Brotauflauf: Leckeres Rezept, um Reste zu verwerten

Foto: CC0 / Pixabay / Didgeman

Ein Brotauflauf ist eine ideale Methode, mit der du altes Brot verwerten kannst. Wir zeigen dir, wie du es zu einem leckeren Gericht für Freunde und Familie zauberst.

In deiner Küche liegt noch altes Brot herum, das niemand mehr essen mag? Schmeiß es nicht weg, denn daraus lässt sich noch leckerer Brotauflauf backen. Brotauflauf ist perfekt dafür geeignet, um gegen Lebensmittelverschwendung vorzugehen. Doch dieses Gericht schont nicht nur Ressourcen und vermeidet Müll, es ist auch leicht zuzubereiten. Wir zeigen dir, wie du entweder ein leckeres Hauptgericht daraus zauberst oder sogar ein leckeres Dessert.

Folgende Utensilien benötigst du für die Zubereitung:

  • Gratin- oder Auflaufform
  • Schüssel
  • Messer
  • Rührgerät (für den süßen Auflauf)

Zutaten & Rezept für einen herzhaften Brotauflauf (vegetarisch)

Ein mediterraner Brotauflauf – wenig Arbeit, viel Geschmack.
Ein mediterraner Brotauflauf – wenig Arbeit, viel Geschmack. (Foto: CC0 / Pixabay / HolgersFotografie)

Für die ideale Resteverwertung kannst du natürlich alles an Gemüse verwenden, was noch in deinem Kühlschrank herumliegt. Für einen speziell mediterranen Auflauf empfehlen wir folgende Zutaten:

Zutaten:

  • altes Brot (du kannst hierfür helles oder dunkles Brot wählen – die Mischung erhöht natürlich das Geschmackserlebnis)
  • 200 ml Milch oder Hafermilch
  • Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Butter oder Magarine
  • 2 Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • Schnittlauch
  • Feta
  • Oliven (halbiert)
  • Mozzarella
  • frische Kräuter wie z.B. Basilikum oder Petersilie

Rezept:

  1. Vermische die Milch, Eier, den gepressten Knoblauch und die Gewürze in einer Schüssel.
  2. Schneide das alte Brot in Scheiben und dann in mundgerechte Stücke.
  3. Gib nun die Brotstücke in die Mischung und lass das Ganze eine Viertelstunde lang ziehen.
  4. Wasche und schneide das Gemüse.
  5. Fette die Form mit einem Viertel der Butter gut ein und gib das Gemüse hinzu.
  6. Schmelze nun die restliche Butter in einer Pfanne und brate die durchgezogenen Brotstücke auf hoher Stufe kurz an.
  7. Gib es zum Gemüse in die Form und überschütte es mit der restlichen Milch-Ei-Mischung.
  8. Gib nun noch den Feta und die halbierten Oliven hinzu und mische sie gut unter.
  9. Lege nun den Mozzarella oben drauf.
  10. Jetzt kannst du das Ganze für 35 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen lassen.
  11. Garniere den fertigen Auflauf mit deinen frischen Kräutern und serviere ihn deinen Gästen.

Rezept für einen süßen Brotauflauf

In einem süßem, fruchtigem Brotauflauf kannst du Brot und Obst vor dem Müll retten.
In einem süßem, fruchtigem Brotauflauf kannst du Brot und Obst vor dem Müll retten. (Foto: CC0 / Pixabay / chefjoannabarajas)

Solltest du nicht nur Brot, sondern auch schrumpliges oder überreifes  Obst übrig haben, so lässt sich daraus wunderbar ein süßer Brotauflauf machen. In unserem Rezept verwenden wir speziell Kirschen bzw. Schattenmorellen. Doch solltest du ÄpfelBirnen oder Beeren übrig haben, lassen sich auch diese prima verwenden.

Zutaten:

  • altes Weißbrot oder Toast bzw. Milchbrötchen oder Brioche (für einen herzhafteren Geschmack lässt sich auch dunkleres Brot verwenden)
  • 120 g Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Zimt
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 1 TL Kardamom
  • 500 ml Milch
  • Während der Saison: 500 g Kirschen
  • Außerhalb der Saison: 1 Glas Schattenmorellen
  • Puderzucker
  • Optional: Vanilleeis

Rezept:

  1. Würfle das Brot grob.
  2. Weiche es eine Viertelstunde lang in der Milch ein.
  3. Schlage 100 g der Butter schaumig und gib Eier, Zucker und die Gewürze dazu.
  4. Fette die Form gut mit der restlichen Butter ein.
  5. Gib nun die Butter-Ei-Mischung von Schritt 3 in die Form.
  6. Hebe die Kirschen und das Brot gut unter.
  7. Backe das ganze für 40 Minuten bei 180 Grad.

Wahlweise kannst du den süßen Brotauflauf nun mit Puderzucker und einer Kugel Vanilleeis servieren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Aus meiner Kindheit als Resteverwertungsprogramm extrem beliebt war der Brotauflauf mit Äpfeln und Vanillesauce. Nur aufpassen: Kein Sauerteigbrot benutzen, das verdirbt den lecker mild-süßen Geschmack vollends. Was allerdings einen ganz besonderen Gaumenkitzel erzeugt, sind zwei-drei aufgeweichte Aachener Printen; dann den Auflauf anschließend mit erwähnter Vanillesauce übergießen und mit einer Mischung aus Zimt und Rohrzucker bestreuen – leeeecker! 😋

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.