Hausmittel gegen Herpes: So wirst du die lästigen Bläschen schneller wieder los

Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / silviarita

Herpes ist eine unangenehme Angelegenheit, mit verschiedenen Hausmitteln lässt er sich aber in der Regel gut behandeln. Wir stellen dir sechs natürliche Mittel gegen Herpes vor.

Viele kennen die schmerzhaften Bläschen an der Lippe, die immer genau dann auftreten, wenn man sie überhaupt nicht gebrauchen kann: Herpes gehört zu den am weitesten verbreiteten Hautkrankheiten der Welt. Über 85 Prozent der Weltbevölkerung sind damit infiziert, doch nur bei einem Teil davon bricht die Krankheit in Form der Bläschen überhaupt aus. Ausgelöst wird Herpes durch das Herpes-simplex-Virus, heilbar ist die Krankheit nicht. Wer sich einmal damit infiziert hat, trägt das Virus sein Leben lang in sich.

Egal, ob Stress, Krankheit, hormonelle Umstellungen oder zu viel Sonne: Viele Ursachen können Herpes ausbrechen lassen, sobald sich das Virus erst einmal im Körper befindet. Dagegen tun kann man nicht viel, jedoch gibt es einige Hausmittel gegen Herpes, mit denen sich die Beschwerden lindern lassen.

Hausmittel gegen Herpes an der Lippe

Honig hat eine antibakterielle Wirkung und kann den Heilungsprozess beschleunigen.
Honig hat eine antibakterielle Wirkung und kann den Heilungsprozess beschleunigen. (Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Diese Haumittel gegen Herpes können Bläschen schneller abklingen lassen oder verhindern, dass sie sich weiter ausbreiten:

  • Sobald du das erste Kribbeln und Spannen an deiner Lippe spürst, kannst du die Stelle mit Eis kühlen. Die Kälte erschwert den Viren die weitere Vermehrung. Sollte der Herpes schon ausgebrochen sein, hilft Eis allerdings nicht mehr. Wichtig: Lege das Eis nie direkt auf deine Lippe, sondern wickle es in ein Küchentuch ein. So verhinderst du , dass deine Haut geschädligt wird.
  • Wenn die Bläschen bereits aufgeplatzt sind und nässen, kann Zinksalbe helfen. Zink trocknet die betroffenen Stellen aus.
  • Tupfe ein wenig Honig auf die offenen Stellen. Honig tötet Bakterien und Viren ab und kann so eine Verschlimmerung vermeiden.
  • Knoblauch wird eine antivirale und desinfizierende Wirkung nachgesagt, weshalb er sich gut gegen Herpes eignet. Einfach eine Zehe klein hacken oder pressen und auf die offenen Bläschen reiben.
  • Auch Teebaumöl wirkt antibakteriell und hilft bei vielen Hauterkrankungen. Wichtig: Verwende das Öl niemals unverdünnt, da es so deine Haut schädigen kann. Mische es im Verhältnis 1:3 mit Wasser und tupfe es dann mehrmals täglich auf den Herpes.
  • Schwarzem und grünem Tee wird ein heilungsfördernder Effekt nachgesagt. Einfach einen Teebeutel der Wahl mit heißem Wasser übergießen, abkühlen lassen und auf die betroffene Stelle drücken.

Wichtig: Die vorgestellten Hausmittel sorgen nicht dafür, dass deine Herpesbläschen in wenigen Stunden gänzlich verschwinden. Allerdings kannst du die Heilung damit unterstützen und die Symptome ein wenig lindern. Sollten Hausmittel nicht mehr helfen, kannst du dich in der Apotheke zu virushemmenden Cremes und Herpespflastern beraten lassen.

Herpes vorbeugen

Ein starkes Immunsystem erreichst du mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Wasser.
Ein starkes Immunsystem erreichst du mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Wasser. (Foto: CC0 Public Domain / Pixabay / silviarita)

Grundsätzlich kannst du Herpes nicht vorbeugen, wenn du bereits damit infiziert bist. Die Erreger bleiben ab dem ersten Ausbruch ein Leben lang im Körper und können immer wieder für Herpes sorgen. Allerdings kannst du weiteren Ausbrüchen vorbeugen, wenn du einige Dinge beachtest:

  • Ernähre dich gesund und trinke genügend Wasser.
  • Treibe Sport und integriere Bewegung in deinen Alltag.
  • Sorge für ein starkes Immunsystem.
  • Schlafe genug.
  • Halte dich nicht in der prallen Sonne auf und nutze Sonnenschutz auch auf deinen Lippen.

Übrigens: Herpes kann auch an anderen Körperstellen, zum Beispiel im Genitalbereich, ausbrechen. Lippenherpes ist jedoch die am stärksten vertretene Form. Die hohe Verbreitung der Krankheit weltweit hängt mit der einfachen Übertragung zusammen: Herpes wird bei Körperkontakt durch Schmierinfektion weitergegeben. Ein Händedruck, ein Kuss oder Geschlechtsverkehr reichen bereits für eine Ansteckung aus.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. So ein Text, hier mit einem Programm schlecht aus dem Englischen übersetzt, der offenkundig seit Jahren das Netz zu spamt, ist selbstverständlich höchst vertrauenswürdig.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.