Bananenpfannkuchen: Leckeres Rezept für die besonderen Eierkuchen

Foto: CC0 / Pixabay / ArtCoreStudios

Bananenpfannkuchen sind besonders saftig und schmackhaft. Wir zeigen dir, wie einfach du die Pfannkuchen mit Banane selber machen kannst – auch in einer veganen Version.

Für welches Bananenpfannkuchen-Rezept du dich auch entscheidest: Besonders wichtig ist die Qualität der Zutaten. Vor allem bei den Bananen solltest du unbedingt auf Bio-Qualität achten, da konventionelle Bananen oft mit Pestiziden belastet sind. Nur mit dem Fairtrade-Siegel sind zudem faire Arbeitsbedingungen auf den Plantagen gesichert.

Übrigens: Du kannst Bananenschalen noch vielfältig verwenden – etwa zum natürlichen Zähne-Bleaching oder als Haushaltshilfe.

Bananenpfannkuchen: Veganes Rezept ohne Eier

Mit etwas Zimt schmecken Bananenpfannkuchen besonders lecker.
Mit etwas Zimt schmecken Bananenpfannkuchen besonders lecker. (Foto: CC0 / Pixabay / TheoCrazzolara)

In klassischen Pfannkuchen-Rezepten sind Eier ein Muss – daher der ebenfalls gängige Name „Eierkuchen“. Vegane Bananenpfannkuchen sind aber nicht weniger weich und lecker – und zudem ganz ohne Tierleid und gesünder. Zucker ist nicht unbedingt notwendig, da reife Bananen den Pfannkuchen selbst süßen.

Für etwa 10 mittelgroße Bananenpfannkuchen brauchst du folgende Zutaten:

Zubereitung:

  1. Rühre eine Bananenmilch an: Vermenge dazu die Bananen und die vegane Milch bzw. Wasser mit einem Mixer oder einem Smoothiemaker.
  2. Gib das Mehl zusammen mit dem Salz, dem Backpulver oder ggf. dem Zucker und/oder Zimt in eine Schüssel und vermenge die Zutaten gut (z.B. mit einem Schneebesen).
  3. Gib die Bananenmilch ebenfalls in die Schüssel und verrühre alles gut miteinander.
  4. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Pfannkuchen portionsweise einige Minuten von beiden Seiten an. Tipp: Bei einer beschichteten Pfanne kannst du das Öl auch weglassen.

Variation: Falls du Pancakes mit ganzen Bananenstückchen herstellen willst, dann püriere nur eineinhalb Bananen und hebe eine halbe Frucht auf. Sobald du den Teig gemixt hast, kannst du die Banane in Scheibchen oder kleine Stücke schneiden und der Masse unterrühren.

Servier-Tipp: Die Bananenpfannkuchen schmecken besonders lecker mit einem süßen Topping, zum Beispiel Ahornsirup, Marmelade, Honig oder Schokosoße.

Zwei-Zutaten-Pfannkuchen: Banane und Ei

Falls du Bananenpfannkuchen mit Eiern bevorzugst, kannst du die Pancakes sogar mit nur zwei Zutaten zubereiten. Dann werden sie besonders saftig und weich.

Wichtig: Bei tierischen Produkten ist Bio-Qualität von besonderer Bedeutung. Verwende in jedem Fall Bio-Eier aus Freilandhaltung. Noch besser ist eine Zertifizierung von Demeter, Naturland oder Bioland – da sind artgerechte Lebensbedingungen garantiert.

Für etwa acht Pancakes brauchst du folgende Zutaten:

Zubereitung:

  1. Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel.
  2. Gib die Eier dazu und vermenge diese gut mit der Banane.
  3. Optional: Gib weitere Zutaten nach Belieben hinzu.
  4. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Bananenpfannkuchen portionsweise von beiden Seiten an.

Vegane Bananenpfannkuchen mit Haferflocken

Haferflocken, Bananen und Wasser - mehr brauchst du nicht für vegane Bananenpfannkuchen.
Haferflocken, Bananen und Wasser – mehr brauchst du nicht für vegane Bananenpfannkuchen. (Foto: CC0 / kisscc0.com)

Genial: Auch vegan kannst du Banana Pancakes mit nur drei Zutaten selber machen. Anstatt der Eier verwendest du hier Haferflocken, womit die Pfannkuchen besonders vollwertig und gesund werden.

Du benötigst folgende Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 1,5 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Haferflocken

Zubereitung:

  1. Gib alle Zutaten in einen Standmixer oder in ein geeignetes Gefäß zum Pürieren.
  2. Püriere die Zutaten zu einem homogenen Pfannkuchen-Teig.
  3. Brate die Pancakes portionsweise in etwas Öl von beiden Seiten an.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.