Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(29) Kommentare

  1. Mir fehlt Braintree in der Liste. Der Hip Zip Throw Cardigan aus Hanf und Bio Baumwolle passt sich vielen Wetterbedingungen an, so dass man ihn mindestens das halbe Jahr tragen kann. Haltbar ist er auch. Marken wie Armed Angels produzieren leider auch oft „billige“ Kleidung aus dünnen Stoffen, die nach kurzer Zeit hinüber sind.

  2. Dünne, seidige Stoffe sind meist teurer als dickere, insbesondere wenn sie so formstabil sind, wie die bei Armedangels verwendeteten. Richtig ist, dass diese Stoffe empfindlich sind. Sowohl gegen Reibung durck Gürtel, härtere Stoffe oder Tischkanten/Arbeitsplatten als auch gegen offene Reißverschlüsse und andere scharfe Teile in der Waschmaschine. Wer damit nicht zurrecht kommt und/oder Shirts nicht mehr tragen mag, wenn mal ein kleines Loch in den Stoff kommt, wählt dickere Stoffe, die Armedangels und diverse andere Labels ja auch im Angebot haben.

    Braintree verwendet übrigens auch immer wieder Viskose (aus Bambus) deren Ökobilanz schlechter als die von normalem Polyester ist. Da muss also auch hingeschauen, wer wirklich nachhaltiger kaufen will.

  3. Kann bitte auch die deutsche Firma „ETHLETIC“ (www.ethletic.de) in die Reihe aufgenommen werden? Stellen super Schuhe à la „Allstar“ her (und andere Modelle). Sind mit fairtrade und FSC Legal versehen, produzieren mit Fairtrade-Biobaumwolle und stellen die Geschichten hinter den herstellenden Familien vor. Empfehlenswert!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.