Spitzkohl-Rezepte: als Salat, Gemüsebeilage oder Eintopf zubereiten

Spitzkohl
Foto: Pascal Thiele / Utopia

Spitzkohl kannst du vielseitig zubereiten – ob als Salat, Gemüsebeilage oder Eintopf. Mit unseren Rezepten und Anleitungen machst du aus dem Kohl ein schmackhaftes, einfaches und gesundes Essen.

Im Herbst hat Kohl Saison: Dann gibt’s neben China-, Rot- und Weißkohl auch den nicht ganz so geläufigen Spitzkohl aus regionalem Anbau frisch vom Feld. Da Kohl lange haltbar ist, bekommst du ihn noch bis in den April aus Lagerung zu kaufen. In den frühen Sommermonaten gibt es den Spitzkohl wieder frisch vom Feld.

Es gibt viele Gründe, den Spitzkohl häufiger auf den Speiseplan zu nehmen: Er liefert nicht nur jede Menge Vitamin C, sondern auch Vitamin B1 und B2 sowie den Mineralstoff Kalium. Im Vergleich zu anderen Kohlsorten gilt Spitzkohl als leichter verdaulich.

Hinweis: Wir empfehlen, alle Zutaten in Bio-Qualität und aus der Region zu beziehen. Sie vermeidest du unnötige Pestizide und überflüssige Transportwege – das reduziert deinen CO2-Fußabdruck.

Spitzkohl-Rezept: Sauer-süße Gemüsebeilage

Spitzkohl-Rezept: Mit Kümmel und Rosinen in Essig gekocht.
Spitzkohl-Rezept: Mit Kümmel und Rosinen in Essig gekocht.
(Foto: CC0 / Pixabay / krzys16)

Wenn du Spitzkohl in dünne Scheiben schneidest und mit Essig und etwas Süße zubereitest, erhältst du mit wenigen Zutaten eine leckere Gemüsebeilage. Du brauchst dafür folgende Zutaten (Beilage für 4 – 6 Personen):

Die Zubereitung dauert etwa 15 Minuten:

  1. Viertel den Spitzkohl, entferne den Strunk und schneide ihn in feine Scheiben. Diese wäschst du gründlich in klarem Wasser.
  2. Erhitze etwas Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf und gib den Kohl, einen Teelöffel Cuminsamen im Ganzen sowie wie eine kräftige Prise Salz und schwarzen Pfeffer hinzu. Decke die Pfanne ab.
  3. Nach etwa drei Minuten gibst du einige Esslöffel Essig und die Rosinen hinzu.
  4. Bei geschlossenem Deckel lässt du den Kohl für etwa 15 Minuten leicht braten. Rühre dabei regelmäßig um. Nach Bedarf kannst du noch etwas mehr Öl und/oder Essig hinzugeben.
  5. Kurz bevor der Spitzkohl fertig ist, gibst du ein bis zwei Esslöffel Zucker bzw. Süßungsmittel deiner Wahl hinzu. Lasse alles noch einmal für etwa zwei Minuten köcheln.

Servieren kannst du die süß-saure Gemüsebeilage zum Beispiel zu Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder Reis.

Apfel-Spitzkohl-Salat – besonders gesundes Rezept

Besonders gesund kannst du Spitzkohl verwenden, wenn du ihn roh als Salat zubereitest. Denn der Kohl ist besonders reich an Vitamin C, das jedoch extrem hitzeempfindlich ist. Beim Kochen geht es daher zum Großteil verloren. Du brauchst folgende Zutaten für den Apfel-Spitzkohl-Salat (für ca. 6 Personen):

Zubereitung (ca. 5 – 10 Minuten):

  1. Viertele den Spitzkohl, entferne den Strunk und schneide den Kohl in sehr feine Streifen. Wasche diese gründlich mit Wasser.
  2. Gib etwa drei bis fünf Esslöffel Öl hinzu und schmecke das Dressing mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Nach Belieben kannst du auch je ein bis zwei Esslöffel Honig und Aceto Balsamico hinzufügen.
  4. Vermenge alles gut miteinander und röste die Walnüsse bzw. die Kürbis- / Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne an.
  5. Kurz vor dem Servieren gibst du die angerösteten Nüsse bzw. Kerne zum Spitzkohl-Salat.

Deftiger Spitzkohl-Eintopf mit Möhren und Kartoffeln

Spitzkohl-Eintopf mit Möhren und Kartoffeln.
Spitzkohl-Eintopf mit Möhren und Kartoffeln.
(Foto: Pascal Thiele / Utopia)

Die meisten Kohlsorten eignen sich bestens für Suppen und Eintöpfe – so auch der Spitzkohl. Mit dem folgenden Rezept bereitest du den Spitzkohl auf deftig-schmackhafte Art und Weise zu. Für 4 Personen brauchst du folgende Zutaten:

Zubereitung (ca. 1 Stunde):

  1. Viertele den Spitzkohl, entferne den Strunk und schneide den Kohl grobe Stücken oder dünne Streifen. Wasche sie dann in kaltem Wasser.
  2. Als nächstes wäschst du die Kartoffeln und schneidest sie in grobe Würfel. Handelt es sich um Bio-Kartoffeln, brauchst du sie nicht extra schälen.
  3. Wasche auch die Möhren und schneide diese in ca. 1 cm dicke Scheiben.
  4. Schäle und würfele die Zwiebeln und hacke den Knoblauch in feine Stückchen.
  5. Brate die Zwiebeln in einem großen Topf mit reichlich Olivenöl für etwa zwei Minuten an. Dann gibst du den Knoblauch hinzu.
  6. Füge nun reichlich Kümmel und Kreuzkümmel hinzu, außerdem eine kräftige Prise schwarzen Pfeffer sowie zwei gehäufte Teelöffel süßes Paprika-Pulver und einen halben Teelöffel scharfes Paprika-Pulver.
  7. Spüle die Linsen gründlich, gib sie zu den Zwiebeln und brate sie für zwei Minuten an.
  8. Füge nun den Spitzkohl, die Kartoffeln und die Möhren hinzu und brate unter Rühren für weitere drei Minuten an.
  9. Lösche nun alles mit einem Liter Gemüsebrühe ab und gib noch die Lorbeerblätter hinzu.
  10. Decke nun den Topf ab und reduziere die Hitze.
  11. Lasse den Spitzkohl-Eintopf für etwa 30 Minuten köcheln, bis alle Zutaten weich sind.
  12. Optional: Wenn du Räuchertofu beigeben magst, würfele diesen und brate ihn in ausreichen Öl an, bis er schön kross ist. Gib die Tofu-Stückchen zum Schluss mit in den Eintopf.
  13. Gib zum Schluss ein paar Spritzer Kräuteressig, je 1 Teelöffel Bohnenkraut und Dill hinzu und schmecke den Eintopf mit Salz und nach Bedarf mit weiteren Gewürzen ab.

Spitzkohl-Eintopf: Leckere Variationen

  • Anstatt der Möhren und Kartoffeln kannst du natürlich auch anderes Gemüse der Saison hinzugeben. Du kannst den Eintopf auch nur mit Spitzkohl oder auch mit weiteren Kohlsorten zubereiten.
  • Wenn du es cremiger magst, kannst du den Spitzkohl-Eintopf zum Schluss noch mit Kokosmilch oder (veganer) Sahne oder Cuisine verfeinern.
  • Mit etwas Tandoori, Garam Masala oder Curry-Gewürz kannst du dem Rezept noch einen indischen Touch verleihen.

Rezepte mit Spitzkohl: Thai-Pasta

In Kombination mit einer cremigen Kokos-Erdnuss-Sauce schmeckt der heimische Spitzkohl lecker exotisch, noch dazu kannst du das Gericht im Handumdrehen zubereiten. Für zwei Portionen brauchst du folgende Zutaten:

Hinweis: Verwende am besten Bio-Zutaten, die aus der Region stammen. So vermeidest du Pestizide und lange Transportwege.

So bereitest du das Rezept mit Spitzkohl zu:

  1. Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide sie in Scheiben. Schäle Knoblauch und Ingwer und hacke beides fein.
  2. Putze den Spitzkohl, entferne den Strunk und schneide den Kohl in feine Streifen. Putze die Möhren und schneide sie ebenfalls in feine Streifen.
  3. Erhitze das Öl in einer großen Pfanne und dünste Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin für etwa zwei Minuten.
  4. Gib den Spitzkohl und die Karotten hinzu und dünste sie für einige Minuten mit an. Salze dann das Gemüse.
  5. Gieße die Kokosmilch und die Gemüsebrühe in die Pfanne und rühre die Erdnussbutter unter. Koche die Mischung auf und lasse sie für ein paar Minuten kochen, bis das Gemüse gar ist.
  6. Bereite währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung zu.
  7. Schmecke die fertige Sauce mit Limettensaft und Sambal Oelek ab.
  8. Mische die Nudeln und die Sojasprossen mit der Sauce und garniere sie mit dem frischen Koriander.

Tipp: Gehackte Erdnusskerne geben dem Gericht eine interessante Textur und schmecken sehr gut dazu.

Spitzkohl mit Rahmpilzen: Ein cremiges Rezept mit Spitzkohl

Sowohl Spitzkohl als auch Champignons passen gut in eine cremige Sauce. Du kannst sie zum Beispiel zu Kartoffeln, Kartoffelrösti oder Semmelknödeln servieren. Für zwei Portionen brauchst du:

So bereitest du dieses Spitzkohl-Rezept zu:

  1. Putze den Spitzkohl, viertele ihn und entferne den Strunk. Schneide den Kohl in Streifen.
  2. Putze und viertel die Champignons. Schäle die Knoblauchzehe und hacke sie fein.
  3. Zerlasse die Butter in einem Topf und dünste den Spitzkohl darin an, bis er leicht braun wird.
  4. Gieße die Brühe in den Topf, gib den Thymian dazu und lasse den Spitzkohl zugedeckt für etwa 10 Minuten köcheln. Nimm dann den Deckel ab, rühre die Crème fraîche unter und lasse die Sauce etwas einkochen, sodass sie cremig wird.
  5. Brate währenddessen die Champignons in Öl in einer Pfanne an und würze sie mit Salz und Pfeffer.
  6. Vermische die Pilze mit der fertigen Spitzkohl-Sauce und garniere diese nach Belieben mit Petersilie oder Schnittlauch.

Fleckerl sind kleine, quadratische Nudeln, die aus Österreich stammen. Wenn du sie in deiner Region nicht bekommst, kannst du stattdessen Bandnudeln verwenden. Meistens werden Krautfleckerl mit Weißkohl zubereitet – mit Spitzkohl schmecken sie aber mindestens genauso gut.

Für drei Portionen brauchst du diese Zutaten:

  • 500g Spitzkohl
  • 300g Fleckerl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz oder Öl
  • 1 gute Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

So bereitest du die Spitzkohl-Fleckerl zu:

  1. Putze den Spitzkohl, entferne den Strunk und schneide den Kohl in feine Streifen. Salze den Kohl, knete ihn gut durch und lasse ihn für etwa 15 Minuten ruhen.
  2. Koche die Fleckerl nach Packungsanweisung.
  3. Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide die Hälften in Scheiben.
  4. Erhitze das Öl in einer Pfanne und dünste die Zwiebeln darin glasig. Gib den Zucker hinzu und lasse ihn karamellisieren.
  5. Gib den Spitzkohl in die Pfanne und decke diese zu. Dünste den Kohl, bis er gar ist. Nimm dabei regelmäßig den Deckel ab und rühre den Kohl um. Falls dieser droht, anzubrennen, kannst du ein bisschen Wasser hinzufügen.
  6. Würze den Spitzkohl mit Pfeffer und rühre die gekochten Fleckerl unter. Decke die Pfanne für etwa eine Minute zu, damit sich die Fleckerl in der Sauce aufwärmen können. 

Tipps: Mit einer Prise Kümmel, etwas Senf und kleinen Räuchertofu-Würfeln wird dieses Gericht schön deftig. Außerdem passen frische Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch gut dazu – streue sie vor dem Servieren über die Spitzkohl-Fleckerl. 

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: