Hirse-Rezepte: 3 leckere Gerichte mit dem glutenfreien Getreide

Hirse-Rezepte
Foto: Coloutbox.de

Hirse ist ein gesunder Sattmacher, den du in zahlreichen Varianten genießen kannst. Wir stellen dir drei einfache und leckere Rezepte mit Hirse vor.

Hirse regional kaufen

Hirse solltest du unbedingt regional kaufen. Oftmals wird sie von anderen Kontinenten importiert, obwohl sie auch in Deutschland angebaut werden kann. Achte beim Kauf also auf kurze Transportwege und Bio-Qualität. So bekommst du ein Produkt, das besser für die Umwelt und für deine Gesundheit ist. In einem weiteren Artikel verraten wir dir die gesunden Eigenschaften von Hirse. Für die Rezepte benötigst du jeweils gekochte Hirse. Wie das am besten gelingt, kannst du in dieser Anleitung zum Hirse kochen nachlesen. 

Gut zu wissen: Da das Korn glutenfrei ist, eignet es sich bei einer Glutenunverträglichkeit sehr gut als Alternative zu anderen Getreidesorten.

Rezept für Hirse-Möhren-Taler

Hirse eignet sich sehr gut für Bratlinge.
Hirse eignet sich sehr gut für Bratlinge.
(Foto: CC0 / Pixabay / coopmart)

Zutaten:

Außerdem:

  • eine Reibe
  • ein Backblech

Zubereitung:

  1. Reibe die Möhre fein.
  2. Vermische die Möhrenraspeln mit der gekochten Hirse, dem Parmesan und den Semmelbröseln zu einer gleichmäßigen Masse.
  3. Hacke die getrocknete Tomate in kleine Stücke.
  4. Füge den Kreuzkümmel und die getrocknete Tomate zu der Hirse-Mischung hinzu und würze alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  5. Erhitze etwas Öl in der Pfanne.
  6. Forme die Hirse-Masse nun zu Bällchen und drücke sie fest zusammen, damit sie beim Braten nicht auseinander fallen. 
  7. Wenn du sie in die Pfanne legst, drücke die Bällchen mit einem Pfannenwender platt, sodass du talerförmige Bratlinge erhältst. 
  8. Brate sie von beiden Seiten an bis sie goldbraun sind. 

Gefüllte Paprika mit Hirse (vegan)

Gefüllte Paprika
Gefüllte Paprika
(Foto: CC0 / Pixabay / valtercirillo)

Zutaten für 2 Portionen:

Außerdem:

  • eine Reibe
  • eine ofenfeste Form

Zubereitung:

  1. Wasche die Paprikaschoten und halbiere sie der Länge nach.
  2. Hacke die Zwiebel in Würfel und den Knoblauch fein.
  3. Reibe die Zucchini in Flocken. Benutze dazu beispielsweise die grobe Seite einer Vierkantreibe.
  4. Dünste die Zwiebeln, Zucchini und den Knoblauch mit etwas Olivenöl kurz an. 
  5. Mische nun die gekochte Hirse und das Tomatenmark darunter und lass alles bei niedriger Stufe kurz garen.
  6. Hacke währenddessen die Kräuter klein.
  7. Mische sie nun unter die Hirse und würze alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  8. Wenn alles gut vermengt ist, fülle die vier Paprikahälften mit der Hirsemischung.
  9. Bestreiche die Ofenform mit etwas Olivenöl und lege die Paprikaschoten hinein.
  10. Backe sie bei 200 Grad etwa 25-30 Minuten lang. Die Paprika sollte weich sein aber noch Biss haben.

Hirse als süßes Dessert: Hirsebrei mit Apfel (vegan)

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Koche die Hirse mit der Milch kurz auf, stelle den Herd ab und lass alles ca. 30 Minuten quellen.
  2. Reibe in der Zeit die Äpfel grob.
  3. Wenn die Hirse fertig und abgekühlt ist, vermische sie mit Äpfeln, Honig und Zimt bis du einen gleichmäßigen Brei hast.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: