Leben ohne Plastik: Es gibt auch Alternativen

Ein Leben mit weniger Plastik ist möglich!
Foto: © Bio-Strohhalme.com

Auf Plastik zu verzichten, ist oft schwierig bis unmöglich. Doch manchmal ist es auch erstaunlich einfach: Wir zeigen, wie es auch ohne Plastik geht.

Egal, was wir tun, wir kommen damit in Berührung – ein Leben ohne Plastik ist nahezu unmöglich. Um Gesundheit und Umwelt zu schonen, sollten wir aber unseren Plastikkonsum reduzieren. Denn: Plastik wird auf Basis von Erdöl hergestellt und verschwendet damit wertvolle Ressourcen. Herkömmlicher Kunststoff ist nicht biologisch abbaubar und kann für Jahrhunderte in der Umwelt verbleiben – die riesigen Mengen an Plastik im Meer beweisen dies auf tragische Weise.

Für alle, die Inspirationen suchen für ein Leben mit weniger Plastik: In unserer Bilderstrecke gibt es jede Menge Tipps für plastikfreie Produkte.

Plastik schadet unserer Gesundheit

Kunststoffe enthalten jede Menge Chemikalien , die teilweise schädlich für die Gesundheit von Menschen und Tieren sind – und teilweise noch gar nicht ausreichend erforscht. Insbesondere der Stoff Bisphenol A (BPA) ist inzwischen bekannt dafür, im menschlichen Körper ähnlich wie das Hormon Östrogen zu wirken und so ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen zu können.

Weniger Plastik ist möglich

Kurzum: Es gibt jede Menge Gründe, wann immer möglich auf Plastik zu verzichten. Es gibt einige Blogger, die beinahe ganz plastikfrei leben und hilfreiche Tipps geben, zum Beispiel auf dem Blog „Leben ohne Plastik“. Natürlich ist „ganz ohne“ eine riesige Herausforderung – doch „ein bisschen weniger“ ist gar nicht schwer: Es kann schon viel bewirken, Stoffbeutel statt Plastiktüten zu verwenden, Gemüse nicht unbedingt in Kunststoff verschweißt zu kaufen und auf Einweg-Flaschen zu verzichten.

Darüber hinaus gibt es einige Dinge ohne Plastik, von denen man es kaum für möglich gehalten hätte. Oder wussten Sie, dass es Wasserkocher ohne Plastik gibt? Oder plastikfreie Folie? Überzeugen Sie sich selbst: In unserer Bilderstrecke zeigen wir diese und noch mehr verblüffende plastikfreie Alternativen zu ganz alltäglichen Dingen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(10) Kommentare

  1. geht’s noch?
    Es gibt noch Menschen die des Lesens mächtig sind, warum muss heute immer alles in Bilderstrecken für Analphabeten vermittelt werden?
    Das sind auch alles zu recycelnde Elektronen die da verbraten werden.
    Wer Rechstschreibfehler findet darf sie behalten, die sind der Bildschirmauflösung und des Browsers meines Rechners geschuldet, ich kann das von mir geschrieben nicht lesen weil die Darstellung nicht funktioniert.
    Aber aufregen muss ich mich trotzdem!

  2. Finde die Bilderstrecken auch schrecklich. Schnelles Internet ist hier mangelware und wenn schon reine Textseiten 2 oder länger zum laden brauchen, dann fragt man sich tatsächlich, ob es nicht auch anders geht.

  3. Sie schreiben: „10 erstaunliche Dinge, die es auch ohne Plastik gibt.“

    Es ist keine Eigenschaft der genannten Dinge erstaunlich zu sein, sondern eine Form der Wahrnehmung des Menschen über diese Dinge.

    Gehen Sie bitte nicht so rotzig mit der Sprache um.

  4. Verbraucherminister: Verbieten Sie Mikroplastik!
    http://action.sumofus.org/de/a/UNEP-Mikroplastik-verbieten-de/
    .
    Weitere aktuelle Mitklick-Aktionen zum Thema Umweltschutz und Plastik hier:
    http://soli-klick.blogspot.de/search?q=Plastik&max-results=20&by-date=true
    http://www.facebook.com/SoliKlick/
    .
    #SoliKlick #Petition #Plastik #Mikroplastik #Kosmetik #Wasser #Konsum #Profit #Meere
    #Umweltschutz #Lebensmittel #Krebs #Politik #Tierschutz #Fische

  5. Klar, plastikfreie Supermärkte gibts in ganz Deutschland. Aber nur, wenn D bis Hamburg geht. In ganz Schleswig Holstein gibts nur einen in Kiel. Und das ist doch ziemlich mager.

  6. ¿wozu braucht man Flüssigseife in Plastik verpackt?
    Seife aus Castilla in Festform und Seife aus Castilla in Pulverform
    für die Waschmaschine, die Handwäsche, die Spülmaschine, für das Handspülen.
    flüssig wird sie mit Wasser von alleine.

  7. Hihi, ihr seid ja witzig. Bei diesen Bilderstrecken geht es darum Klicks zu generieren und nebenbei Infos zu liefern, aber nicht vorrangig. Es geht wie immer in erster Linie ums Marketing. Daher kommen ja auch die Gründer… Finde Utopia ist mehr eine Marketingmaschinerie als eine vernünftige Aufklärungsplattform oder wie seht ihr das? Alles so ziemlich auf Hedonisten gepimpt..

  8. Wie ich das sehe?
    Ich sehe eine Besserwisserin, die schnell mal irgendetwas hinrotzt, ohne auch nur den Ansatz eines Belegs für ihre Behauptungen zu liefern.
    Was ist denn für dich „eine vernünftige Aufklärungsplattform“? Hast Du Beispiele?

  9. „Utopia ist mehr eine Marketingmaschinerie als eine vernünftige Aufklärungsplattform oder wie seht ihr das?“
    Tja, dann hoffe ich, daß Du uns das bald mal zeigst, wie das geht.
    Aber leider heißt ja Besserwisserin nicht gleich Bessermacherin. 😉

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.