Osterbrunch-Ideen: Rezepte für ein leckeres Osterfrühstück

Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos

Für deinen Osterbrunch fehlen dir noch die richtigen Ideen? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir gesunde und nachhaltige Rezepte, die satt und glücklich machen.

Wer einen Osterbrunch organisiert, möchte natürlich nichts vergessen und jede:n zufrieden stellen. Besonders gut schmeckt Selbstgemachtes. Dadurch sparst du außerdem viel Verpackungsmüll und weißt ganz genau, was in deinem Essen steckt. Außerdem kannst du viele Speisen als vegane Variante servieren.

Im Folgenden findest du viele Tipps und Osterbrunch-Ideen für

  • Brot und Brötchen,
  • Aufstriche,
  • Eivariationen,
  • Kuchen und Gebäck,
  • Getränke und
  • Obst und Gemüse.

Die Grundlage für den Osterbrunch: Selbstgemachtes Brot und Brötchen

Selbstgebackenes Brot ist eine leckere Grundlage für den Osterbrunch.
Selbstgebackenes Brot ist eine leckere Grundlage für den Osterbrunch.
(Foto: CC0 / Pixabay / fancycrave1)

Brunch ohne Brot oder Brötchen? Für die meisten kaum vorstellbar. Häufig werden industriell hergestelltes Brot und Brötchen in unnötig viel Plastikverpackung verkauft. Diese enthalten oft ungesunde Inhaltsstoffe und sind wegen kurzer Gehzeiten schwer verträglich. Probiere es für deinen Osterbrunch doch einmal mit selbst gebackenem Brot oder eigens zubereiteten Brötchen. So kannst du die Backwaren ganz nach deinem Geschmack variieren.

Wähle zum Beispiel eines dieser Rezepte für leckeres, frisches Brot. Egal, ob es klassisch, vegan, glutenfrei oder proteinhaltig sein soll – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei:

Bevorzugst du Brötchen? Dann lass dich von diesen vielseitigen Brötchenrezepten inspirieren:

Ideen für den Osterbrunch: Herzhafte und süße Aufstriche

Bei den Aufstrichen für den Osterbrunch kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.
Bei den Aufstrichen für den Osterbrunch kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Natürlich möchtest du zu deinen selbstgemachten Brötchen oder deinem frisch gebackenen Brot auch ein paar leckere Aufstriche servieren. Auch diese bekommst du in einer großen Vielfalt im Supermarkt – doch auch hier lauern unter anderem Plastik, Konservierungsstoffe und zu viel Zucker. Mache deine Brotaufstriche lieber selbst. Das geht schnell, ist meist günstiger und vor allem nachhaltiger.

Ideen für selbstgemachte Marmeladen:

Da das Osterfest meistens im April und manchmal sogar schon Ende März ist, solltest du frische Marmeladen nur mit saisonalem Obst oder Gemüse herstellen. Natürlich kannst du jegliches Obst oder Gemüse zu seiner jeweiligen Saison zu Marmelade kochen und beim Osterbrunch servieren. Diese fünf Marmeladenrezepte können wir dir aus saisonaler Sicht besonders als Osterfrühstück-Idee empfehlen:

Weitere Aufstrich-Ideen für deinen Osterbrunch:

Tipp: Auch bei der Butter kannst du kreativ werden. Probiere zum Beispiel Knoblauchbutter, Tomatenbutter oder Salbeibutter für den Osterbrunch aus. 

Eivariationen zum Osterbrunch

Eier gehören nicht nur an Ostern für viele zum Brunch dazu.
Eier gehören nicht nur an Ostern für viele zum Brunch dazu.
(Foto: CC0 / Pixabay / arinaja)

Für viele gehört ein Ei zum Frühstück oder Brunch dazu, vor allem an Ostern. Und es muss nicht immer ein gekochtes Ei sein – du hast viele Möglichkeiten für leckere Variationen. 

Ganz wichtig bei Eiern: Kaufe Eier unbedingt in Bio-Qualität und wenn möglich von Betrieben, bei denen die männlichen Küken nicht geschreddert werden (Stichwort Bruderhahn-Initiative oder Eier ohne Kükenschreddern). Am besten besorgst du sie bei einem Bauern in deiner Nähe oder kaufst sie auf einem Wochenmarkt. So kannst du sicher sein, dass du mit deinem Geld keine grausame Hühnerhaltung unterstützt. Mehr Infos zum Thema Eier: Bio-Eier, Freilandeier, Bodenhaltung – welche Eier soll ich kaufen?

Mögliche Rezepte mit Eiern:

Tipp für Veganer: Veganes Rührei: Einfaches Rezept für das Frühstück.

Für den süßen Hunger beim Osterbrunch: Ideen für Kuchen und Gebäck

Waffeln gehen schnell und schmecken Groß und Klein – passend für deinen Osterbrunch.
Waffeln gehen schnell und schmecken Groß und Klein – passend für deinen Osterbrunch.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Zu einem ausgewogenen Brunch gehört zweifellos auch eine süße Komponente. Speziell zu Ostern könntest du zum Beispiel ein klassisches oder veganes Osterlamm backen oder verschiedenes Ostergebäck ausprobieren.

Auch Pfannkuchen sind eine gute Idee für den Osterbrunch – vor allem, wenn sie noch warm auf dem Teller landen. Hier findest du Pfannkuchenrezepte für jeden Geschmack:

Möchtest du lieber einen Kuchen servieren, passt ein veganer Karottenkuchen oder ein Veganer Rhabarberkuchen perfekt zu Ostern. Mehr Ideen findest du hier: Für Ostern backen: Mit diesem Gebäck wird es feierlich.

Auch ein Klassiker zum Brunch: Waffeln. Wir haben sowohl klassische als auch vegane Rezepte für dich: ZimtwaffelnVegane WaffelnButtermilchwaffeln. Dazu passen Puderzucker, selbstgemachtes Apfelmus oder Kompott.

Getränke für das Osterfrühstück

Selbstgemachter Eistee ist eine leckere Erfrischung an milden Frühlingstagen.
Selbstgemachter Eistee ist eine leckere Erfrischung an milden Frühlingstagen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pexels)

Neben all dem leckeren Essen darfst du die Getränke nicht vergessen. Mit Wasser, Kaffee, Tee und Saft machst du bei deinem Osterbrunch nichts falsch.

Auch bei den Getränken musst du dich nicht komplett auf gekaufte Varianten verlassen. Hier sind einige nachhaltige Ideen:

Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich ein paar außergewöhnlichere Getränke servieren. Probiere zum Beispiel klassischen oder veganen selbstgemachten Chai Latte, Kombucha-Tee, selbstgemachten Eistee oder selbstgemachten Rhabarbersaft aus.

Obst und Gemüse im April: Saisonale Osterbrunch-Ideen

Gesund und saisonal: Feldsalat mit Radieschen zum Osterfrühstück.
Gesund und saisonal: Feldsalat mit Radieschen zum Osterfrühstück.
(Foto: CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen)

Frisches Obst und Gemüse runden einen ausgiebigen Osterbrunch perfekt ab. Allgemein solltest du darauf achten, Obst und Gemüse saisonal einzukaufen. Welche Sorten im April bereits Saison haben, erfährst du in unserem Saisonkalender. Obwohl es im April oft noch recht kühl draußen ist, kannst du zum Beispiel folgende Salate aus regionalem Anbau zubereiten:

Außerdem gibt es ab April wieder leckeren Rhabarber. Äpfel wachsen in dem Frühlingsmonat zwar noch nicht, können aber aus Lagerung bezogen werden. Vielleicht hast du ja sogar dein eigenes Apfellager im Keller oder selbstgemachtes Apfelmus vom letzten Sommer. 

Wichtig: Möchtest du unbedingt noch mehr beziehungsweise anderes Obst und Gemüse servieren, solltest du darauf achten, dass du es in Bio-Qualität kaufst. Als Herkunftsländer solltest du südeuropäische Länder den Überseeregionen vorziehen, da die Transportwege von ihnen noch vergleichsweise kurz sind. Auch Tiefkühlobst ist meist nachhaltiger als Früchte, die um den halben Erdball geflogen sind.

Sonstige Ideen und Vorschläge für deinen Osterbrunch

Mit einem grünen Smoothie wird dein Osterbrunch vielseitig.
Mit einem grünen Smoothie wird dein Osterbrunch vielseitig.
(Foto: CC0 / Pixabay / anasegota)

Möchtest du deinen Osterbrunch noch vielseitiger gestalten, findest du hier weitere Ideen und Rezepte rund ums Thema Frühstück und Brunch:

Viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte und Frohe Ostern!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Pin it!
Pin it!
(Foto: CC0 / Pixabay)
** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: