Rezepte mit wenigen Zutaten: Inspiration für Gerichte aus der Vorratskammer

Foto: CC0 / Pixabay / Ray_Shrewsberry

Wir zeigen dir zahlreiche Rezepte mit wenigen Zutaten – so kannst du deine Vorratskammer leeren und ihren Inhalt zu leckeren Gerichten verarbeiten.

Vielleicht hast du dir einen Notvorrat angelegt, wie ihn das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft empfiehlt. Oder du hast einfach viel in deinen Küchenschränken rumstehen, das bald abläuft. Denn auch haltbare Lebensmittel müssen früher oder später gegessen werden. Deswegen haben wir eine Übersicht an Rezepten mit wenigen Zutaten für dich zusammengestellt. Die Rezepte eignen sich gut, um Platz im Vorratsschrank zu schaffen oder ohne einen neuen Einkauf etwas zuzubereiten.

Rezepte mit wenig Zutaten: Suppen und Salate

Tomatensuppe: Du kannst dieses Rezept mit wenigen Zutaten nachkochen.
Tomatensuppe: Du kannst dieses Rezept mit wenigen Zutaten nachkochen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Viele Gerichte kannst du aus wenigen und haltbaren Zutaten herstellen. Ein Klassiker sind unterschiedliche Suppen:

Doch auch Salate kannst du mit nur wenigen Zutaten zubereiten:

Hauptgerichte mit Zutaten aus dem Vorratsschrank

Richtig gelagert lange haltbar: Reis, Nudeln und Kartoffeln.
Richtig gelagert lange haltbar: Reis, Nudeln und Kartoffeln.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Für viele Hauptgerichte benötigst du nur wenige Zutaten, die wahrscheinlich bereits in deinem Vorratsschrank stehen:

Verschiedene Pürees, zum Beispiel:

Nudeln mit diversen Pestosorten wie:

Rezept mit wenigen Zutaten: Sauerkrautpfanne

Für die Sauerkrautpfanne benötigst du:

  • 250 g Kartoffeln
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Sauerkraut (fertig aus dem Glas oder selbstgemachtes Sauerkraut)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Und so funktioniert die Zubereitung:

  1. Wasche die Kartoffeln und die Paprika, schneide beides in Würfel.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie ebenfalls in Würfel.
  3. Erhitze etwas Pflanzenöl in einer großen Pfanne und brate die Zwiebeln darin circa zwei Minuten an.
  4. Gib Kartoffeln, Paprika und Tomatenmark hinzu und brate das Ganze weitere zwei Minuten an.
  5. Füge nun das Sauerkraut hinzu und lösche alles mit Gemüsebrühe ab.
  6. Lasse die Sauerkrautpfanne bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten lang köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.
  7. Schmecke das Ganze abschließend mit Salz und Pfeffer ab.

Wenn es doch ein paar mehr Zutaten sein dürfen, hast du für dieses Rezept zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Du kannst die Sauerkrautpfanne mit Gewürzen wie Paprikapulver ergänzen, frischen Knoblauch hinzugeben oder Kräuter wie Majoran oder Petersilie verwenden.

Letscho selber machen: Ein Rezept

Für das Letscho-Rezept brauchst du Paprika und noch ein paar weitere Zutaten.
Für das Letscho-Rezept brauchst du Paprika und noch ein paar weitere Zutaten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Didgeman)

Die Zutaten für zwei Personen:

  • 3 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Zitronensaft
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer

Die Zubereitung:

  1. Wasche und entkerne die Paprika, schneide sie in Streifen.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie in Würfel.
  3. Erhitze das Pflanzenöl in einem Topf und dünste die Zwiebel darin an.
  4. Gib die Paprikastreifen hinzu und dünste sie einige Minuten an.
  5. Füge Tomatenmark sowie Tomaten hinzu und verrühre das Ganze.
  6. Lasse das Letscho etwa 20-30 Minuten lang köcheln. Rühre dabei gelegentlich um, damit nichts anbrennt. Sollte das Letscho zu stark einkochen, gieß etwas Gemüsebrühe hinzu.
  7. Schmecke das Gemüse kurz vor Ende der Garzeit mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer ab.

Das Letscho passt unter anderem zu Brot, Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Du kannst natürlich auch frische Tomaten für das Rezept benutzen. Du kannst noch frischen Knoblauch, Petersilie oder Paprikapulver ergänzen.

Mit einem Frühstück aus wenigen Zutaten in den Tag starten

Frühstück aus wenigen Zutaten: Dafür gibt es mehrere Rezepte.
Frühstück aus wenigen Zutaten: Dafür gibt es mehrere Rezepte.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Auf ein abwechslungsreiches Frühstück musst du auch bei einer begrenzten Auswahl an Zutaten nicht verzichten:

Snacks und Süßes: Ideen mit wenigen Zutaten

Snacken klappt auch mit wenigen Zutaten gut.
Snacken klappt auch mit wenigen Zutaten gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Gelegentlich muss zwischendurch ein Snack oder etwas Süßes her.

Passende Ideen für den süßen Hunger:

Rezepte für herzhafte Snacks:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: