Champignoncremesuppe: So gelingt das einfache Rezept

champignoncremesuppe
Foto: CC0 / Pixabay / Zozz_

Die Champignoncremesuppe gehört zu den klassischen Pilzgerichten. Sie schmeckt herzhaft, ist dabei trotzdem leicht und du kannst sie das ganze Jahr über aus frischen Champignons zubereiten. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept.

Champignoncremesuppe ist ein beliebter vegetarischer Suppenklassiker. Mit dem richtigen Rezept ist es nicht schwer, sie selbst zuzubereiten: Du brauchst neben den Pilzen nur wenige andere Zutaten – und keine besonderen Küchenkenntnisse.

Champignons haben in Deutschland das ganze Jahr über Saison – du kannst sie also immer frisch und regional beziehen. Weitere Saisonzeiten für Gemüse und Obst kannst du unserem Utopia-Saisonkalender nachschlagen.

Champignoncremesuppe: Diese Zutaten brauchst du

Am besten schmeckt deine Champignoncremesuppe, wenn du frische Champignons verwendest.
Am besten schmeckt deine Champignoncremesuppe, wenn du frische Champignons verwendest. (Foto: CC0 / Pixabay / LUM3N)

Für vier Portionen Champignoncremesuppe benötigst du folgende Zutaten:

Tipp: Wir empfehlen dir, für deine Champignoncremesuppe Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden. Kaufe Obst und Gemüse aber auch Milchprodukte nach Möglichkeit immer aus ökologischem Anbau und von regionalen Anbietern. Je kürzer die Transportwege, desto besser ist die CO2-Bilanz.

So leicht bereitest du deine Champignoncremesuppe zu

Brate einige Champignons in der Pfanne an, um die Champignoncremesuppe damit zu garnieren.
Brate einige Champignons in der Pfanne an, um die Champignoncremesuppe damit zu garnieren. (Foto: CC0 / Pixabay / PortalJardin)

Champignoncremesuppe ist schnell und einfach gemacht. So bereitest du sie Schritt für Schritt zu:

  1. Schäle die Zwiebel und würfle sie fein.
  2. Putze die Champignons. Wasche größere Erdrückstände gegebenenfalls unter fließendem Wasser ab.
  3. Lege eine Handvoll kleinerer Champignons beiseite. Schneide die restlichen Pilze in kleine Würfel.
  4. Erhitze einen Esslöffel Öl in einem Topf. Gib die Zwiebelwürfel ins Öl und schwitze sie darin an, bis sie glasig werden.
  5. Füge die gewürfelten Champignons hinzu. Dünste sie zusammen mit den Zwiebeln, bis die Flüssigkeit der Pilze verkocht ist.
  6. Würze die Champignons mit Salz und Pfeffer und bestäube sie mit dem Mehl. Lösche sie dann langsam und unter beständigem Rühren mit der Gemüsebrühe ab. Lass anschließend alles etwa zehn Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln.
  7. Wasche in der Zwischenzeit die Petersilie, schüttle sie trocken und hacke sie fein.
  8. Halbiere die kleinen Champignons, die du vorher zur Seite gelegt hast. Du kannst auch größere Champignons verwenden und sie stattdessen in Scheiben schneiden.
  9. Erhitze einen Teelöffel Öl in einer kleinen Pfanne. Gib die halbierten oder in Scheiben geschnittenen Champignons hinein und brate sie circa drei Minuten lang scharf an.
  10. Füge der Suppe die Sahne und die Petersilie hinzu und lass sie noch einmal kurz aufkochen. Schmecke sie anschließend mit Salz und Pfeffer ab.
  11. Richte die Suppe zum Schluss mit den gebratenen Champignons an und garniere sie nach Belieben mit einigen Petersilienblättchen.

Tipp: Dazu passt frisches Brot, am besten ein knuspriges Baguette oder Ciabatta. Du kannst die Champignoncremesuppe aber auch mit selbstgemachten Croutons bestreuen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: