Picknick-Rezepte: 3 schmackhafte Snacks

Foto: CC0 / Pixabay / steingregor07

Mit diesen Picknick-Rezepten kannst du ein Picknick schnell und einfach vorbereiten. Alle Rezepte werden mit viel Gemüse zubereitet, so wird dein Picknick nicht nur lecker, sonder auch gesund.

Picknicken macht Spaß und ist lecker. Alles, was du dazu benötigst, sind eine Decke, wiederverwendbare Becher und Teller sowie kulinarische Köstlichkeiten. Bei der Menüauswahl solltest du nur darauf achten, dass die Speisen nicht leicht verderblich sind, auch kalt gut schmecken und – wenn möglich – mit den Fingern gegessen werden können.

Wir stellen dir drei leckere Picknick-Rezepte vor, die du einfach zubereiten kannst.

Wichtig: Bevor du zu deinem Picknick aufbrichst, informiere dich über die aktuellen Corona-Ausgang- und Kontaktbeschränkungen in deinem Bundesland.

Veganes Picknick-Rezept: Couscous-Salat

Couscous-Salat lässt sich gut für ein Picknick vorbereiten.
Couscous-Salat lässt sich gut für ein Picknick vorbereiten. (Foto: CC0 / Pixabay / ctowner)

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Der Couscous ist schnell zubereitet: Gib ihn in eine Schüssel und übergieße ihn mit 300 Milliliter kochendem Wasser. Deckel drauf und für zehn Minuten ziehen lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Während der Couscous quillt, kannst du das Gemüse putzen. Wasche alles gründlich und schneide es in Würfel. Damit der Couscous-Salat nicht zu wässrig wird, kannst du bei der Gurke mit einem Löffel die Kerne entfernen – musst du aber nicht.
  3. Wasche die Minzeblätter und schneide sie fein.
  4. Jetzt kannst du das Gemüse und die Minze mit dem fertigen Couscous vermengen.
  5. Gib das Olivenöl sowie den Zitronensaft hinzu.
  6. Lass den Salat etwa 15 Minuten ziehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann.

Tipp: Du kannst den Couscous-Salat schon vorab portionieren. Gib ihn einfach in leere Schraubgläser und verschließe sie gut. So lässt er sich nicht nur einfach transportieren, sondern auch leicht essen. Zu besonderen Anlässen kannst du das Glas auch dekorieren, zum Beispiel mit Washi Tape oder Kreidestiften.

Mediterranes Picknick-Rezept: Quiche mit Spinat, Feta und Tomaten

Quiche mit Spinat, Feta und Tomaten lässt sich gut zum Picknick transportieren.
Quiche mit Spinat, Feta und Tomaten lässt sich gut zum Picknick transportieren. (Foto: CC0/pixabay/skeeze)

Zutaten:

  • Mürbeteig nach diesem Rezept vorbereiten
  • 2 Tomaten
  • 400 g Spinat
  • 250 g Feta
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Schlagsahne
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Basilikum

Zubereitung:

  1. Fette die Quiche-Form – zur Not geht auch eine Tortenform – gründlich ein und lege den Mürbteig so darin aus, dass ein ungefähr drei Zentimeter hoher Rand bleibt.
  2. Dünste den Spinat mit etwas Butter an.
  3. Gib Knoblauch dazu und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  4. Verteile den gedünsteten Spinat gleichmäßig auf dem Teig.
  5. Zerbrösel den Feta und streue ihn darüber.
  6. Verrühre Eier, Milch und Schlagsahne miteinander, würze mit Salz und Pfeffer und gieße es über die Quichefüllung.
  7. Wasche die Tomaten und schneide sie in Scheiben. Verteile sie auf der Quiche.
  8. Gib den Basilikum darüber und backe die Quiche für ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft.

Dieses Rezept enthält viele Milchprodukte und Eier. Achte hier besonders auf Bio-Siegel, wie NaturlandDemeter und Bioland.

Hier findest du ein veganes Quiche-Rezept:

Vegane Quiche: Rezept ohne Ei

Wraps – da kann alles rein, was der Kühlschrank hergibt!

Wraps – da kann alles rein, was der Kühlschrank hergibt!
Wraps – da kann alles rein, was der Kühlschrank hergibt! (Foto: CC0/pixabay/stenholtz)

Zutaten nach Geschmack und was der Kühlschrank hergibt, zum Beispiel:

Zubereitung:

  1. Bereite die Tortillas mit unserem Wrap-Teig-Rezept zu.
  2. Wasche das Gemüse.
  3. Schneide es in dünne Scheiben.
  4. Erhitze in einer Pfanne etwas Olivenöl und brate die mit Salz und Pfeffer gewürzten Zucchinischeiben darin leicht an.
  5. Nimm sie aus der Pfanne und stelle sie beiseite.
  6. Bestreiche die Tortillas mit Hummus, gib die Zucchinischeiben und dann noch Zwiebel und Tomaten dazu.
  7. Schlage den Wrap unten einmal ein, damit der Inhalt nicht verloren geht und rolle ihn anschließend fest zusammen.

Tipp: Gerade beim Picknick fällt oft unnötig viel Müll an, wie Wegwerfbesteck, -geschirr (EU weites Verbot ab 2021) und -becher. Für Wraps und Burger ist Wachstuch eine gute, wiederverwendbare Alternative zu Alufolie & Co. Du kannst dir dein eigenes Wachstuch auch selber machen.

Weitere Rezepte fürs Picknick:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: