Fingerfood zum Grillen: Einfache Rezeptideen

Fingerfood zum Grillen
Foto: CC0 / Pixabay / korneker

Fingerfood ist auf jeder Grillparty gern gesehen. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand leckere Fingerfoods vom Grill zauberst. Die drei Rezepte lassen sich gut vorbereiten und sind auch vegan möglich.

Gemüsespieße vom Grill sind ein Klassiker und dürfen auf keiner Grillparty fehlen. Wir zeigen dir eine raffiniertere Variante mit Tomaten, Zucchini und einer Feta-Füllung. Die Spieße lassen sich gut vorbereiten und brauchen nur wenige Minuten auf dem Grill. Übrigens: Alufolie ist auf dem Grill gar nicht nötig. Hier findest du Tipps zum Grillen ohne Alufolie.

Hinweis: Du kannst die Spieße auch vegan zubereiten. Allerdings solltest du bei veganem Fetakäse auf Basis von Kokosöl vorsichtig sein, da der Feta-Ersatz schnell schmilzt und die Füllung dann auslaufen könnte. Alternativ kannst du die Röllchen mit veganen Käsewürfeln oder mit mariniertem Tofu füllen.

Gefüllte Zucchini-Röllchen am Spieß

Die gefüllten Zucchini-Röllchen brauchen nur wenige Minuten auf dem Grill.
Die gefüllten Zucchini-Röllchen brauchen nur wenige Minuten auf dem Grill.
(Foto: CC0 / Pixabay / MiiQe)
  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 5 Stück
Zutaten:
  •  3 kleine Zucchini
  • 150 g (veganer) Fetakäse
  • 1 Packung(en) Cocktailtomaten
  •  1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Salz
  •   Pfeffer
  •   Kräuter der Provence
Zubereitung
  1. Schneide die Zucchini mit einem Sparschäler oder einem Messer in sehr dünne Scheiben.

  2. Schneide den Feta (oder den veganen Feta) in mundgerechte Stücke und rolle sie in die Zucchinistreifen ein. Rolle die Zucchini möglichst kompakt auf, sodass die Röllchen gut zusammen halten.

  3. Hacke die Knoblauchzehe fein und vermenge sie mit dem Olivenöl, Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern.

  4. Spieße abwechselnd die Zucchini-Röllchen und die Tomaten auf und bestreiche die Spieße mit der Olivenöl-Marinade.

  5. Grille die Spieße einige Minuten von beiden Seiten bis sie leicht braun sind.

Bruschetta vom Grill mit Antipasti-Salat

Bruschetta mit Feta und Oliven: Griechisch angehauchte Bruschetta-Variante vom Grill
Bruschetta mit Feta und Oliven: Griechisch angehauchte Bruschetta-Variante vom Grill
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Eine der einfachsten und leckersten Grillbeilagen überhaupt ist Bruschetta. Wir zeigen dir eine leckere Abwandlung des Klassikers mit einem griechisch angehauchten Salat als Topping. Den Salat kannst du gut vorbereiten und kühl stellen, sodass du beim Grillen nur noch das Brot schneiden musst. Für die vegane Variante kannst du eine vegane Feta-Alternative verwenden.

Tipp: Besonders lecker wird die Bruschetta-Variante, wenn du die Baguettescheiben zusätzlich mit einer selbstgemachten Olivenpaste oder einem Pesto deiner Wahl bestreichst.

  • Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  300 Champignons
  •  1 kleine Zucchini
  • 1 Handvoll Radieschen
  •  0,5 Gurke
  •  1 kleine Zwiebel
  • 1 Packung(en) (veganer) Fetakäse
  • 1 Handvoll Oliven
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Ahornsirup
  •   Salz, Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikum (frisch)
  • 1 Handvoll Minze (frisch)
  •  1 Baguette
  •   Olivenöl zum Bestreichen
Zubereitung
  1. Zuerst wird der Antipasti-Salat vorbereitet. Schneide dafür die Champignons und die Zucchini in feine Würfel. Brate die Pilze in einem Esslöffel Olivenöl mit etwas Salz für ein paar Minuten an, bis sie etwas Feuchtigkeit verloren haben. Gib gegen Ende die Zucchini dazu und brate sie kurz mit an. Nimm das Gemüse aus der Pfanne und lasse es vollständig in einer großen Schüssel abkühlen.

  2. Schneide die Radieschen, Gurke und Zwiebel in feine Würfel und gib sie ebenfalls hinzu. Zerkrümele den (veganen) Feta und gib ihn zusammen mit den Oliven zum Gemüse.

  3. Hacke den Knoblauch fein und mische ihn mit dem restlichen Olivenöl, Balsamico-Essig und Ahornsirup unter den Salat. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Mische die gehackten Kräuter (frischer Basilikum und Minze) erst kurz vor dem Servieren unter den Salat.

  4. Schneide das Baguette in zwei Zentimeter dicke Scheiben und röste es einige Minuten von beiden Seiten auf dem Grill.

  5. Beträufle die Baguettescheiben anschließend mit etwas Olivenöl und reibe optional eine halbierte Knoblauchzehe über die Oberfläche – so wird der Knoblauchgeschmack noch intensiver. Serviere das Baguette mit dem frischen Antipasti-Salat.

Gefüllte Mini-Spitzpaprika vom Grill

Mini-Paprikaschoten eigenen sich besonders gut zum Grillen.
Mini-Paprikaschoten eigenen sich besonders gut zum Grillen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Queven)

Ähnlich wie gefüllte Champignons vom Grill kannst du auch halbierte Mini-Spitzpaprika oder milde Chilischoten mit einer leckeren Frischekäsecreme zubereiten. Für die vegane Variante kannst du einfach zu veganem Frischkäse greifen, den du übrigens auch selber machen kannst: Veganer Frischkäse: 2 Rezepte für Frischkäse-Ersatz.

  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  1 kleine Zwiebel
  •  1 Knoblauchzehe
  •  8 Mini-Paprikaschoten
  • 1 EL Olivenöl
  • 175 g veganer Frischkäse
  •   Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Schneide die Zwiebel, Knoblauchzehe und zwei der acht Mini-Spitzpaprika in feine Würfel und dünste alles in etwas Olivenöl einige Minuten an.

  2. Gib das gebratene Gemüse anschließend zum (veganen) Frischkäse und vermenge alles gründlich miteinander. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. 

  3. Halbiere die restlichen sechs Paprikaschoten und gib die Frischkäsefüllung hinein. Optional kannst du etwas geriebenen (veganen) Käse darüber streuen.

  4. Grille die Paprikaschoten einige Minuten auf dem Grill bis die Paprika weich ist. Nach Belieben kannst du das Fingerfood mit frischem Basilikum servieren.

Weitere Tipps für Fingerfood vom Grill

Auf Utopia.de findest du bereits viele vegane und vegetarische Grillrezepte.
Auf Utopia.de findest du bereits viele vegane und vegetarische Grillrezepte.
(Foto: CC0 / Pixabay / SupremeRyan)

Auf Utopia.de findest du bereits zahlreiche leckere Grillrezepte. Ein einfaches Fingerfood vom Grill ist zum Beispiel auch Naan-Brot, das du statt in der Pfanne genauso gut auf dem Grill ausbacken kannst. Übrigens: Auch vegetarische Frikadellen oder Gemüsebällchen kannst du auf dem Grill zubereiten. Drücke die Bällchen dafür einfach etwas flacher und backe sie auf dem Grill aus:

Hier findest du weitere leckere Fingerfood-Rezepte für den Grill:

Kaufe deine Grill-Zutaten wenn möglich in Bio-Qualität. So stellst du sicher, dass keine chemisch-synthetischen Pestizide in dein Essen und in die Umwelt gelangen und unterstützt eine ökologische Landwirtschaft. Vor allem bei tierischen Produkten solltest auf ein starkes Bio-Siegel achten, das strengere Anforderungen hinsichtlich der Tierhaltungsbedingungen stellt. Eine gute Wahl sind zum Beispiel Produkte mit Bio-Siegel von Demeter, Naturland und Bioland.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: