Frühstück für Kinder: 3 gesunde und leckere Rezept-Ideen

Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap

Ein Frühstück für Kinder sollte möglichst nährstoffreich und sättigend sein und vor allem gut schmecken. Wir zeigen dir drei Rezepte, mit denen du den Frühstückstisch aufpeppen kannst.

Frühstück für Kinder: Süße Frühstücks-Pizza

Dieses etwas unkonventionelle Frühstück für Kinder eignet sich besonders für ein ausgedehntes Sonntags-Frühstück. Schon die Zubereitung macht Kindern viel Spaß, insbesondere das Dekorieren und Belegen der süßen „Pizza“. Um Zeit zu sparen, kannst du den „Pizza-Boden“ auch schon einen Abend vorher vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Für eine Frühstücks-Pizza (für ca. 4 Personen) brauchst du:

So bereitest du das süße Frühstück für Kinder zu:

  1. Gib die Mandeln in eine Küchenmaschine oder einen Mixer und zermahle sie zu einer groben Masse.
  2. Gib die Trockenfrüchte hinzu und püriere die Zutaten, bis sie sich vollständig vermischt haben. Eventuell musst du größere Früchte (wie Datteln) vorher etwas klein schneiden. Tipp: Wenn du keine Küchenmaschine hast, kannst du auch gemahlene Mandeln kaufen und diese mit den Trockenfrüchten in einem hohen Gefäß pürieren. Gib dafür eventuell ein paar Löffel warmes Wasser hinzu.
  3. Gib die Haferflocken hinzu und vermische sie im Mixer oder mit dem Pürierstab gut mit der Mandel-Frucht-Masse.
  4. Gib Margarine beziehungsweise Butter mit dem Honig oder Sirup in einen Topf und bring beides unter Rühren zum Schmelzen.
  5. Gib die flüssigen Zutaten und eine Prise Salz zu der Nuss-Frucht-Masse und vermenge nochmals alle Zutaten gut miteinander.
  6. Wenn du magst, kannst du auch etwas Zimt oder Vanille hinzufügen.
  7. Fette ein Blech oder eine Springform mit etwas Margarine ein und verteile anschließend den „Pizza-Teig“ darauf. Forme daraus eine runde oder eckige „Pizza“.
  8. Stelle die Frühstücks-Pizza für mindestens zwei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.
  9. Vermische für das Topping den Joghurt mit der Marmelade und verteile diese „Pizza-Soße“ anschließend auf dem Boden.
  10. Jetzt können deine Kinder die Pizza mit den Toppings ihrer Wahl belegen.

Tipp: Achte beim Kauf der Lebensmittel möglichst auf Bio-Ware. Damit unterstützt du eine Landwirtschaft, die ohne synthetische Pestizide arbeitet. Um die Pizza noch nachhaltiger zu gestalten, solltest du bei der Auswahl der Trockenfrüchte am besten auf Rosinen aus europäischem Anbau zurückgreifen. Diese mussten weitaus kürzere Transportwege zurücklegen als Datteln aus Tunesien oder Cranberries aus den USA.

Für Frühstücksmuffel: Schoko-Erdnuss-Smoothie

Ein Bananen-Schoko-Smoothie ist ein beliebtes und gesundes Frühstück für Kinder.
Ein Bananen-Schoko-Smoothie ist ein beliebtes und gesundes Frühstück für Kinder. (Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Dieser Smoothie kann die Rettung sein, wenn dein Kind kein großer Frühstücksfan ist oder zum Frühstück am liebsten Schoko-Riegel essen würde. Denn es handelt sich gewissermaßen um einen Schoko-Erdnuss-Riegel in flüssiger und gesunder Form. Du kannst den Smoothie auch gut in einen wiederverwendbaren Trinkbecher füllen und deinem Kind als Pausen-Snack mitgeben.

Für eine (Kinder-)Portion Smoothie brauchst du:

So geht das schnelle Frühstück für Kinder:

  1. Schäle die Banane und gib anschließend alle Zutaten zusammen in einen Mixer.
  2. Püriere die Zutaten so lang, bis ein cremiger Smoothie entstanden ist.

Tipp: Achte darauf, wirklich Erdnussmus und keine Erdnussbutter zu verwenden. Reines Erdnussmus enthält in der Regel keine zugesetzten Zutaten wie Salz, Zucker oder Palmöl. Beim Kakaopulver solltest du am besten ungesüßten Kakao verwenden. Achte hier zudem darauf, FairTrade-Ware zu kaufen. So stellst du sicher, dass alle beteiligten Arbeiter*innen in der Produktionskette gerecht behandelt und bezahlt wurden.

Herzhaftes Frühstück für Kinder: Kürbis-Nuss-Aufstrich

Kürbis ist aufgrund seiner leichten Süße oft auch für Kinder ein attraktives Gemüse.
Kürbis ist aufgrund seiner leichten Süße oft auch für Kinder ein attraktives Gemüse. (Foto: CC0 / Pixabay / 9883074)

Dieser nussige Kürbisaufstrich enthält nicht nur eine beachtliche Portion an Vitamin A, sondern schmeckt Kindern oft besonders gut, da der weiche und leicht süßliche Kürbis dem Aufstrich einen angenehmen Geschmack und eine cremige Konsistenz verleiht. Am besten servierst du den Aufstrich mit ein paar Scheiben Vollkornbrot. Wenn du dies selbst backen willst, findest du hier ein Rezept: Vollkornbrot selber backen: Rezept für saftiges Brot

Für drei bis vier Portionen Aufstrich brauchst du:

Zubereitung:

  1. Wasch das Gemüse und schneide es in Würfel.
  2. Erhitze das Öl in einem Topf und brate zunächst die Zwiebeln für drei bis vier Minuten an.
  3. Gib die Kürbis- und Karottenstücke hinzu und lass das Gemüse bei geschlossenem Deckel für zehn bis 20 Minuten dünsten, bis es weich ist.
  4. Nimm den Topf vom Herd und gib Salz, Nüsse und eventuell Kräuter hinzu.
  5. Pürier die Masse zu einem cremigen Aufstrich.

Tipp: In den Herbst- und frühen Wintermonaten kannst du den Aufstrich vollständig aus regionalen Zutaten herstellen.

Frühstück für Kinder: Gesunde Bananen-Pancakes

Ersetzt du Weißmehl und Zucker durch Haferflocken und Bananen, erhältst du nährstoffreiche und gesunde Frühstücks-Pancakes für Kinder und Erwachsene.
Ersetzt du Weißmehl und Zucker durch Haferflocken und Bananen, erhältst du nährstoffreiche und gesunde Frühstücks-Pancakes für Kinder und Erwachsene. (Foto: CC0 / Pixabay / ArtCoreStudios)

Pancakes beziehungsweise Pfann- oder Eierkuchen sind ein beliebtes Frühstück für Kinder. Allerdings bestehen sie oft aus Weißmehl und Zucker und sind relativ nährstoffarm. Diese gesunde Alternative enthält hingegen Haferflocken und Bananen, die dein Kind mit komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen sowie B-Vitaminen, Magnesium und Kalium versorgen. Die Eier sorgen für eine extra Ladung Protein.

Wichtig: Kaufe möglichst Bio-Eier ohne Kükenschreddern.

Für zwei Portionen brauchst du:

So geht das leckere Frühstück für Kinder:

  1. Gib die geschälten Bananen mit Eiern, Haferflocken, Backpulver und Salz in ein Gefäß und püriere die Zutaten mit einem Pürierstab zu einem cremigen, homogenen Teig. Alternativ kannst du dafür auch einen Mixer benutzen.
  2. Lass den Teig für mindestens zehn Minuten ruhen, sodass er anfängt, einzudicken.
  3. Gib etwas Öl in eine Pfanne und erhitze es auf mittlerer Stufe.
  4. Gib pro Pancake circa zwei bis vier Esslöffel Teig in die Pfanne und brate ihn von beiden Seiten für drei bis vier Minuten an. Wiederhole die Prozedur, bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Serviere die Pancakes nach den Vorlieben deines Kindes mit verschiedenen Toppings.

Tipp: Wenn du zum Teig ein bis zwei Esslöffel geschrotete Leinsamen hinzufügst, versorgen die Pancakes dein Kind zusätzlich mit gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: