigen. Allerdings helfen die zuvor genannten Hausmittel ebenso gut und du kannst auf den zusätzlichen Abfall verzichten.

Bei stark verschmutzten Stoffschuhen geht der Dreck nicht immer vollständig weg beziehungsweise der Schmutz hält sich hartnäckiger als bei Lederschuhen. Gegebenenfalls musst du dann etwas stärker schrubben und mehrere Varianten miteinander kombinieren.

    Speziell für die Sohle:

    • Radiergummi: Mit einem weißen oder transparenten Radiergummi kannst du sehr gut die Sohlen sauber machen. Auch die rauen Stellen, in denen sich gerne mal der Schmutz festsetzt, bekommst du so sauber.
    • Scheuermilch: Möchtest du Scheuermilch auf dem restlichen Schuh anwenden, teste zuerst an einer kleinen Stelle. Scheuermilch ist meist leicht gelblich, sodass du sie am besten nicht auf Stoffschuhen anwendest. Falls doch, teste die Materialverträglichkeit an einer kleinen, wenig sichtbaren Stelle.

    Speziell für die Schnürsenkel: Sind sie nur leicht verschmutzt, kannst du einfach mit einer der oben genannten Hausmittel darüber bürsten. Ansonsten entferne die Schnürsenkel und mache sie so sauber: 

    • Einweichen: Sind sie stark verschmutzt, lege sie in warmes Wasser mit Seife und schrubbe sie anschließend.
    • Waschmaschine: Gib die Schnürsenkel in ein Wäschenetz, damit sie sich nirgends verfangen. Wasche sie zusammen mit deiner normalen Weißwäsche.

    Stopfe nach dem Reinigen Zeitungspapier in die die weißen Sneaker, damit sie ordentlich trocknen können und die Form nicht verlieren.

    Weiße Sneaker vor Dreck schützen

    Imprägnieren ist das A und O bei weißen Sneakern.
    Imprägnieren ist das A und O bei weißen Sneakern.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

    Man kennt es, verzichtet aber oft darauf: Imprägnieren. Um weiße Sneaker sauber zu halten, kann es durchaus sinnvoll sein, die Schuhe vorzubehandeln. Am besten machst du dies bereits direkt nach dem Kauf deiner weißen Sneaker oder nach dem Reinigen. Achte aber darauf, dass die Sneaker komplett trocken sind, bevor du sie imprägnierst. Beachte dabei unbedingt, dass die meisten Imprägniersprays problematische Inhaltsstoffe enthalten, die giftig für Mensch und Umwelt sind. Setze aus diesem Grund solche Sprays sehr bedacht ein oder greife noch besser auf ökologische Alternativen zurück wie farblose oder weiße Wachse (Kerzenwachs, Schuhwachs, Bienenwachs), Melkfett oder Leinöl. Lies mehr dazu in unserem Artikel Imprägnieren: So funktioniert es umweltfreundlich.

    Weiße Sneaker: Wenn Reinigen nicht mehr hilft

    Kaufe qualitativ hochwertige Schuhe, um dich möglichst lange an ihnen zu erfreuen.
    Kaufe qualitativ hochwertige Schuhe, um dich möglichst lange an ihnen zu erfreuen.
    (Foto: CC0 / Pixabay / Monfocus)

    Investiere in faire, nachhaltige Sneaker. Bei diesen wird auf faire Arbeitsbedingungen und auf nachhaltige Materialien geachtet. Je nach Label sind die Schuhe vegan und/oder bio. Preislich sind solche Sneaker im normalen Bereich, teilweise sogar günstiger als die Produkte namhafter Sneaker-Hersteller. 

    Sind deine weißen Sneaker kaputt, hilft Reinigen auch nicht mehr. Dann heißt es: Ran an den Schuh. Je nach Art des Schadens und nach Material des Schuhs kannst du deine Sneaker selbst reparieren oder du suchst professionelle Hilfe auf.

    Weiterlesen auf Utopia.de: 

    ** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: