Nudelauflauf mit Gemüse: vegetarisches Nudelauflauf-Rezept

Foto: CC0 / Pixabay / Hans

Ein Nudelauflauf mit Gemüse der Saison ist gesund, lecker und abwechslungsreich. Mit diesem Rezept kannst du vegetarischen Nudelauflauf leicht selber machen.

Ein Nudelauflauf ist immer ein Hit – nicht nur in der beliebten Lasagne-Variante. Stattdessen kannst du einen vegetarischen Nudelauflauf immer wieder anders abwandeln, am besten mit Gemüse der Saison. Orientierung hierfür bietet der Utopia-Saisonkalender. In diesem Nudelauflauf stecken Lauch, Tomaten und Paprika.

Nudelauflauf mit Gemüse: Zutaten für den Auflauf

Ein Nudelauflauf mit Gemüse ist besonders gesund, wenn du Vollkorn-Pasta verwendest.
Ein Nudelauflauf mit Gemüse ist besonders gesund, wenn du Vollkorn-Pasta verwendest. (Foto: CC0 / Pixabay / acekreations)

Für eine große Auflaufform (für vier Personen) brauchst du folgende Zutaten:

Wir empfehlen dir, alle Zutaten in Bio-Qualität zu kaufen – für eine gesunde und umweltfreundliche Ernährung. Besonders bei tierischen Produkten wie Sahne und Käse ist dies besonders wichtig, um eine artgerechtere Tierhaltung zu unterstützen. Am besten achtest du auf eine Zertifizierung von Demeter, Naturland oder Bioland – oder du verzichtest gleich ganz auf die tierischen Produkte, indem du den Nudelauflauf vegan zubereitest.

Vegane Variante: Du kannst die Sahne ganz einfach durch einen veganen Sahneersatz auf Soja-, Reis-, Mandel- und Haferbasis oder durch selbst gemachte Sahne aus Cashewkernen ersetzen. Anstelle des Käses kannst du eine der zahlreichen veganen Käse-Alternativen verwenden. Oder du machst machst veganen Käse selber.

Nudelauflauf-Rezept: So geht der vegetarische Auflauf

Die Zubereitung des vegetarischen Nudelauflaufs dauert etwa eine Stunde.
Die Zubereitung des vegetarischen Nudelauflaufs dauert etwa eine Stunde. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Für die Zubereitung des Gemüse-Nudelauflaufs solltest du insgesamt etwa eine Stunde einplanen: 20 Minuten Vorbereitungszeit und weitere 30 bis 40 Minuten im Ofen. So gelingt die Zubereitung:

  1. Koche die Pasta, bis sie gut bissfest ist und gib diese dann in deine Backform. Lies hierzu auch: Nudeln kochen: So schmeckt die Pasta am besten
  2. Wasche die Paprika, den Lauch und die Tomaten und schneide alles in mundgerechte Stücke.
  3. Gib das Gemüse zu den Nudeln in die Auflaufform und vermenge alles miteinander.
  4. Schäle den Knoblauch und hacke ihn in eine feine Stücke. Gib ihn zusammen mit dem Olivenöl und der Sahne in eine Schüssel.
  5. Wasche die Kräuter und hacke diese ebenfalls in Stückchen. Gib diese mit in die Schüssel.
  6. Verrühre alles gut miteinander und schmecke die Soße dann mit kräftig Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.
  7. Gib die Soße mit in die Auflaufform und vermenge alles gut miteinander.
  8. Füge etwa ein Drittel des Käses zum Auflauf hinzu und rühre diesen unter.
  9. Bestreue alles mit dem restlichen Käse.
  10. Gib die Auflaufform in den Backofen und erhitze diesen auf 180 Grad. Um Energie zu sparen, empfehlen wir, den Backofen nicht vorzuheizen. Die reine Backzeit von 30 Minuten verlängert sich dadurch – je nach Ofen – um fünf bis zehn Minuten.
  11. Nach etwa 35 Minuten ist der Auflauf fertig. Das erkennst du daran, wenn der Käse an der Oberfläche schön überbacken ist.
  12. Wenn du den vegetarischen Nudelauflauf servierst, kannst du den Teller noch mit ein paar frischen Kräuter garnieren.
  13. Guten Appetit!

Auch lecker: vegane Lasagne.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: