Plätzchen backen mit Kindern: 7 Tipps für die Weihnachtsbäckerei

Foto: CC0 / Pixabay / distel2610

Plätzchenbacken mit Kindern ist eine schöne Tradition in der Vorweihnachtszeit. Mit diesen Tipps wird das gemeinsame Backen zu einem Erlebnis, das die Verbindung zwischen Eltern und Kindern stärkt.

Gemeinsam Plätzchen zu backen, macht nicht nur kleinen, sondern auch großen Kindern Spaß. Mit unseren Tipps wird das Plätzchenbacken mit Kindern zu einem harmonischen Familienerlebnis.

Mach das gemeinsame Backen zu einem Ritual, auf das du dich gemeinsam mit deinen Kindern freuen kannst. Traditionen und Rituale verbinden Kinder mit ihren Eltern.

Auch wenn die Kinder schon älter sind, werden sie dem Plätzchenbacken in der Adventszeit noch voller Vorfreude entgegensehen. So bietet sich auch immer wieder eine gute Gelegenheit, zusammen in Erinnerungen an früher zu schwelgen.

Plätzchen backen mit Kindern – ohne Stress

Plätzchen backen mit Kindern macht in jedem Alter Spaß.
Plätzchen backen mit Kindern macht in jedem Alter Spaß.
(Foto: CC0 / Pixabay / kelseyannvere)

Gemeinsam mit den Kindern Plätzchen zu backen, kann der Höhepunkt der Adventzeit sein und die Vorfreude auf Weihnachten wecken.

Damit das gemeinsame Plätzchenbacken mit Kindern ohne Stress gelingt, findest du hier ein paar grundlegende Tipps:

  • Schaffe einen freien Nachmittag ohne Zeitlimit. Schenke diesen Nachmittag nur dir selbst und deinen Kindern.
  • Setze auch keine Termine für den Abend an. Das beschert dir einen freien Kopf sowie Gelassenheit und Geduld für die gemeinsamen Stunden.
  • Bei der vorweihnachtlichen Backaktion mit deinen Kindern geht es nicht darum, die perfekten Plätzchen zu backen. Das Ziel ist vor allem, gemeinsam Zeit zu verbringen und schöne Erinnerungen zu schaffen.
  • Wähle luftige Kleidung, in der ihr euch gut bewegen könnt und wohl fühlt.
  • Beim Plätzchenbacken mit Kindern ist es wichtig, dass eure Kleidung etwas Schokolade oder Plätzchen-Teig abbekommen darf.
  • Falls du und deine Kinder ein warmes Abendessen gewohnt seid, bereite eine Suppe oder einen Gemüseeintopf vor. Beide Speisen kannst du schnell aufwärmen, wenn ihr Hunger bekommt. So hältst du deine Kinder davon ab, ihren Hunger mit Plätzchenteig zu stillen.

Plätzchen backen mit Kindern: Vorbereitungen

Das Plätzchenbacken mit Kindern gelingt leichter, wenn du den Teig vorbereitest.
Das Plätzchenbacken mit Kindern gelingt leichter, wenn du den Teig vorbereitest.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Viele Kinder sind ungeduldig und können sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren. Je jünger sie sind, desto einfacher und unkomplizierter sollte das gemeinsame Plätzchenbacken mit Kindern ablaufen.

Mach dir noch einmal klar, dass es nicht darauf ankommt, mit den Kindern unzählige verschiedene Plätzchen-Rezepte auszuprobieren: Es geht um die schöne gemeinsame Zeit.

  • Wähle ein bis drei einfache, gelingsichere Rezepte – zum Beispiel Haferflockenkekse oder Vanillekipferl.
  • Verwende zum Ausstechen einfache, großflächige Motive wie Sterne, Herzen, Tannenbäume oder Kreise.
  • Bereite die Zutaten für den Keksteig alleine vor. Wiege alles sorgfältig ab und gib die einzelnen Zutaten in kleine Schalen. Dadurch kann ein größeres Kind auch sehr einfach selbständig den Teig zubereiten.
  • Einige Teigsorten, wie beispielsweise Mürbeteig, müssen vor dem Backen erst kaltgestellt werden. Bereite sie am besten schon am Vormittag vor – dann bleibt kleineren Kindern genug Energie für das Ausstechen.
  • Manchen Kindern macht vor allem das Verzieren von Plätzchen Freude. Backe in diesem Fall am Vortag alleine die Plätzchen und lass die Kleinen das Gebäck bunt verzieren.

Plätzchen backen mit Kindern: Diese Rezepte eignen sich

Plätzchen backen ermöglicht den Kindern kreativ zu sein.
Plätzchen backen ermöglicht den Kindern kreativ zu sein.
(Foto: CC0 / Pixabay / FlyerBine)

Kinder freuen sich, wenn sie selbständig arbeiten dürfen. Diese Rezepte lassen ihnen kreativen Freiraum und eignen sich deshalb zum Plätzchenbacken mit Kindern:

  • Spritzgebäck ist ein besonders einfaches und lustiges Rezept für Kinder. Mit dem Spritzsack oder der Gebäckspritze können sie beliebige freie Formen direkt auf das Backblech spritzen. Später können die Kinder Freunden und Verwandten stolz zeigen, welches Plätzchen sie ganz allein gebacken haben!
  • Auch Energy-Balls oder Schokokugeln eigenen sich sehr gut für das Plätzchenbacken mit Kindern: Kinder lieben es, ohne Werkzeug direkt mit den Händen zu arbeiten. 

Tipp: Stelle vorübergehend einen kleinen Kindertisch in die Küche, wenn es die Räumlichkeiten erlauben. Dadurch kann dein Kind in kindgerechter Arbeitshöhe selbstständig und sicher arbeiten.

Plätzchen dekorieren: Das solltest du beachten

Lass die Kinder die selbst gebackenen Plätzchen eigenständig verzieren.
Lass die Kinder die selbst gebackenen Plätzchen eigenständig verzieren.
(Foto: CC0 / Pixabay / skeeze)

Vielen Kindern macht beim Plätzchenbacken besonders das Verzieren viel Freude. Natürliches Deko-Material können sie bedenkenlos zwischendurch naschen.

Besonders gut eignen sich:

Tipp: Kokosflocken und Mandeln sind keine regionalen Zutaten. Nüsse aus der Region sehen genauso dekorativ aus und haben keine langen Transportwege hinter sich. 

Auch mit Schoko-Glasur und Zuckerguss können Kinder die selbstgebackenen Plätzchen verzieren. Die Glasur für die Plätzchen kannst du gut allein vorbereiten. So gehst du sicher, dass sich die Kinder nicht am heißen Topf oder Wasserbad verbrennen.

Achtung: Kaufe für die Glasur nur Schokolade mit Fair-Trade-Siegel. So kannst du sicher sein, dass die Arbeiter auf den Kakao-Plantagen gerechte Löhne für ihre Arbeit erhalten haben.

Backen mit Kindern: Abschied vom Perfektionismus

Beim Plätzchenbacken mit Kindern geht es nicht um Perfektionsarbeit, sondern um die Freude am Tun.
Beim Plätzchenbacken mit Kindern geht es nicht um Perfektionsarbeit, sondern um die Freude am Tun.
(Foto: CC0 / Pixabay / ASSY)

Kinder wollen sich ausprobieren. Es ist nicht ihr Ziel, 50 identische Plätzchen zu backen. Sie wollen lieber viele verschiedene Plätzchen kreieren und kreativ sein!

  • Sei großzügig und schenke den Kindern diesen Backtag und ihre kreativen Backerfahrungen.
  • Kinder müssen die Plätzchen nicht perfekt und eng nebeneinander ausstechen. Vielleicht entsteht durch die verschiedenen ausgestochenen Formen ja sogar ein kreatives neues Plätzchen?
  • Findet gemeinsam lustige Plätzchen zwischen den Lücken und backt auch diese Unikate.
  • Lass deinem Kind Zeit. Wenn ihr es nicht schafft, alle geplanten Plätzchen-Rezepte an einem Tag zu backen, ist das nicht schlimm.
  • Beim Plätzchenbacken mit Kindern ist es wichtig, dass ihr euch zwischendurch auch mal eine gemeinsame Pause gönnt. Eine Tasse heiße Schokolade oder Melissentee zu den ersten lauwarmen Plätzchen stärkt die Motivation für das nächste Rezept.

Plätzchen backen: So lernen Kinder dazu

Plätzchen backen macht den Kindern mehr Spaß, wenn sie zwischendurch schlecken dürfen.
Plätzchen backen macht den Kindern mehr Spaß, wenn sie zwischendurch schlecken dürfen.
(Foto: CC0 / Pixabay / mintchipdesigns)

Gemeinsam Teig zu kneten, auszustechen und Plätzchen zu backen, spricht alle Sinnesebenen an. Lass deine Kinder frei ausprobieren, was ihnen gerade einfällt. So können sie das Leben mit sämtlichen Sinnen begreifen:

  • Lass dein Kind mit dem Teig spielen. Teig fühlt sich gut an. Wenn dein Kind den Teig knetet und erwärmt, wird der Teigklumpen immer weicher. Gönne deinem Kind diese Erfahrungen.
  • Wie schmeckt roher Teig? Schmeckt jeder Teig anders? Warum schmeckt roher Teig so anders als die gebackenen Plätzchen? Gib deinem Kind die Chance, das alles selbst herauszufinden. Wähle vegane Plätzchen-Rezepte, wenn du Bedenken wegen Salmonellen in Eiern hast.
  • Wie gut der Zimt und all die anderen Gewürze riechen! Auch die Nase möchte etwas erleben. Lass das Kind die Gewürze für die Plätzchen mit der eigenen Nase auswählen.

Versuche beim Plätzchenbacken mit Kindern einmal selbst, alles wieder durch die Augen eines Kindes zu betrachten. Achtsamkeit im Alltag bekommt dadurch eine ganz neue Dimension.

Plätzchenbacken mit Kindern: Tipps für Erwachsene

Kinder sollen sich beim Plätzchenbacken austoben können. Die folgenden Tricks schonen währenddessen die Nerven der Erwachsenen:

  • Schütze deine Kleidung und die der Kinder mit einer Schürze.
  • Räume alles von der Arbeitsfläche, was zerbrechen kann.
  • Erkläre den Kindern, wie gefährlich ein Backofen oder ein heißes Backblech sein können.
  • Falls sie noch zu klein sind, um die Gefahren zu begreifen, verlege das Ausstechen der Plätzchen an den Esstisch oder an einen Kindertisch.
  • Ein Kindertisch eignet sich besonders gut für das Plätzchenbacken mit Kindern, weil die Arbeitsfläche in kindgerechter Höhe ist. Kinder erreichen die Arbeitsfläche, ohne auf einem wackligen Stuhl zu balancieren.

(Foto: Getty Images Pro / Martinan)

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: